Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Messerschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" Hartmann

Messerschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" Hartmann

(Revell - Nr. 04888)

Revell - Messerschmitt Bf 109 G-10 Erla

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:04888 - Messerschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" Hartmann
Maßstab:1:32
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2014
Preis:ca. 22,50 €
Inhalt:
  • 12 Spritzrahmen 
  • 2 Spritzrahmen Klarteile
  • 1 Decalbogen 
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Revell - Messerschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" Hartmann

Revell hat nach der Bf 109 G-6 nun eine G-10 nachgelegt und ist dabei sogar auf den Wunsch der Modellbaugemeinde nach einer Version der Erla Werke eingegangen. Schaut man sich die Rumpfhälften an, so stellt man gleich fest, dass diese von der Konstruktion doch komplett anders gestaltet (vereinfacht) sind als die der G-6, und „Ja“, es handelt sich um eine Bf 109 G-10 der Erla Werke.

Revell - Messerschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" Hartmann

Der erste Blick gilt dem Rumpf und den ganzen Teilen der Tragflächen. Die Details hier sind alle klar ausgeführt und es befinden sich überall feine Gravuren der Blechstöße auf den Oberflächen, nur fühlt sich das ganze etwas leicht rau an. Die Darstellung der Nietenreihen ist auch recht stimmig. 

Die Steuerflächen weisen alle sehr schöne detaillierte Gewebestrukturen auf. Die Steuerflächen sind alle voneinander getrennt und können in verschiedenen Positionen dargestellt werden, sogar die Seiten-, Querruder und Kühlklappen für die Tragflächen bleiben beweglich. Die charakteristischen Beulen für die größeren Reifen sind von den Konstrukteuren mit auf die Tragflächenoberseiten modelliert worden. Angenehmer wäre hier eine Ausführung dieser Beulen als Einzelteile, da hier doch deutlich die Sinkstellen im Material zu sehen sind. Was fehlt sind die kleineren „Beulen“, die bei der Bf 109 G-6 dabei waren.

Revell - Messerschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" Hartmann

Das Cockpit könnte man schon als kleines Modell im Modell bezeichnen, hier sieht man mal wieder was so alles in Spritzgusstechnik möglich ist. Auf der Sitzschale und der Rückwand befinden sich die anmodellierten Gurte für den Piloten - ohne Gurte wäre hier wünschenswert gewesen, lässt sich aber leicht beheben. Das Instrumentenbrett schaut gut aus und für die Detaillierung liegen Decals in Segmenten bei, welche die Verarbeitung doch leichter gestalten als ein komplettes Decal über die gesamte Fläche des Instrumentenbretts zu legen.  

Die Windschutzscheibe und beide Erla-Hauben sind dünn und klar gespritzt. Der Unterschied zwischen beiden Hauben fällt erst mal nicht auf, da es sich um ein sehr kleines Detail handelt. Es geht um eine kleine Rundung in der Ecke bei Bauteil 59. Sicherlich gibt es noch zwischen beiden Hauben ein paar weitere Merkmale, doch dies zu ergründen überlassen wir den Experten für die Bf 109 G-10 Erla.

Dem Bausatz liegt ein 300 Liter Zusatztank bei. Was als erstes auffällt ist, dass die obere Bauteilhälfte aus erhabenen und die untere aus versenkten Blechstößen besteht. Die Form des Zusatztanks überzeugt hier auch nicht so recht. 

Die Anleitung ist für Revell typisch gestaltet mit klaren Anweisungen für das Verbauen der Teile. Auffällig sind die zum Teil fehlenden Hinweise auf welche der beiden Maschinen sich die Bauteile beziehen. Auf den letzten beiden Seiten der Anleitung befinden sich beide Markierungsvorschläge und die Lackieranleitung im Revell typischen Schwarz/Grau/Weiß-Druck. Die Farbangaben beziehen sich auf RLM Farben, die Mischungsverhältnisse für die hauseigenen Farben befinden sich auf Seite vier der Anleitung. Der beiliegende Decalbogen kommt aus Italien und wurde sicherlich von Cartograf gedruckt. Die Decals sind alle scharf und klar ausgeführt und wurden mit einem matten Finish versiegelt.

Messerschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" HartmannMesserschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" HartmannMesserschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" HartmannMesserschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" HartmannMesserschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" HartmannMesserschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" HartmannMesserschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" Hartmann
Messerschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" HartmannMesserschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" HartmannMesserschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" HartmannMesserschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" HartmannMesserschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" HartmannMesserschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" HartmannMesserschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" Hartmann
Messerschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" HartmannMesserschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" HartmannMesserschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" HartmannMesserschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" HartmannMesserschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" HartmannMesserschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" Hartmann

Messerschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" Hartmann

 

Darstellbare Maschinen:
  • Bf 109 G-10 Erla, W-Nr. 491446, Mj. E. Hartmann, JG 52, April 1945
  • Bf 109 G-10 Erla, W-Nr. 152016, JG 300, Mai 1945
Stärken:
  • Details im Cockpit
  • Echte Erla Version
  • Preis 
Schwächen:
  • Sinkstellen Tragflächen
  • Zusatztank
  • Propellerblätter
Anwendung: Schwierigkeitsstufe 5 = Anspruchsvoll

Fazit:

Revell hat hier wieder einen sehr schönen Bausatz auf den Markt gebracht, der sich nicht vor den Herstellern aus Asien verstecken muss, und das zu einem unschlagbaren Preis! Sicherlich sind auch hier kleinere Mängel vorhanden, aber darüber sollte man hinweg sehen können. Der AM-Markt wird zweifelsohne in der nächsten Zeit enorm viele Zurüstteile anbieten, so dass jeder auf seine Kosten kommen wird. 

Diese Besprechung stammt von Norman Gruß - 03. Februar 2014

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Messerschmitt Bf 109 G-10 Erla "Bubi" Hartmann

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Norman Gruß
Land: DE
Beiträge: 7
Dabei seit: 2012
Neuste Artikel:
Messerschmitt Bf 109 G-10
MiG-21MF Fishbed-J

Alle 7 Beiträge von Norman Gruß anschauen.

Mitglied bei:
Modellbaustammtisch Hamburg