Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Bis 1945 > Panzerfähre Prototyp Nr.1 Gepanzerte Landwasserschlepper

Panzerfähre Prototyp Nr.1 Gepanzerte Landwasserschlepper

(Dragon - Nr. 7489)

Dragon - Panzerfähre Prototyp Nr.1 Gepanzerte Landwasserschlepper

Produktinfo:

Hersteller:Dragon
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:7489 - Panzerfähre Prototyp Nr.1 Gepanzerte Landwasserschlepper
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Dezember 2012
Preis:ca. 22 €
Inhalt:
  • 9 graue Spritzrahmen
  • 18 Laufrollen
  • 1 Chassis, 1 Deck
  • die für Dragon typischen Gummiketten
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Dragon - Panzerfähre Prototyp Nr.1 Gepanzerte Landwasserschlepper

Endlich hat sich ein namhafter Plastikmodellbau-Hersteller mit diesem Exoten befasst. Aber was dabei herauskommt ist leider nicht sehr überzeugend. Das Fahrwerk ist vom P IV her bekannt und in sehr guter Qualität, vor allem die Laufrollen (mit Stiel zum besseren Bemalen) und die Bandagen als getrennte Teile.

Dragon - Panzerfähre Prototyp Nr.1 Gepanzerte Landwasserschlepper

Die Ketten sind wie üblich bei Dragon aus sogenanntem gelben DS Gummi, die Länge ist in Ordnung.

Dragon - Panzerfähre Prototyp Nr.1 Gepanzerte Landwasserschlepper

Als Abziehbilder gibt es nur drei weiße Balkenkreuze. Bei einer etwas gründlicheren Recherche hätte zumindest das Kennzeichen "IIIZ 0703" dazugehört (aus Walter J. Spielberger "Der Panzerkampfwagen IV und seine Abarten", 2. Auflage 1984, Seite 145).

 

Dragon - Panzerfähre Prototyp Nr.1 Gepanzerte Landwasserschlepper

Dragon - Panzerfähre Prototyp Nr.1 Gepanzerte Landwasserschlepper

Die Bauanleitung besteht aus einem Faltblatt mit vier Seiten, positiv ein farbiger Bemalungsvorschlag einer unbekannten Einheit, Deutschland 1942 bis 43. Für den ungeübten Modellbauer stellt die vorgeschlagene Reihenfolge aber ein Problem dar, das Deck wird mit diversen Kleinteilen bestückt und soll erst dann mit dem Chassis verklebt werden. Zu empfehlen ist, dass zuerst Chassis und Deck verklebt werden, und dann die Bestückung des Decks erfolgt, damit keines der filigranen Teile wie Scheinwerfer, Spiegel etc. zu Schaden kommt. Es wird z.B. bei den Rückspiegeln A6 (A8) darauf hingewiesen, dass zwei anzubringen sind, aber ein Hinweis auf die Position fehlt, das stellt aber vermutlich auch nur für Neulinge ein Problem dar.

Dragon - Panzerfähre Prototyp Nr.1 Gepanzerte Landwasserschlepper

Nun aber zum eigentlichen Fahrzeug, es besteht aus zwei Gussästen mit ca. 30 Teilen.

 

Dragon - Panzerfähre Prototyp Nr.1 Gepanzerte Landwasserschlepper

Dragon - Panzerfähre Prototyp Nr.1 Gepanzerte Landwasserschlepper

Dazu das Chassis, ein Teil mit sehr schöner Detaillierung bis zu den Nieten. Das Deck ist ebenso als ein einzelnes Bauteil ausgeführt. Die vielen Bohrungen im Deck werden nicht alle benötigt, und lassen weitere Fahrzeuge erwarten. Negativ fällt hier auf, dass keine der gut dargestellten Luken zu öffnen ist. Leider ist nur die vorderste Stütze für die "Reling" aufstellbar, alle anderen sind fest angegossen. Beim Bemalungsvorschlag sind aber dann alle vier Stützen in vertikaler Ausrichtung dargestellt.

Dragon - Panzerfähre Prototyp Nr.1 Gepanzerte Landwasserschlepper

Das Führerhaus ist leider etwas zu kurz gekommen, auch hier kann keine der Luken geöffnet werden, obwohl auf der Innenseite Details der Luke angedeutet sind. Zudem ist das Frontteil nur mit Abschleifen der Kanten einzupassen, es ist annähernd 1 mm zu breit!

Dragon - Panzerfähre Prototyp Nr.1 Gepanzerte Landwasserschlepper

Neben der Innenseite des Führerhauses die Seilrolle mit deutlicher Auswerfermarke, im fertigen Modell aber kaum sichtbar.

Dragon - Panzerfähre Prototyp Nr.1 Gepanzerte Landwasserschlepper

Trauriger Höhepunkt ist der Kran: Im Original aus Vierkanteisen zusammengestellt, auch so auf den Bildern erkennbar, im Modell aber nur ein Klotz ohne Details. Die Halterung war aus gekreuzten Winkeleisen aufgebaut, im Modell nur in Plastikklumpen. Das komplette Teil – wenn man es denn verwenden will - muss zudem von viel Gussgrat befreit werden. Hier wäre - bei dem Preis sowieso - eine Alternative in Ätzteilen sinnvoll gewesen.

Dragon - Panzerfähre Prototyp Nr.1 Gepanzerte Landwasserschlepper

Dragon - Panzerfähre Prototyp Nr.1 Gepanzerte Landwasserschlepper

Dragon - Panzerfähre Prototyp Nr.1 Gepanzerte Landwasserschlepper

Darstellbare Fahrzeuge:
Es kann ein Fahrzeug einer unbekannten deutschen Einheit im Zeitraum 1942–43 dargestellt werden.
Stärken:
  • Endlich eine deutsche Panzerfähre in 1:72                          
Schwächen:
  • sehr schlecht umgesetzte Krananlage
  • Führerhaus und Deck nur geschlossene Luken
  • keine „Reling“ darstellbar, da Stützen abgeklappt angegossen sind
  • teilweise schlechte Passform
  • nicht benutzte Bohrungen bleiben z. T. sichtbar
  • viele Auswerfermarken, meist aber nicht direkt sichtbar
  • sehr hoher Preis

Fazit:

Ein sehr interessanter Exot in 1:72, aber leider passt die mangelhafte Qualität der Mehrzahl der Teile nicht zum viel zu hohen Preis. Schade, zumal Dragon meist durch die sehr gute Detaillierung der Modelle punktet.

 

Weitere Infos:

Referenzen: "Der Panzerkampfwagen IV und seine Abarten", 2. Auflage 1984, Walter J. Spielberger
Anmerkungen:

Die nicht benutzten Bohrungen auf dem Deck lassen auf den Prototyp II hoffen, dann aber bitte in besserer Qualität.

Diese Besprechung stammt von Albert Zrenner - 05. Januar 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Bis 1945 > Panzerfähre Prototyp Nr.1 Gepanzerte Landwasserschlepper

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog