Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > F-4F Phantom II „Wild Horse“

F-4F Phantom II „Wild Horse“

von Patrick Mierzwa (1:32 Revell)

F-4F Phantom II „Wild Horse“

Zum Vorbild

Das Flugzeug mit der Kennung 38+60 wurde von niederländischen Künstlern zum 35-jährigen Bestehen des Jagdgeschwaders 72 „Westfalen“ gestaltet. Die Maschine zeigt auf den Flanken jeweils ein stilisiertes Pferd in dynamischer Position zur Flugrichtung.

F-4F Phantom II „Wild Horse“

Unten am Bauch der Phantom prangt das Geschwaderwappen. Dieses ist angelehnt an das westfälische Wappen und zeigt das springende Pferd sowie Rot für die westfälische Erde und Blau für den Himmel.

F-4F Phantom II „Wild Horse“

Zum Tag der offenen Tür auf der Heimatbase in Hopsten, am 31.08.1996, wurde die Maschine präsentiert. Vorgeflogen wurde die „Wild Horse“ dabei von Major Rolf Robin. Leider exestierte die Lackierung der Maschine nicht lang.

F-4F Phantom II „Wild Horse“

Bereits kurz nach dem Flugtag wurde das Flugzeug nach Manching zur Generalüberholung und anschließenden Neulackierung überstellt. Die Kennnummer blieb dem Flugzeug meines Wissens nach erhalten und so war es auch die 38+60, welche am 20. Dezember 2005 als allerletzte Maschine den Fliegerhorst Hopsten Richtung Wittmund Airbase verlies.

F-4F Phantom II „Wild Horse“

Der Bau

Das Modell aus dem Hause Revell wurde bereits anno 2002 auf den Markt gebracht. Die Urformen stammen von 1994. Dementsprechend war hier und da etwas Spachtelarbeit und schleifen von nöten. Insgesamt aber passte der Bausatz gut und schnell zusammen.

F-4F Phantom II „Wild Horse“

Um dem Modell etwas mehr fürs Auge zu verleihen, habe ich dem Cockpit Resinsitze von Eduard und auch Instrumente von Eduard spendiert. Die Radarkuppel habe ich mit einem Neodymmagneten versehen, so dass man diese abnehmen kann, um einen Blick auf den Radarspiegel werfen zu können.

F-4F Phantom II „Wild Horse“

F-4F Phantom II „Wild Horse“

Grundiert wurde mit Weiß. Um die spätere Farbe etwas aufzulockern, habe ich mit Schwarz die Kanten und Blechstöße vorschattiert.

F-4F Phantom II „Wild Horse“

Die Decals waren sicher auch aufgrund des Bausatzalters recht störrisch und mussten nach dem Aufkleben des Pferdes mit der Airbrush nach gearbeitet werden, um ein besseres Gesamtbild zu erhalten. Ganz Original ist das Decal ohnehin nicht. Bei den kleineren Decals gab es keine Probleme.

F-4F Phantom II „Wild Horse“

Patrick Mierzwa

Publiziert am 17. June 2021

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > F-4F Phantom II „Wild Horse“

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog