Du bist hier: Home > Tipps & Tricks > Nützliches aus dem Alltag > Schraubverschlüsse von Farbendöschen öffnen

Schraubverschlüsse von Farbendöschen öffnen

Wie kriege ich bloß diese verklebten Gläschen auf?

von Alexander Jost

Warnung: Bei allen unseren Tipps & Tricks immer an die Sicherheit denken und wenn möglich erst an einem Probestück ausprobieren.


Starkes Duo: Gripzange (oben), Rohrzange (unten). Dazwischen: das hartnäckige Opfer...
Starkes Duo: Gripzange (oben), Rohrzange (unten). Dazwischen: das hartnäckige Opfer...

Wer kennt das nicht...

- der Kompressor rattert, die Airbrush ist spritzbereit, jetzt nur noch "eben mal" die Farbe anrühren. Mit freudiger Bestimmtheit die Farbdöschen aus dem Regal geholt, ein mutiger Dreh - Autsch! Der Deckel klemmt! Also dann mehr Kraft- aaaaargh! Obwohl mit vollem Krafteinsatz schon die Haut der Finger unter Schmerzen abrubbelt und sich die Riffelung des Drehverschlusses feuerrot im Handballen verewigt: verflixt, es geht nicht, der verklebte Schraubverschluss des Farbdöschens haftet bombenfest. Gerne davon betroffen sind nach meinen Erfahrungen übrigens die Gläschen der Acrylfarben von Gunze und Tamiya sowie die der Emaillefarben von Model Master.

Mit zwei handelsüblichen Werkzeugen lässt sich das in den meisten Fällen ohne große Anstrengung und vor allem schmerzfrei lösen. Die kräftigen Helferlein heißen:

  • Rohrzange
  • Gripzange
Beide sind wahrscheinlich eh in jedem "Männerhaushalt" vorhanden. Ich habe allerdings nie gedacht, dass ich die Werkzeuge mal für "Bastelzwecke" im Kunststoffmodellbau einsetzen würde. Aber man lernt ja nie aus. Und spart sich vor allem das Geld für ominöse "Büchsenöffner", "Drehringe", "Öffnungshebel" der Modellbauindustrie (meist aus Asien), die ein- und dasselbe erreichen wollen: Gläschen aufschrauben! Ob es mit denen funktioniert, weiss ich nicht. In jedem Falle habe ich mit meinem bislang ungenutzten, in der dunklen Werkzeugkiste vor sich hinrostenden, eisernen Gefährten bares Geld gespart.

Die Gripzange spannt das Farbdöschen ein, fixiert es ...
Die Gripzange spannt das Farbdöschen ein, fixiert es ...

Die Gripzange wird so eingestellt, dass sie das Farbdöschen fest umschließt und gut einrastet. Keine Angst, das Glas der Farbbehälter ist dickwandig und dürfte dem Druck gut Stand halten. Natürlich übernehme ich dafür aber keine Garantie. In jedem Falle kann es sein, dass beim Einspannen in die Zange das Ettikett des Farbgläschens abgerieben/ beschädigt wird. Aber das muss billigend in Kauf zu nehmen sein, schließlich will man ja letztlich an die Farbe ran!

Dann wird die Gripzange quasi als Halterung des Gläschens mit der linken Hand festgehalten, und die Rohrzange mit rechts zum Öffnen am Deckel angesetzt. Wenn man nun geschickt vorgeht, ist das zuvor fest verschlossen Gläschen mit einem kleinen Dreh der Rohrzange geöffnet. Herrlicher Bastlerduft von Lösungsmittel erfüllt den Raum. Nun kann es mit der Bemalung weitergehen!

...und dient als Halterung und linker Hebelarm. Die Rohrzange liegt bereit...
...und dient als Halterung und linker Hebelarm. Die Rohrzange liegt bereit...

...wird angesetzt, dreht den Verschluss auf...
...wird angesetzt, dreht den Verschluss auf...

...und fertig!
...und fertig!

Alexander Jost

Publiziert am 12. Dezember 2013

Du bist hier: Home > Tipps & Tricks > Nützliches aus dem Alltag > Schraubverschlüsse von Farbendöschen öffnen

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog