Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Tornado ECR Tigermeet 2011

Tornado ECR Tigermeet 2011

(Revell - Nr. 04846)

Revell - Tornado ECR Tigermeet 2011

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:04846 - Tornado ECR Tigermeet 2011
Maßstab:1:144
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:März 2013
Preis:ca. 8 €
Inhalt:
  • 3 hellgraue Spritzlinge
  • 1 Klarsichtteilspritzling
  • Decalbogen
  • Bauanleitung

Besprechung:

Etwas Wehmut kommt schon auf, wenn man diesen Bausatz in den Händen hält. Jahrzehntelang hat uns das Jagdbombergeschwader 32 aus Lechfeld mit attraktiven Tiger- und Monstermaschinen erfreut. Das wird es in Zukunft nicht mehr geben, da das Geschwader zum 31. März 2013 außer Dienst gestellt worden ist. Die letzte Tigermeet-Maschine hat Revell jetzt im kleinen Maßstab in den Handel gebracht.

Der Bausatz

An drei hellgrauen und einem Klarsichtteilspritzling finden sich insgesamt 63 Einzelteile, die wir zum Bau des Modells benötigen. Die Teile sind sehr sauber modelliert, mit versenkten Blechstößen, und für diesen Maßstab feinen Details. Die Luftbetankungssonde kann ein- oder ausgefahren dargestellt werden. Die Schwenkflügel und die Stabilatoren sind beweglich. Möchte man das Kabinendach öffnen, dann muss man zur Säge greifen und sie auftrennen. An Außenlasten gibt es zwei Außentanks, zwei Sidewinder, zwei HARM, einen Cerberus III-Pod und den BOZ 101-Behälter. Gusshäute und grob störende Auswerfermarken findet man an den Teilen nicht. Wollte man in diesem Maßstab etwas bemängeln, so wären das das Fehlen des für den ECR-Tornado typischen FLIR unter dem Bug und der Cerberus III Störbehälter. Die darstellbare Maschine trägt auf allen mir bekannten Fotos nicht mehr den Cerberus sondern den etwas anders aussehenden TSPJ. Diese kleinen Mankos kann man aber mit etwas Geschick und Plastkimaterial leicht beheben.

Rumpfvorderteil, Tragflächen und Außenlasten
Rumpfvorderteil, Tragflächen und Außenlasten

Rumpfhinterteil, Cockpit, Fahrwerk, Seiten- und Höhenleitwerk
Rumpfhinterteil, Cockpit, Fahrwerk, Seiten- und Höhenleitwerk

HARM samt Starschienen und die einteilige Cockpithaube
HARM samt Starschienen und die einteilige Cockpithaube

Bauanleitung, Bemalung und Markierung

Übersichtlich und anschaulich zeigt die Bauanleitung auf vier A4-Seiten in 27 Arbeitsschritten den Weg zum fertigen Modell. Die Frabangaben beziehen sich auf die Farbpalette von Revell, wobei weitgehend auf die berüchtigten Mischorgien verzichtet wird.

Der hervorragend gedruckte Decalbogen erlaubt die Darstellung der 46+33, der letzten Tigermeet-Maschine des JaboG 32 aus den Jahren 2011/12.  Vermutlich wird das Aufbringen der Decals mehr Zeit in Anspruch nehmen als der Bau des Modells, dafür hat man dann aber den für mich schönsten Tigermeet-Tornado in der Vitrine stehen.

Die Bemalungs- und Markierungsanleitung
Die Bemalungs- und Markierungsanleitung

Der sauber gedruckte kleine Decalbogen für den großen Tiger :)
Der sauber gedruckte kleine Decalbogen für den großen Tiger :)

Darstellbare Maschinen:
  • Tigermeet-Tornado 46+33 der 1. Staffel/JaboG 32 aus 2011/12
Stärken:

Toller Bausatz in diesem Maßstab und vor allem ein optischer Leckerbissen für alle Jet-Fans.

Schwächen:

Im Grunde keine gravierenden, die genannten Schwächen lassen sich leicht beheben.

Fazit:

Für Freunde des kleinen Maßstabs ein absolutes Muss. Mehr kann man wirklich nicht bieten. Sehr empfehlenswert!

Diese Besprechung stammt von Herbert Engelhard - 16. April 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Tornado ECR Tigermeet 2011

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Herbert Engelhard
Land: DE
Beiträge: 145
Dabei seit: 2007
Neuste Artikel:
Messerschmitt Bf 109 G-2
Republic F-105D Thunderchief

Alle 145 Beiträge von Herbert Engelhard anschauen.