Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Zivilfahrzeuge LKWs > DLK 23-12 Mercedes-Benz 1419 F/1422 F

DLK 23-12 Mercedes-Benz 1419 F/1422 F

(Revell - Nr. 07504)

Revell - DLK 23-12 Mercedes-Benz 1419 F/1422 F

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:LKWs
Katalog Nummer:07504 - DLK 23-12 Mercedes-Benz 1419 F/1422 F
Maßstab:1:24
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Oktober 2013
Preis:ca. 50,00 €
Inhalt:
  • 1 Kabine
  • 1 weißer Spritzling
  • 3 graue Spritzlinge
  • 1 roter Spritzling
  • 1 schwarzer Spritzling
  • 1 transparenter Spritzling
  • 6 Gummireifen
  • 1 Gummischlauch
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Zum Original

Brandalarm in einem mehrstöckigen Wohnblock! Zur Rettung der hier in Lebensgefahr schwebenden Menschen wird von der Feuerwehr-Notrufzentrale ein Drehleiterfahrzeug zur Einsatzstelle geordert. Eines der leistungsfähigsten Feuerwehr-Rettungsfahrzeuge dieser Art ist die Metz DLK 23-12 auf Basis des Mercedes-Benz 1422 (14 t, 216 PS) und 1419 (14 t, 192 PS). Das Hubrettungsfahrzeug wird vorrangig zur Rettung von Menschen, zur Brandbekämpfung und zur Durchführung von technischen Hilfeleistungen verwendet. Die vierteilige Leiter wird teleskopartig, auf bis zu 30 Meter Länge ausgefahren. Die Rettungshöhe beträgt 23 Meter, die Ausladung 12 Meter. Die Leiter wird über eine Öl-Hydraulikanlage gesteuert und ist auf einem Drehkranz montiert. Die stabile Plattform ist mit je drei Geräteräumen für die Zusatzaggregate versehen. Während des Einsatzes wird die DLK 23-12 durch vier Abstützungen gesichert, die dem Fahrzeug einen sicheren Standplatz geben. Der Mercedes-Benz 1422 ist mit einem 6-Zylinder-V-Motor ausgerüstet, der eine Leistung von 159 kW (216 PS,1419 = 192 PS) erzielt; das zulässige Gesamtgewicht beträgt 14 Tonnen.

Quelle: Revell

Zum Modell

Der Bausatz der DLK 23-12 Mercedes-Benz 1419 F/1422 F von Revell im Maßstab 1:24 ist, wie der bereits schon vorgestellte Feuerwehr Unimog, als limitierte Wiederauflage in den Handel gekommen.

Erstmalig war der Bausatz 1987 im Handel erhältlich. Seitdem gab es den Bausatz immer mal wieder im Programm von Revell.

Der Bausatz verfügt insgesamt über 191 Bauteile, die sich auf sieben Spritzlinge verteilen. An einigen Teilen sind leichte Gussreste zu finden, die versäubert werden müssen. Im Großen und Ganzen sind die einzelnen Spritzlinge aber sauber ausgeführt.

Revell - DLK 23-12 Mercedes-Benz 1419 F/1422 F

Revell - DLK 23-12 Mercedes-Benz 1419 F/1422 F

Die Kabine ist einteilig ausgeführt. Die Türen liegen separat bei und lassen sich später am fertigen Modell öffnen. Ebenso lässt sich die Kabine nach vorne kippen, so dass ein Blick auf den Motor geworfen werden kann.

Der ein oder andere kleinere Grat muss an der Kabine versäubert werden.

Revell - DLK 23-12 Mercedes-Benz 1419 F/1422 F

Das Armaturenbrett verfügt über diverse erhabene Schalter und Anzeigen, es liegen dafür Decals bei. An den Türverkleidungen sind Fensterkurbeln angedeutet.

Revell - DLK 23-12 Mercedes-Benz 1419 F/1422 F

Das Chassis ist mehrteilig ausgefallen. Die Räder und die Vorderachse lassen sich beweglich bauen. Der Motor wurde recht detailliert wiedergegeben und lässt noch Raum für weitere Detaillierung, da er später am fertigen Modell zu sehen ist.

Revell - DLK 23-12 Mercedes-Benz 1419 F/1422 F

Revell - DLK 23-12 Mercedes-Benz 1419 F/1422 F

Der Aufbau verfügt über eine Riffelblech-Oberfläche. Die einzelnen Stauräume sind geschlossen dargestellt und ohne Innenleben. Auf dem einen Staufach ist leider eine unschöne Auswerfermarkierung.

Die seitlichen Stützen sind beweglich ausgeführt und lassen sich ausziehen. Als Zuleitungen für die Stützen liegt ein Gummischlauch bei.

Revell - DLK 23-12 Mercedes-Benz 1419 F/1422 F

Revell - DLK 23-12 Mercedes-Benz 1419 F/1422 F

Revell - DLK 23-12 Mercedes-Benz 1419 F/1422 F

Der komplette Drehleiter Aufbau ist beweglich gehalten und lässt sich um 360 Grad drehen. Die 4-teilige Leiter lässt sich komplett ausziehen. Der Rettungskorb lässt sich wahlweise beim Transport unter der eingezogenen Leiter anbringen, oder in Einsatzsituation am obersten Ende der ausgefahrenen Leiter.

Das Bedienpult der Drehleiter und des Rettungskorbs wurde detailliert wiedergegeben.

Revell - DLK 23-12 Mercedes-Benz 1419 F/1422 F

Die Reifen haben ein schönes Profil und nur eine minimale Naht auf der Oberfläche. An den Reifenflanken ist ein Dunlop Schriftzug zu finden.

Die Klarsichtteile sind frei von Kratzern und Schlieren.
Die Klarsichtteile sind frei von Kratzern und Schlieren.

Revell - DLK 23-12 Mercedes-Benz 1419 F/1422 F

Auf dem Decalbogen sind diverse Beschriftungen, Anzeigen und Markenzeichen zu finden. Außerdem hat man die Wahl zwischen elf verschiedenen Feuerwehr-Versionen.

Der Decalbogen wurde wie gewohnt sauber und versatzfrei gedruckt.

Darstellbare Maschinen:
  • Feuerwehr Hagen, Deutschland
  • Freiwillige Feuerwehr Hiddenhausen, Deutschland
  • Berufsfeuerwehr Mönchengladbach, Deutschland
  • Freiwillige Feuerwehr Stadt Wedel (Holstein), Deutschland
  • Berufsfeuerwehr Karlsruhe, Deutschland
  • Brandweer Kampen, Niederlande
  • Brandweer Zeist, Niederlande
  • Feuerwehr Pratteln, Schweiz
  • Freiwillige Feuerwehr Klosterneuburg, Österreich
  • Feuerwehr Bünde, Deutschland
  • Freiwillige Feuerwehr Stadt Enger, Deutschland
Stärken:
  • Fahrerhaus kippbar
  • Türen am Fahrerhaus lassen sich öffnen
  • Drehleiter komplett dreh- und ausziehbar
  • seitliche bewegliche Stützen
  • detaillierter Motor
  • sauber gedruckter Decalbogen
Schwächen:
  • der eine oder andere minimale Gussgrat

Fazit:

Auch wenn der Bausatz schon ein paar Jahre alt ist, ist es doch immer noch ein sehr schönes Modell, welches auch viel Spielraum für weitere Detaillierungen lässt.

Diese Besprechung stammt von Markus Berger - 20. Dezember 2013

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Zivilfahrzeuge LKWs > DLK 23-12 Mercedes-Benz 1419 F/1422 F

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog