Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Italeri > Lancia Stratos Safari Rally

Lancia Stratos Safari Rally

(Italeri - Nr. 3693)

Italeri - Lancia Stratos Safari Rally

Produktinfo:

Hersteller:Italeri
Sparte:Autos
Katalog Nummer:3693 - Lancia Stratos Safari Rally
Maßstab:1:24
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 29,50 (!) €
Inhalt:
  • 2 Gießäste aus schwarzem Kunststoff
  • Zweiteilige weiße Karrosserie
  • 5 Gummireifen
  • 1 Decalbogen, ausführliche Bauanleitung

Besprechung:

Bei manchen Bausätzen fällt es schwer etwas positives abzugewinnen. Dieser hier gehört eindeutig dazu. Die Werkzeugformen sind nicht mehr weit von ihrem 30. Geburtstag entfernt. Erschwerend kommt noch hinzu, dass man ursprünglich ein motorisiertes Modell daraus bauen konnte. Da ESCI meines Wissens nie motorisierte Modelle im Programm hatte, liegt der Verdacht nahe, dass es sich sogar um ein noch älteres Modell aus japanischen Formen handelt. Die Ausführung der Teile spricht jedenfalls FÜR einen Elektromotor.

Italeri - Lancia Stratos Safari Rally

Doch schauen wir uns den Bausatz einmal näher an. Insgesamt müssen mehr als 90 Teile verbaut werden, auf den ersten Blick hört sich das nach vielen Details an, doch die Teile sind teilweise recht plump ausgeführt. Der Reihe nach:

  • Eine Motornachbildung gibt es nicht, lediglich eine schwache Andeutung der Ölwanne am Unterboden und das Gleiche nochmal auf der Oberseite. Der Witz dabei ist, dass man die Heckklappe beweglich gestalten kann
  • Der Innenraum ist schwach detailliert, jedes Die-Cast Modell macht heutzutage mehr her, die Gurte liegen als Decals bei, das gesamte Armaturenbrett ist glatt und wird mit einem Decal belegt, inkl. aller Schalter und Gitter. Pedale? Fehlanzeige!
  • Die gesamte Bodengruppe ist ein Witz, alle Teile sind mehr oder weniger aus geometrischen Grundformen aufgebaut, so besteht die Vorradaufhängung aus zwei Würfeln (!), hinten sind es 2 dreieckige Keile.
  • Die Räder werden aufgesteckt, die entsprechenden Achsen bestehen allerdings aus Kunststoff, damit kann man noch nicht mal richtig spielen...
  • Die meisten Teile wandern an die Karosserie, letzten Endes das beste Kunststoffteil am ganzen Bausatz. Die bewegliche Heckklappe kann man sich jedoch getrost schenken.
  • Die Reifen sind eher mäßig, zwar gibt es für Vorder- und Hinterachse unterschiedlich breite Reifen, die Profilierung ist simpel ausgeführt und die Seitenwände sind glatt.
  • Die Felgen auf dem Originalbild des Bausatzkartons ist ein anderer Typ.

Italeri - Lancia Stratos Safari Rally

Italeri - Lancia Stratos Safari Rally

Italeri - Lancia Stratos Safari Rally

Italeri - Lancia Stratos Safari Rally

Kein Kratzer, nur eine Reflexion, dennoch keine gute Qualität.
Kein Kratzer, nur eine Reflexion, dennoch keine gute Qualität.

Italeri - Lancia Stratos Safari Rally

Die Klarsichtteile können ebenfalls nicht überzeugen. Sie sind dick und mit Schlieren übersät. Einzig wirkliches Highlight des Bausatzes ist der Decalbogen, der hohe Preis ist damit jedoch nicht gerechtfertigt. Die Bauanleitung ist Italeri-typisch, übersichtlich und leicht verständlich.

Italeri - Lancia Stratos Safari Rally

Darstellbare Fahrzeuge:
  • Fahrzeug Nr.7 der Rally Safari 1977, Fahrer: S.Munari & P.Sodano
Stärken:
  • Nur der Decalbogen
Schwächen:
  • Schlechte Detaillierung, unverschämter Preis
Anwendung: Einfach, zusätzliche Arbeit in dieses Modell zu investieren lohnt einfach nicht. Daher: Out-of-Box bauen oder erst gar nicht damit anfangen.

Fazit:

Der Preis von fast 30 Euro ist eine Frechheit. Wer einen Stratos bauen will sollte zu dem Bausatz von Hasegawa greifen. Dieser ist zwar noch etwas teurer als dieser hier, bietet aber deutlich mehr.

Weitere Infos:

Referenzen: Stratos Supersite

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 25. September 2005

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Italeri > Lancia Stratos Safari Rally

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Frank Richter
Land: DE
Beiträge: 31
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
Mazda 767B
Folland Gnat F.1

Alle 31 Beiträge von Frank Richter anschauen.