Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Jagdgeschwader 71 "Richthofen"

Jagdgeschwader 71 "Richthofen"

Fighter Wing 71 "Richthofen" 1975 - 2013

 - Jagdgeschwader 71

Zusammenfassung:

Autor:Hartmut Feldmann
Verlag:AirDoc
ISBN:978-3-935687-70-6
Erscheinungsjahr:2013
Sprache:deutsch, englisch
Inhalt:
  • Hochglänzendes Softcover im DIN-A-4 Format
  • 72 Seiten mit 150 Farbfotos
  • englisch/deutscher Text
  • englische/deutsche Bildunterschriften
  • geschichtlich-zeitgenössische Dokumentation
  • umfangreicher technischer Hintergund zu einzelnen Flugzeugtypen.
Preis:16,95 Eur

Besprechung:

AirDoc führt seine Präsentation von Verbänden der Bundesluftwaffe in der "Modern Luftwaffe Unit History Series" fort. Eine zweiteilige Serie, deren erster Band bereits hier bei MV vorgestellt wurde, ist dem Jagdgeschwader 71 "Richthofen" gewidmet. Während darin die frühen Jahre des Geschwaders rund um das Waffensystem F-104G Starfighter beschrieben werden, beschäftigt sich die vorliegende Ausgabe im Schwerpunkt mit den Jahren 1975 bis 2013 und dem Einsatz des Waffensystems F-4F Phantom II.

Das Heft ist in folgende Kapitel gegliedert:

  • Kommodore des Jagdgeschwaders 71 "R"
  • Jagdgeschwader 71 "R" - Wittmund 1975-1981
  • Jagdgeschwader 71 "R" - Wittmund 1982-1992
  • Tracor/BAE Flight Systems - 1991-2013
  • Jagdgeschwader 71 "R" - Wittmund 1993-2002
  • Jagdgeschwader 71 "R" - Wittmund 2003-2008
  • Jagdgeschwader 71 "R" - Wittmund 2009-2013

 - Jagdgeschwader 71 "Richthofen"

Nachdem uns zu Beginn die Kommodore des Jagdgeschwaders in einer Übersicht vorgestellt werden, folgt der Einstieg in die Verbandsgeschichte mit der Landung der ersten beiden Phantoms auf dem Fliegerhorst Wittmundhafen im Jahre 1975, dem Ende der fliegenden "Legende" F-104 Starfighter und T-33-Trainer. Von Jahr zu Jahr wird die Geschichte des Geschwaders anhand einzelner  "Highlights" nachvollzogen. Die Jubiläumsfeiern, Öffentlichkeitsveranstaltungen, Begegnungen beim "Air Policing" im "Kalten Krieg" (der spektakulärste Einsatz dürfte wohl das Abfangen einer Tu-142 "Bear" im Jahre 1987 gewesen sein...), multinationale Kommandos der "Wittmunder" im In- und Ausland, Intermezzos verschiedener Luftfahrzeuge auf der Luftwaffenbasis in Wittmund (MiG-29 Fulcrum, F-15, ...) und viele weitere Themenfelder füllen die Seiten, aus denen man einen sehr guten Einblick in das bunte Treiben des Verbandes erhält. Aber auch tragischer und kritischer Geschwaderalltag wird beschrieben, Themen wie Flugunfälle und Fluglärmbelastungen werden angeschnitten.

 - Jagdgeschwader 71 "Richthofen"

Zwischen den Textseiten gibt es abwechselnd immer wieder Farbbilder der F-4F in verschiedenen Konfigurationen und Entwicklungsstadien, gepaart mit informativen Begleittexten zur Technik und zum äußeren Erscheinungsbild, wobei der Autor insbesondere auf die Evolution der Tarnanstriche der Phantom II eingeht und somit sehr gutes Hintergrundwissen preisgibt.

Mit der Zeitspanne 1993 (Einführung der ersten kampfwertgesteigerten Phantoms in die Luftwaffe) bis hin zur farbenprächtig mit dem "Heritage Flight" und dem "Fly Out" dokumentierten Außerdienststellung des Jagdflugzeugs in Wittmund im Sommer 2013 setzt dieser Band der Phantom II ein definitives Denkmal.  

 

 - Jagdgeschwader 71 "Richthofen"

 - Jagdgeschwader 71 "Richthofen"

 - Jagdgeschwader 71 "Richthofen"

 - Jagdgeschwader 71 "Richthofen"

 - Jagdgeschwader 71 "Richthofen"

 - Jagdgeschwader 71 "Richthofen"

 - Jagdgeschwader 71 "Richthofen"

 - Jagdgeschwader 71 "Richthofen"

 - Jagdgeschwader 71 "Richthofen"

 - Jagdgeschwader 71 "Richthofen"

Stärken:

  • ausschließlich Farbfotos
  • umfassender Einblick in den "Geschwader-Alltag"
  • gelungene Mischung aus geschichtlichen und technischen Darstellungen
  • authentische Darstellungen in Text und Bild
  • modernes, gefälliges Design.

Schwächen:

  • keine ersichtlichen.

Fazit:

Dieses Heft ist ein opulent bebildertes Denkmal! Ein "Muss" für den Geschichts- und Luftwaffenfan und jeden aktiven oder ehemaligen Angehörigen des JG 71 "R". Ein Heft, an dem kein "Phantom"-Fan vorbeikommt. Mit den durchweg gelungenen, farbigen Abbildungen auch für den Modellbauer sehr zu empfehlen.

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Der Band ist direkt vom Hersteller zu beziehen - auf der Website von AirDoc/shopofphantoms.com

Air Doc führt übrigens im Zeitraum April bis Oktober 2014 einen virtuellen Modellbauwettbewerb durch - Thema: "Magister Mania - Schulflugzeuge und Trainer"

Mehr Infos gibt es bei originalundmodell.de und den dort verlinkten Seiten des Herstellers.

 - Jagdgeschwader 71

Diese Besprechung stammt von Alexander Jost - 16. April 2014

Du bist hier: Home > Presse-Ecke > Jagdgeschwader 71 "Richthofen"

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog