Du bist hier: Home > Kit-Ecke > High Planes Models > IAI Dagger A

IAI Dagger A

(High Planes Models - Nr. HPK072071)

High Planes Models - IAI Dagger A

Produktinfo:

Hersteller:High Planes Models
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:HPK072071 - IAI Dagger A
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2012
Preis:ca. 35 €
Inhalt:
  • 4 graue Spritzlinge
  • 1 klarer Spritzling
  • Decals
  • Bauanleitung

Besprechung:

Vor ca. einem Jahr kündigte der damals noch australische Kleinserienhersteller "High Planes Models" (HPM) seinen ersten Komplettspritzgussbausatz an. Dabei handelte es sich um die australische Mirage III, die israelische "IAI Nesher" und die darauf basierende "IAI Dagger A", welche von Argentinien im Falklandkrieg eingesetzt wurde. Rechtzeitig zum 30. Jahrestag des Falklandkrieges wurde Ende März 2012 mit der Auslieferung der Bausätze begonnen. Ich hatte den Bausatz vorab bestellt und wartete gespannt darauf.

Was erhält man nun für sein Geld?

Der Bausatz wird in einem sehr stabilen Pappkarton mit einer sehr schönen Grafik auf dem Deckel ausgeliefert. In der Schachtel befinden sich vier mit A, B, C, und E bezeichnete Spritzäste aus grauem Kunststoff, ein mit D gekennzeichneter Spritzast aus klarem Kunststoff, ein Decalbogen mit den wichtigsten Markierungen und eine dreiseitige Bauanleitung, welche in 17 Baustufen den Bau erklärt.

Die Bauanleitung enthält Angaben für Farben von Gunze, Humbrol, Modelmaster, Revell, Tamiya und X-Tracolor. Eine A3-formatige Farbdarstellung illustriert die drei möglichen Bemalungsschemata von Flugzeugen aus dem Falklandkrieg und die Position der Markierungen.

An Spritzast "A" enthält:

  • den Rumpf, bestehend aus einer Heck- und einer Cockpitsektion, separatem Rumpfrücken, zwei verschiedenen Kielen und separater Seitenflosse in kurzer- oder langer Ausführung
  • Teile für die Triebwerkseinlässe (zusätzlich zu den für die Dagger benötigten auch die für das bei der chilenischen "Pantera" und einigen "Mirage 5/5"0 verwendeten Atar 9 Triebwerk)
  • alle Fahrwerksteile (Klappen in verschiedenen Ausführungen und Gestänge)
  • Triebwerksauslass
  • Pylone für die Zusatztanks und Bewaffnung. Außer den bei der "IAI Dagger", sind auch die bei der Mirage der RAAF sowie bei den argentinischen Mirage IIIEA verwendeten, abgewinkelten Außenflügelpylone für die Matra Magic R550 Lenkflugkörper vorhanden. Allerdings wird darauf in der Bauanleitung nicht weiter eingegangen.

Die Bauteile A45 und A46 sind laut Hersteller etwas zu kurz geraten. Als Ersatz hat man deshalb die Bauteile E45 und E46 beigelegt. Hierzu liegt dem Bausatz mittlerweile eine Ergänzung der Bauanleitung bei.

An Spritzast "B" befinden sich:

  • das durchgehende Rumpf /Tragflächenunterteil
  • die oberen Tragflächenhälften
  • die Bauteile für die Abwurftanks
  • Cannardflügel, die für belgische Mirage V verwendet werden können

Spritzast "C" enthält:

  • die Teile für den Schleudersitz (5 Teile)
  • das Cockpit
  • verschieden Antennen

Neben der für die "IAI Dagger /Nesher" benötigten Rumpfnase auch Rumpfnasen für Mirage IIIC/E, Mirage 5 und IAI Kfir/Cheetah/Finger. Auch enthält der Bausatz zwei verschieden lange Triebwerksverkleidungen.

An Spritzast "D" befinden die Klarsichtteile für:

  • eine geteilte Haube der "IAI Dagger"
  • eine Doppelhaube für die zweisitzige südafrikanische "Cheetah"
  • die Landescheinwerfer für das Bugfahrwerk.

 

IAI Dagger AIAI Dagger AIAI Dagger AIAI Dagger AIAI Dagger AIAI Dagger AIAI Dagger A
IAI Dagger AIAI Dagger AIAI Dagger AIAI Dagger AIAI Dagger A

IAI Dagger A

 

Alle Bauteile enthalten versenkte Panellinien, die jedoch nach meinem Geschmack teilweise etwas breit und unscharf sind (z.B. die gravierten Positionslichter an den Tragflächen). Auch enthalten die Bauteile keine Passstifte zum Positionieren der Bauteile. Allerdings erhält man mit diesem Bausatz meines Wissens nach den ersten vollständigen Bausatz einer "IAI Dagger", so dass man meiner Ansicht nach mit diesen kleinen Abstrichen durchaus leben kann.

Einziger Wermutstropfen ist, dass in der Bauanleitung zwar darauf eingegangen wird, an welcher Waffenstation Lenkwaffen oder Bomben anzubringen sind, diese jedoch im Bausatz nicht enthalten sind.

IAI Dagger AIAI Dagger AIAI Dagger AIAI Dagger AIAI Dagger AIAI Dagger A

IAI Dagger A

 

Aufgrund der modularen Aufteilung des Bausatzes ist klar, dass er als Basis für verschiedene Flugzeuge aus der MirageIII /5 Familie verwendet werden soll. Bereits verfügbar sind neben der "IAI Dagger" schon Bausätze der"Mirage III O" mit australischen Markierungen und der "IAI Nesher S".

Laut Hersteller sind für die "Pantera" und RAAF Mirage IIIO Aufklärer zusätzliche Nasen aus Gießharz geplant.

Auch ein neuer Rumpf für Mirage IIIB, IIID, IIIC und Kfir ist geplant.

High Planes Models - IAI Dagger A

Fazit:

Aufgrund der ausgefallenen Vorbildwahl und der visuellen Begutachtung empfehlenswert.

Diese Besprechung stammt von Christian Lehmann - 30. Juli 2012

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > High Planes Models > IAI Dagger A

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog