Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Zivilfahrzeuge LKWs > Mercedes-Benz Unimog U 1300 L TLF 8/18

Mercedes-Benz Unimog U 1300 L TLF 8/18

(Revell - Nr. 07501)

Revell - Mercedes-Benz Unimog U 1300 L TLF 8/18

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:LKWs
Katalog Nummer:07501 - Mercedes-Benz Unimog U 1300 L TLF 8/18
Maßstab:1:24
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Oktober 2013
Preis:ca. 40 €
Inhalt:
  • 1 Kabine
  • 1 weißer Spritzling
  • 2 rote Spritzlinge
  • 1 schwarzer Spritzling
  • 1 grauer Spritzling
  • 1 transparenter Spritzling
  • 4 Gummireifen
  • 1 Metallgitter
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Zum Original

Für die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr werden leistungsstarke Fahrzeuge mit hoher Lebensdauer, zuverlässiger Funktion und steter Operationsbereitschaft benötigt. Die Tanklöschfahrzeuge der TLF-8-Reihe sind als schnelle und wendige Fahrzeuge konzipiert. Entsprechend ihrer Baugröße verfügen sie über einen größeren Löschwasservorrat und eine Schnellangriffseinrichtung. Kombiniert mit der löschtechnischen Grundbeladung ermöglicht dieses einen universellen Einsatz zur schnellen Bekämpfung von Bränden und zur Löschwasserversorgung. Der bereits seit vielen Jahren bewährte Mercedes Unimog ist ein leistungsstarkes, allradangetriebenes und äußerst geländegängiges Fahrzeug mit 44 cm Bodenfreiheit. Er eignet sich hervorragend für den Einsatz im unwegsamen Gelände. Als Antriebsmaschine dient der 6-Zylinder-Dieselmotor, der eine Leistung von 124 KW (168 PS) erbringt. Zulässiges Gesamtgewicht: 7,49 Tonnen; Löschwasservorrat: 1.800 Liter.

Quelle: Revell

Zum Modell

In einer Limited Edition hat Revell den Mercedes-Benz Unimog U 1300 L TFL 8/18 im Maßstab 1:24 wieder auf den Markt gebracht.

Erstmalig war der Mercedes-Benz Bausatz von Revell Mitte der 1980er Jahre auf dem Markt erhältlich. Seitdem war der Unimog in verschiedenen Ausführungen immer mal wieder im Programm von Revell. Die jetzt vorliegende Version war auch schon ein paar Mal erhältlich und ist bis auf einen neuen Decal-Bogen unverändert übernommen worden.

Der Bausatz verfügt insgesamt über ca. 210 Einzelteile.  Aufgrund des Alters des Bausatzes und der diversen Wiederauflagen ist an einigen Bauteilen ein wenig Gussgrat zu finden, der versäubert werden muss.

Revell - Mercedes-Benz Unimog U 1300 L TLF 8/18

Der Aufbau verfügt über vier Laderäume, wobei sich nur zwei öffnen lassen und auch nur für die beiden offenen Laderäume eine Ausrüstung vorhanden ist. Wer den Aufbau komplett geöffnet darstellen möchte muss also noch selber Hand anlegen.

Revell - Mercedes-Benz Unimog U 1300 L TLF 8/18

Für die zwei Laderäume liegen diverse Ausrüstungsgegenstände bei. Einige sind bereits mit an den Rückwänden angegossen, was eine Bemalung ein wenig erschwert. Als Ladung für das Dach liegen ein paar Leitern bei.

Revell - Mercedes-Benz Unimog U 1300 L TLF 8/18

Die Scheiben sind frei von Kratzern und Schlieren. Für die Rückfenster der Kabine fehlen leider Scheiben. Die fehlen allerdings auch schon seit der Erstauflage.

Für die vorderen Scheinwerfer liegt ein Schutzgitter aus Metall bei.
Für die vorderen Scheinwerfer liegt ein Schutzgitter aus Metall bei.

Revell - Mercedes-Benz Unimog U 1300 L TLF 8/18

Es liegen Decals für acht verschiedene Versionen bei. Der Decalbogen wurde sauber und versatzfrei gedruckt.

Die restlichen Spritzlinge sind identisch mit dem Mercedes-Benz Unimog U 1300 L "THW" Bausatz von Revell, den wir schon ausführlich auf Modellversium vorgestellt haben, so dass ich in dieser Besprechung nicht weiter auf die Spritzlinge eingegangen bin. 

Mercedes-Benz Unimog U 1300 L TLF 8/18Mercedes-Benz Unimog U 1300 L TLF 8/18Mercedes-Benz Unimog U 1300 L TLF 8/18Mercedes-Benz Unimog U 1300 L TLF 8/18Mercedes-Benz Unimog U 1300 L TLF 8/18Mercedes-Benz Unimog U 1300 L TLF 8/18

Mercedes-Benz Unimog U 1300 L TLF 8/18

 

Darstellbare Maschinen:
  • Berufsfeuerwehr Trier, Deutschland
  • Feuerwehr Altstätten, Schweiz
  • Feuerwehr Stadt Bad Oeynhausen, Deutschland
  • Feuerwehr Stadt Höxter, Deutschland
  • Feuerwehr Stadt Braunschweig, Ortsfeuerwehr Innenstadt, 1. Feuerwehrbereitschaft, Deutschland
  • Brandweer Venlo, Niederlande
  • Berufsfeuerwehr Stadt Salzburg, Österreich
  • Brandweer Hasselt, Belgien
Stärken:
  • lenkbare Vorderräder
  • Decals für 8 verschiedene Versionen
  • Fahrer- und Beifahrertür zum Öffnen
  • sauber gedruckte Decals
  • 2 Laderäume zum Öffnen
Schwächen:
  • 2 Laderäume sind leider geschlossen und verfügen über keine Ausrüstung
  • der eine oder andere Gussgrat

Fazit:

Ein klein wenig Nacharbeit ist beim Bau des Unimogs erforderlich, aber man bekommt anschließend ein schönes Modell in seine Sammlung.

Diese Besprechung stammt von Markus Berger - 14. Dezember 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Zivilfahrzeuge LKWs > Mercedes-Benz Unimog U 1300 L TLF 8/18

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Markus Berger
Land: DE
Beiträge: 27
Dabei seit: 2007
Neuste Artikel:
16. Internationale Militär-Modellbauausstellung in Munster
KMK Scale World 2011

Alle 27 Beiträge von Markus Berger anschauen.

Mitglied bei:
Replica Ostfalia