Du bist hier: Home > Presse-Ecke > LOACH!

LOACH!

The Story of the H-6/Model 500 Helicopter

 - LOACH!

Zusammenfassung:

Autor:Wayne Mutza
Verlag:Schiffer Military History Book
ISBN:0-7643-2343-1
Erscheinungsjahr:2005
Sprache:Englisch
Inhalt:
  • 144 Seiten mit ca. 250 Bildern
Preis:$29.95

Besprechung:

In der Wirtschaft kommt es hin und wieder vor, dass bekannte Produkte neue Namen erhalten (wer kennt noch Raider?). Es geht aber auch umgekehrt, ein Produkt behält seinen Namen, nur der des Herstellers ändert sich. Ein Beispiel hierfür wäre die H-6 / Model 500 Familie. In den frühen 1960ger Jahren als leichter und wendiger Aufklärungshubschrauber durch die Firma Hughes entwickelt, die später durch McDonnell Douglas übernommen wurde, bevor diese dann durch Boeing aufgekauft wurde. Und während dieser wechselvollen Herstellergeschichte entwickelte sich aus dem leichten Aufklärungshubschrauber ein Alleskönner als UJagd-, Antipanzer-, Polizei-, Rettungs- und vor allem Filmhubschrauber (Airwolf, Magnum P.I., A-Team).

Doch Wayne Mutza wählt einen einfachen Titel für sein Buch über die H-6/MD 500 Familie und nennt es kurz LOACH! Loach bedeutet lt. dem Babelfisch "Schmerle", welches lt. der Wikipedia wiederum eine Fischsorte ist - Spitznamen sind schon was seltsames! In der offiziellen US Army Nomenklatur heißt der OH-6 übrigens Cayuse, benannt nach einem Stamm amerikanischer Ureinwohner.

 - LOACH!

Soviel zur Maschine, was kann man zum Buch sagen? Die Umschreibung Familienalbum trifft es wohl am besten, denn zum Anatomiebuch fehlen Bilder von technischen Details.

Dafür findet man viele Bilder von verschiedenen H-6/MD500 bei militärischen und zivilen Nutzern, die aus den Archiven des Herstellers und von Privatleuten stammen. Allen Bilder gemein ist die gute Druck- und Photoqualität.

Der Text läßt sich gut und angenehm lesen, die Erfahrungsberichte der Piloten sind spannend geschrieben und spannen den Bogen vom Vietnamkrieg (Hugh Mills) bis zu den Polizeieinsätzen der letzten Jahre.

Ein besonderes Kapitel behandelt die Geschichte der AH-6/MH-6 beim 160th SOAR (160th Special Operations Aviation Regiment (Airborne)) der US Army, den Nightstalkers. Diese Einheit ist als die Eliteeinheit unter den Heeresfliegern bekannt, ihre Aufgabe ist u.a. die Transportunterstützung von US Spezialeinheiten. Wirklich neue Bilder dieser speziellen H-6 Versionen findet der 160th Fan jedoch nicht, sie geben aber einen ersten Überblick für Einsteiger und Interessierte. 

Grundsätzlich interessant, wenn auch nur bedingt hilfreich für Modellbauer, ist die Sammlung von Aufnähern (Shoulder Patches) von H-6/Model 500 Einheiten.

 - LOACH!

Kapitel?bersicht

  • Foreword (by Hugh Mills)
  • Introduction

Chapters

  1. What the Army asked for
  2. Aeroscouts
  3. After Vietnam
  4. Improving the Breed
  5. Black Operations
  6. Silver Eagles
  7. Global Inventory
  8. Choppers up - Crime down
  9. Ghosts
  • Epilogue
  • Loach Emblems

 

  • OH-6A Units in Vietnam
  • Hughes OH-6A Production Blocks
  • OH-6A World Records

 

  • Bibliography

Fazit:

Dem breiten Einsatzspektrum dieses Helikoptertyps wird in diesem Buch anhand der Bilder und Geschichten Rechnung getragen. Trotz der nicht vorhandenen Detailbilder bin ich von diesem Buch begeistert und kann es zweifelsfrei empfehlen.

 - LOACH!

Diese Besprechung stammt von Thorsten Wieking - 30. August 2006

Du bist hier: Home > Presse-Ecke > LOACH!

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog