Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Merkava Mk. III

Merkava Mk. III

(Revell - Nr. 03134)

Revell - Merkava Mk. III

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Militärfahrzeuge Modern
Katalog Nummer:03134 - Merkava Mk. III
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2003
Preis:ca. 12 €
Inhalt:
  • 147 Teile an 4 Spritzgussrahmen
  • 1 Decalbogen
  • 8 seitige Bauanleitung

Besprechung:

Das Deckelbild stellt einen Merkava im Einsatz dar. Israel konnte die Panzerverluste in den Kriegen mit den Nachbarn mit Hilfe der Verbündeten ausgleichen. Nach dem 6-Tagekrieg1967 war klar, dass Personalverluste an ausgebildeten und erfahrenen Mannschaften nicht zu ersetzen waren. Israel wollte sich von Importen unabhängig machen und einen Panzer schaffen, der den besonderen Anforderungen entsprach. Es entstand der Merkava, dessen Markenzeichen der in der Front liegende Motor und der stark nach vorn geneigte Turm wurden; Besatzungsschutz vor allem. Das 64 t Fahrzeug ist der aktuell schwerste Panzer, der sich in der Fertigung befindet.

Auslieferung seit 1979, der MK. III kam 1989, zur Zeit läuft der MK. IV. Es kann von ca. 2.000 gefertigten Panzern ausgegangen werden, die ausschließlich in der israelischen Armee zum Einsatz kommen.

Der Decalbogen gestattet den Bau von zwei Varianten; Israel 1989 und der Einsatz auf den Golanhöhen 1997.
Der Decalbogen gestattet den Bau von zwei Varianten; Israel 1989 und der Einsatz auf den Golanhöhen 1997.

Revell - Merkava Mk. III

Die Bauanleitung führt in 39 Schritten zum fertigen Modell. In Schritt 28 werden Kugelketten montiert. Diese wirken realistisch und sollen einschlagende Panzerabwehrwaffen zur vorzeitigen Auslösung bringen.

Die Farbangaben beziehen sich auf die bei Revell üblichen Mischungen.
Die Farbangaben beziehen sich auf die bei Revell üblichen Mischungen.

Alle Teile sind in Kunststofffolie eingeschweißt, so kann bei der Vielzahl an kleinen Teilen nichts verloren gehen.
Alle Teile sind in Kunststofffolie eingeschweißt, so kann bei der Vielzahl an kleinen Teilen nichts verloren gehen.

Revell baut seinen Merkava seit 2003.
Revell baut seinen Merkava seit 2003.

Die Kette ist sauber gespritzt und passgenau. Die einzelnen Kunststoffteile lassen sich schnell und exakt um die Laufräder montieren.

Alle Bauteile sind sauber und gratfrei gespritzt. Die Passgenauigkeit und die Detaillierung sind sehr gut. Die im Bausatz beiliegende Kanone besteht aus zwei Teilen und hat schon eine Mündungsöffnung in richtiger Größe, das spart das Aufbohren. Beim Verkleben und Nachschleifen muss man sich hier etwas Mühe geben.

Das Fahrwerk bereitet keine Probleme. Alles in gewohnter Revellqualität.

Der Turm ist mit vielen Details ausgestattet, die sehr fein gearbeitet wurden. An der Wanne wurden die Werkzeuge vom Formenbauer herausgearbeitet. Da darf man unterschiedlicher Meinung sein, was besser ist, einzelne Werkzeuge, die schnell verschwinden bzw. zerbrechen können, dafür aber leichter zu bemalen sind.

Während es für den 1:35 Maßstab an Zubehör jede Menge gibt, ist für den 1:72 Sektor Fehlanzeige. Von Modellminiatur aus Frankreich gibt es einen Minenräumer MMI-R104.

Merkava Mk. IIIMerkava Mk. IIIMerkava Mk. IIIMerkava Mk. IIIMerkava Mk. IIIMerkava Mk. III

Merkava Mk. III

 

Fazit:

Ein Modell für Anfänger geeignet. Fällt förmlich zusammen, mit sehr guter Passgenauigkeit! Wie gut das gelingt, kann man sich bei Modellbaufreund Norbert Thiel und bei Stefan Szymanski ansehen.

Weitere Infos:

Diese Besprechung stammt von Andreas Eidner - 16. Januar 2014

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Merkava Mk. III

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog