Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Schweizer Luftwaffe - Swiss Air Force

Schweizer Luftwaffe - Swiss Air Force

Luftwaffen Profile Nr. 3

 - Schweizer Luftwaffe - Swiss Air Force

Zusammenfassung:

Autor:Ralf Peter Walter
Verlag:Unitec Medienvertrieb
ISBN:ohne
Erscheinungsjahr:2012
Sprache:Deutsch
Inhalt:
  • 50 Seiten mit 132 farbigen Abbildungen und 4 in s/w
Preis:11,80 €

Besprechung:

Die neueste Ausgabe der Luftwaffen Profile widmet sich der Schweizer Luftwaffe. Auf gut 50 Seiten, mit zahlreichen, überwiegend farbigen Abbildungen erhält man einen Überblick über diese mittlerweile recht kleine Teilstreitkraft der Schweizer Armee (Stand zirka Ende 2011). Eröffnet wird das Heft wie üblich mit einem Überblick über die Entstehungsgeschichte in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg bis heute. Kaum zu glauben, dass die Luftwaffe in ihren Hochzeiten über mehr als 500 Kampfflugzeuge verfügte, mit über 30 Staffeln und 20 aktiven Flugplätzen. Auf den gut 11 Seiten dieses Kapitels wird kurz auf jeden ehemaligen Flugzeugtyp eingegangen. Ganz aktuell ist das darauffolgende Kapitel über das sogenannten Tiger-Teilersatz-Programm, welches schließlich zur Beschaffung der Saab Gripen NG ab 2015 geführt hat. Dem etwas deplatziert wirkenden Kapitel über das Axalp-Ebenfluh Fliegerschießen folgt die Beschreibung des aktuellen Inventars der Luftwaffe.

 - Schweizer Luftwaffe - Swiss Air Force

Den beiden wichtigsten Flugzeugtypen, der F/A-18C Hornet und der F-5 E/F Tiger II, sind insgesamt elf Seiten des Heftes gewidmet. Die übrigen Maschinen, also die ganzen Pilatus Propellerflugzeuge (PC-6, NCPC-7, PC-9, PC 12 und PC-21), die Helikopter (AS332, AS532 und EC625) und die „Einzelstücke“ (Beechcraft King Air 350C und 1900D, Cessna 560XL, DHC-6 Twin Otter und Dassault Falcon 50) werden wie üblich auf jeweils ein bis zwei Seiten abgehandelt. Auch das derzeit einzige UAV, die ADS 95 Ranger, kommt nicht zu kurz. Selbstverständlich bleiben auch die zwei Kunstflugstaffeln, die Patrouille Suisse und das PC-7 Team, nicht unbeachtet. Es ist schon erstaunlich, dass man sich gleich zwei solche Teams unterhält, bei den immer knapper werdenden Budgets.

 - Schweizer Luftwaffe - Swiss Air Force

Der begleitende Text zu jeder Maschine gibt einen Überblick über das Einsatzspektrum, die Leistungsdaten sowie einen kurzen geschichtlichen Abriss. Sämtliche Informationen sind in den Fließtext eingebettet, so dass man nach bestimmten Informationen immer erst etwas suchen muss. Vielleicht sollte man an dieser Stelle mit tabellarischen Übersichten arbeiten, was sich insbesondere bei den Zahlendaten anbieten würde. Zwei bis drei Fotos pro Seite ergänzen den beschreibenden Text. Die Aufmachung des Heftes ist auf dem gewohnt hohen Niveau, hochwertiges Papier und gute Druckqualität. Die Abbildungen sind überwiegend Flugaufnahmen, Bilder vom Alltag am Boden oder der Infrastruktur an sich fehlen völlig, insbesondere von den Plätzen und den Flugzeugkavernen.

Stärken:

  • Sehr gute Bild- und Druckqualität
  • Moderater Preis

Schwächen:

  • Keine detaillierten Listen mit Seriennummern der eingesetzten Typen
  • Allgemeine Daten zu jedem Typ müssen aus dem Text herausgelesen werden, keine "Factsheets" usw.

Fazit:

Das Heft vermittelt dem interssierten Leser einen guten Überblick über den aktuellen Stand der Schweizer Fliegertruppe. Stellenweise wären ein paar Tabellen o.ä. angebracht gewesen. Empfehlenswert

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 14. November 2012

Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Schweizer Luftwaffe - Swiss Air Force

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog