Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Tamiya > Sturmgeschütz III Ausf. B (Sd.Kfz.142)

Sturmgeschütz III Ausf. B (Sd.Kfz.142)

(Tamiya - Nr. 32507)

Tamiya - Sturmgeschütz III Ausf. B (Sd.Kfz.142)

Produktinfo:

Hersteller:Tamiya
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:32507 - Sturmgeschütz III Ausf. B (Sd.Kfz.142)
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 23,- €
Inhalt:Der Bausatz besteht aus insgesamt 149 Bauteilen:

  • 4 Spritzlinge in dunkelgrauem Plastik
  • 1 separat verpackte Unterwanne aus Metall
  • 1 Spritzling mir 4 Polycaps
  • 2 separat verpackte Schrauben (Schräubchen!)
  • 1 Abziehbildersatz
  • 1 Bau- und Bemalungsanleitung
  • Besprechung:

    Auf die Frage, ob ich denn mal Lust hätte, einen 1:48er Militär Bausatz zu besprechen, fiel mir zunächst außer einer gewissen Sprachlosigkeit nichts ein. Sakrileg! - Ich, als eingefleischter 1:35er, soll "sowas" in die Finger nehmen??? Letztendlich habe ich mich nach einigem guten Zureden breitschlagen lassen, solch einen Bausatz etwas näher zu betrachten. Innerlich habe ich mir einen abgegrinst: 1:48 ist doch ein guter "Fliegermaßstab" - was soll da schon im Fahrzeugbereich an so einer Kiste dran sein? Aber lest selbst.

    Bausatz

    Der Bausatz stellt ein spätes StuG III B mit der 40 cm breiten Kette und dem späten gegossenen Leitrad sowie dem bei dieser Ausführung etwas nach vorn versetzten ersten Stützrad dar. Das Treibrad stammt von der frühen Ausführung (36 cm Kette). Auch die anderen Unterscheidungsmerkmale dieser Version sind gut wiedergegeben.

    Tamiya - Sturmgeschütz III Ausf. B (Sd.Kfz.142)

    Aufbauten

    Bei der "Trockenprobe" paßten Ober- und Unterwanne ohne Lücken zusammen.

    Die untere Hälfte der Oberwanne ist einteilig ausgeführt. Der Rest des Aufbaus besteht aus einem separaten Teil. Die Zugangs- und Wartungsklappen für die Lenkbremsen, den Motorraum und oberen Wannenaufbau sind jeweils separat ausgeführt. Unter jeweils einer der Klappen vorne und hinten verbergen sich später allerdings die beiden Schrauben, mit denen die Oberwanne an der Unterwanne fixiert wird. Die Detaillierung ist auch hier für diesen Maßstab sehr erfreulich. Schweißnähte, versenkte Schraubenköpfe etc. sorgen für ein Leuchten in den Augen.

    Die meisten Anbauteile wie Auspuff, Lüftungseinlässe, Abschlepphalterungen, Scheinwerfer und sogar die "S"-Haken sind separat ausgeführt - teilweise zur besseren Detaillierung sogar mehrteilig. Andere Teile, wie z.B. einige der ebenfalls ganz gut wiedergegebenen Werkzeuge, sind hingegen auf den ansonsten sehr gut detaillierten Kotflügeln mit angespritzt ... das wiederum muss man nicht verstehen ...

    Der Mantel der kurzen 7,5 cm KwK besteht aus drei Teilen und dem separaten, vorne offenen Kanonenrohr. Die Bauteile sind so ausgeführt, dass man das Geschütz (mit Hilfe von zwei der Polycaps) beweglich darstellen kann. Warum man allerdings lt. Bauanleitung mit der Endmontage des Geschützes warten soll, bis man die Oberwanne draufgebaut hat, ist mir ein wenig rätselhaft. Man kann das fertig montierte Geschütz später auch durch die dafür vorgesehene Öffnung in der Oberwanne schieben.

    Tamiya - Sturmgeschütz III Ausf. B (Sd.Kfz.142)

    Tamiya - Sturmgeschütz III Ausf. B (Sd.Kfz.142)

    Laufwerk

    Die Details der Antriebs-, Leit- und Laufräder der vorliegenden Ausführung des StuG III sind für diesen Maßstab sehr gut wiedergegeben. Auch hier finden sich wieder feine, versenkte Gravuren und Oberflächendetails. Zu meiner Überraschung können die beiden Treibräder beweglich angebracht werden (die beiden anderen Polycaps kommen hier zum Einsatz). Das ist recht nützlich, damit die Kette später einen einwandfreien Sitz hat. Die beiliegenden Stoßdämpfer müssen ebenso wie einige ander Teile des Bausatzes mit Sekundenkleber fixiert werden - also Obacht!

    Die Ketten bestehen aus verschieden großen Segmenten und einigen Einzelkettengliedern. Der Zusammenbau beider Ketten ist identisch - allerdings muss die rechte Kette vor dem Anbringen durch eine 180°-Drehung in die richtige Laufrichtung gebracht werden. Das obere Kettentrum ist komplett einteilig. Als Schmankerl ist die Kette mit einem Durchhang ausgeführt. Auch hier fällt wieder die gute Detaillierung auf.

    Tamiya - Sturmgeschütz III Ausf. B (Sd.Kfz.142)

    Tamiya - Sturmgeschütz III Ausf. B (Sd.Kfz.142)

    Abziehbilder/Decals

    Der Decalbogen ist sehr sauber und im Register gedruckt. Tamiya eben. Der Trägerfilm erscheint etwas dicker als nötig. Es können insgesamt drei verschiedene Fahrzeuge aus dem Zeitraum 1941/1942 an der Ostfront dargestellt werden. Schade ist nur, dass man auf den Zubehörhandel und eigene Recherchen angewiesen ist, wenn man ein Fahrzeug aus einem anderen Zeitraum bzw. einem anderen Einsatzgebiet bauen möchte. Aber das ist ja nichts neues...

    Tamiya - Sturmgeschütz III Ausf. B (Sd.Kfz.142)

    Bauanleitung

    An der Bauanleitung gibt es nichts auszusetzen. Niemand wird beim Studium derselben vor irgendwelche Probleme gestellt.

    Tamiya - Sturmgeschütz III Ausf. B (Sd.Kfz.142)

    Darstellbare Fahrzeuge:
  • Fahrzeuge Nr. 33 & 13 der StuG Abt. 203, Ostfront 1941.
  • Ein Fahrzeug der StuG Abt. 190, Krim 1942
  • Fahrzeuge Nr. 13, 14 & 24 der StuG Abt. 192 "GD", Ostfront 1941.

    Für alle benannten Fahrzeuge wird ein dunkelgrauer Anstrich angegeben.
    Stärken: Netter Bausatz. Für Freunde des 48er Maßstabes eine sehr willkommene Bereicherung. Zusammen mit den entsprechenden Flugzeugen dieses Maßstabes ergeben sich völlig neue Möglichkeiten in Sachen Dioramenbau.
    Schwächen: Der Preis. Es werden (nicht nur in diesem Maßstab) mittlerweile Preisregionen erreicht, bei denen man sich langsam aber sicher die Frage stellen muss, ob man sich das alles noch leisten soll/kann/will. Am Bausatz selbst gibt es nichts auszusetzen.

    Fazit:

    Ja - da sind wir wieder. Ein "Rundum-Sorglos-Paket" von Tamiya ... Wäre ich nicht schon so sehr auf den 1:35er Maßstab fixiert, würde ich ohne zu zögern diesen Maßstab für meine Modelle nehmen. Ideen sind mir bei dieser Bausatzbesprechung genug gekommen ...

    Weitere Infos:

    Referenzen:
  • Motorbuch Verlag - W.J.Spielberger - Militärfahrzeuge Band 3 - Der Panzerkampfwagen III und seine Abarten
  • Motorbuch Verlag - W.J.Spielberger - Militärfahrzeuge Band 13 - Sturmgeschütze, Entwicklung und Fertigung der sPaK
  • Osprey - New Vanguard - 19 - Sturmgeschütz III Assault Gun 1940-42
  • Osprey - Automotive - WW II AFVs & Self Propelled Artillery
  • Tornado (russ.) - StuG III (pt. 1 - 4)
  • Squadron Signal - Armor in action - 2014 - Sturmgeschütz III
  • Model Graphix - Achtung Panzer - 5 - Stug III, Stug IV
  • Acción Press/EuroModelismo - "Stug III" Monograph
  • Das Waffen-Arsenal - 074 - Sturmgeschütz III (L24 und L33)
  • Ledwoch - Wydawnictwo Militaria - 006 - Sturmgeschütz III
  • Diese Besprechung stammt von Rolf Giebeler - 02. Oktober 2005

    Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Tamiya > Sturmgeschütz III Ausf. B (Sd.Kfz.142)

    © 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog