Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > Seatbelts RAF WWII fabric

Seatbelts RAF WWII fabric

(Eduard - Nr. 49062)

Eduard - Seatbelts RAF WWII fabric

Produktinfo:

Hersteller:Eduard
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:49062 - Seatbelts RAF WWII fabric
Maßstab:1:48
Kategorie:Detail-Sets
Erschienen:Juni 2013
Preis:ca. 8 €
Inhalt:
  • 1 Platine mit fotogeätzten Sitzgurten
  • 1 Bogen lasergeschnittene Sitzgurte aus flexiblem Material
  • 2 Seiten Anleitung in Schwarz-Weiß

Besprechung:

Eduard - Seatbelts RAF WWII fabric

Nach dem bereits kürzlich hier bei Modellversium vorgestellten Set für die USAAF Flugzeuge folgt nun das Pendant für britische Maschinen. Diese erkennt man daran, dass sie an einem einzelnen Punkt an einem der Schotts hinter dem Sitz befestigt sind und nicht an dem Sitz selbst, bzw. an dessen tragender Struktur. Die Verarbeitung der stoffähnlichen Gurte ist gänzlich anders als bei herkömmlichen, fotogeätzten Gurten. Das sehr weiche, lasergeschnittene Kunststoffmaterial sollte folgendermaßen angewendet werden:

  1. Heraustrennen der vorgeschnittenen Gurte 
  2. Trägerpapier entfernen (wie bei einem Sticker)
  3. Den herausgetrennten Gurt zu einer Kugel zusammendrücken und zwischen den Fingern ein wenig kneten
  4. Den Gurt durch die geätzten Schnallen fädeln und mit Sekundenkleber fixieren
  5. Gurte am Sitz montieren
  6. Mit Glanzlack versiegeln
  7. Mit stark verdünnter schwarz-brauner Ölfarbe tränken, um die Textur hervorzuheben (neudenglisch Washing)
  8. Abschließender Überzug mit Mattlack

Zum Schluss kann man alles noch mal mit hellerer Ölfarbe trockenmalen. Das Ganze sieht sehr realistisch aus, die weichen, flexiblen Gurte lassen sich viel besser verlegen als entsprechende Ätzteile, welche sich ja bekanntermaßen erst nach Einwirkung großer Hitze so richtig gut biegen lassen (was bei vorlackierten Teilen natürlich Unsinn wäre). Es müssen auch insgesamt 18 winzige Ätzteile an die flexiblen Gurte angebracht oder eingefädelt werden, sicherlich keine leicht Aufgabe. Schade, dass bei dem geforderten Gestehungspreis nur ein Satz Gurte enthalten ist.

Eduard - Seatbelts RAF WWII fabric

Stärken:
  • Sieht sehr gut aus das Ganze
  • Einfacher relaistisch zu "verlegen" als Ätzteile
Schwächen:
  • Ein recht kostspielieges Vergnügen
Anwendung:
  • Nicht unbedingt für unerfahrene Modellbauer geeignet

Fazit:

Diese Art der Gurtzeugdarstellung kann man getrost als Tuning der ganz besonderen Art bezeichnen. Der Look ist zweifelsohne nur schwer zu toppen. Für mich persönlich allerdings viel zu teuer, hoffentlich verschwinden jetzt nicht nach und nach die geätzten Gurte von den "regulären" Sets.

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Das Set auf der Homepage von Eduard sowie die zugehörige Anleitung erreicht ihr über folgende Links:

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 31. Juli 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > Seatbelts RAF WWII fabric

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog