Du bist hier: Home > Kit-Ecke > HobbyBoss > Russian Navy Akula Class Attack Submarine

Russian Navy Akula Class Attack Submarine

(HobbyBoss - Nr. 83525)

HobbyBoss - Russian Navy Akula Class Attack Submarine

Produktinfo:

Hersteller:HobbyBoss
Sparte:Schiffe Militär Modern
Katalog Nummer:83525 - Russian Navy Akula Class Attack Submarine
Maßstab:1:350
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2013
Preis:ca. 20,- €
Inhalt:
  • 30 Einzelteile, inkl. Displayständer
  • 1 Ätzteilplatine
  • 1 Markierungsbogen
  • 1 Farbzeichnung
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

HobbyBoss - Russian Navy Akula Class Attack Submarine

Historie

Die russischen Unterseeboote vom Projekt 971 werden unter der NATO-Bezeichnung Akula- bzw. Akula II-Klasse zusammengefasst. Diese wurden zwischen 1984 und 1992 in Dienst gestellt, sowie die verbesserten Versionen zwischen 1992 und 2005. Die mögliche Bewaffnung kann aus verschiedenen Torpedos gegen Über- und Unterwasserschiffe und Seeminen bestehen. Jedoch stellen Marschflugkörper die wichtigste Bewaffnung dar. Umfangreiche Ortungs- und Kommunikationsanlagen sind ebenso eingebaut wie schallabsorbierende Fliesen, mit denen der Rumpf überzogen ist. Mit dieser Ausrüstung sind die Akula-Boote nur sehr schwer zu orten.

Dass die Unterseeboote stark automatisiert gebaut sind, beträgt die Besatzung nur etwa 73 Mann. Die Länge beträgt etwa 110 Meter (113 Meter Aluka II), die Breite etwa 15 Meter und etwa 9,60 Meter Tiefgang. Die Wasserverdrängung beträgt aufgetaucht 8.140 Tonnen (8.470 t) und getaucht 12.770 Tonnen (13.800 t)

Insgesamt wurden 15 Boote beider Typen gebaut, von denen einige inzwischen außer Dienst bzw. eingemottet sind. Der Bau von zwei Booten wurde abgebrochen und die Bauteile für ein anderes Projekt weiterverwendet. Ein Boot wurde an Indien verkauft. Langfristig sollen die russischen Boote gegen das Projekt 885 ersetzt werden. Da aber 2013 mit einer Modernisierung begonnen wurde, ist dieser Wechsel derzeit nicht abzusehen.

HobbyBoss - Russian Navy Akula Class Attack Submarine

Der Bausatz

Die beiden Rumpfhälften verfügen über einige versenkte Gravuren und passen problemlos zusammen. D.h. ein aufwändiges Richten und Korrigieren bleibt dem Modellbauer erspart. Die wenigen, weiteren Bauteile werden für die Anbauten benötigt. Genau richtig für ein Wochenend-Projekt... Die Teile der Ätzteilplatine sind optional zu einigen Bausatzteilen zu verwenden. Die Bauanleitung ist übersichtlich aufgebaut und auf zwei A4-Seiten untergebracht. Für die Farbgebung und die Platzierung der Decals liegt eine farbig gedruckte Zeichnung bei. Mit den Decals kann ein nicht weiter gekennzeichnetes Boot dargestellt werden.

HobbyBoss - Russian Navy Akula Class Attack Submarine

HobbyBoss - Russian Navy Akula Class Attack Submarine

HobbyBoss - Russian Navy Akula Class Attack Submarine

Russian Navy Akula Class Attack SubmarineRussian Navy Akula Class Attack SubmarineRussian Navy Akula Class Attack SubmarineRussian Navy Akula Class Attack SubmarineRussian Navy Akula Class Attack SubmarineRussian Navy Akula Class Attack SubmarineRussian Navy Akula Class Attack Submarine
Russian Navy Akula Class Attack SubmarineRussian Navy Akula Class Attack SubmarineRussian Navy Akula Class Attack SubmarineRussian Navy Akula Class Attack SubmarineRussian Navy Akula Class Attack Submarine

Russian Navy Akula Class Attack Submarine

 

Stärken: Gutes Zusammenpassen der Rumpfhälften.
Schwächen: Keine offensichtlichen Schwächen zu erkennen.
Anwendung: Auch für Modellbaueinsteiger geeignet.

Fazit:

Empfehlenswert.

Weitere Infos:

Referenzen: Mehr Informationen zum Thema gibt es z.B. hier auf Wikipedia.

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 06. Januar 2014

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > HobbyBoss > Russian Navy Akula Class Attack Submarine

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Bernd Heller
Land: DE
Beiträge: 30
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
Messerschmitt Bf 109 T-0
North American T-6G Texan

Alle 30 Beiträge von Bernd Heller anschauen.

Mitglied bei:
Deutscher Plastik-Modellbau-Verband
Modellbauclub Koblenz