Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Ferrari 250 GTO

Ferrari 250 GTO

(Revell - Nr. 07077)

Revell - Ferrari 250 GTO

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Autos
Katalog Nummer:07077 - Ferrari 250 GTO
Maßstab:1:24
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Juni 2013
Preis:ca. 22,00 €
Inhalt:
  • 1 Karosserie
  • 2 schwarze Spritzlinge
  • 1 grauer Spritzling
  • 1 weißer Spritzling
  • 2 Chrom-Spritzlinge
  • 1 transparenter Spritzling
  • 4 Gummireifen
  • 4 Federn
  • 4 Schrauben
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Zum Original

Der 250 GTO, der heute noch als einer der schönsten Ferraris überhaupt gilt, wurde mit dem Ziel entworfen, sich für private Zwecke zu eignen, gleichzeitig aber jedes Rennen in der Dreiliterklasse zu gewinnen. Die Karosserieform des Gran Turismo wurde aerodynamisch optimiert und resultierte in einer gelungenen Kombination aus Zweckdienlichkeit und Schönheit. Die Front des 250 GTO fiel insbesondere durch die drei Kühlungsöffnungen für den Motor mit 2953 cm³ Hubraum auf. Die 250 stand für den Hubraum eines der zwölf Zylinder des Motors, das "O" für omologato (= offiziell anerkannt), der Zulassung der FIA für GT-Klasse-Rennen. Der GTO, 1962 erstmalig vorgestellt, erreichte dank seines 300 PS starken Triebwerks und seiner guten Aerodynamik rund 280 km/h, von 0 auf 100 beschleunigte er in nur 5,6 Sekunden. Drei Jahre lang (1962, 1963 und 1964) dominierte der GTO unnachahmlich seine Rennklasse.

Quelle: Revell

Zum Modell

Nach doch recht kurzer Zeit hat Revell den Bausatz des Ferrari 250 GTO wieder auf den Markt gebracht. War das Modell doch zuletzt 2007 im Sortiment von Revell.

Bis auf den Decalbogen hat sich am Bausatz nichts geändert, so dass ich auf die einzelnen Teile in dieser Vorstellung nicht weiter eingehe, da er ja bereits 2007 hier auf Modellversium ausführlich vorgestellt wurde.

Revell - Ferrari 250 GTO

Der Decalbogen wurde wie nicht anders von Revell gewohnt sauber und versatzfrei gedruckt. Es liegen Decals für eine zivile sowie für zwei Racing Varianten bei.

Darstellbare Fahrzeuge:
  • Normal-Version, Chassis Nummer 3757, verkauft an Nick Mason 1978
  • Racing A, Chassis Nummer 3757, Le Mans 1962, Fahrer Leon Dernier/Jean Blaton
  • Racing B, Chassis Nummer 3851, Montlhéry 1962, Fahrer Henri Oreiller
Stärken:
  • Motorhaube, Kofferraum und Türen zum Öffnen
  • sehr detaillierter 12 Zylinder Motor
  • detailliertes Fahrwerk
  • sauber gedruckte Decals

Fazit:

Auch wenn der Bausatz schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, ist es immer noch ein sehr detaillierter Kit, der langen Bastelspaß garantiert.

Diese Besprechung stammt von Markus Berger - 28. Oktober 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Ferrari 250 GTO

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Markus Berger
Land: DE
Beiträge: 27
Dabei seit: 2007
Neuste Artikel:
16. Internationale Militär-Modellbauausstellung in Munster
KMK Scale World 2011

Alle 27 Beiträge von Markus Berger anschauen.

Mitglied bei:
Replica Ostfalia