Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > M977A2

M977A2

von Michael Brönner (1:35 Italeri)

M977A2

Das Original:

Zum HEMTT (Heavy Expanded Mobility Tactical Truck) gibt es eigentlich nicht mehr viel zu sagen. Die vierachsigen Fahrzeuge mit zehn Tonnen Zuladung wurden ab 1982 bei der US Army eingeführt und bilden das Rückgrat der schweren LKWs. Grundtypen sind der M977 und der M985, wobei diese beiden sich lediglich in der Tragfähigkeit des Grove Ladekrans unterscheiden (die M985 dienen als Transporter der Rocket PODs von MLRS Einheiten). Dazu kommen der M978 Tanker und M984 Wrecker. Italeri bringt dieses Jahr noch den M1120 LHS (Load Handling System) mit Wechselbrückensystem in 1:35 raus.

M977A2

Das Modell:

Bei dem Modell handelt es sich um den M977 von Italeri (No. 292). Dazu kamen Teile von den Eduard M977/8 Interior und Exterior Sets (ED35162 & ED35667), ein geniales Weighted Wheels Set von Legend (LF1236), sowie das Exterior Set von Pro Art Models (PAM35005). Ja, für die HEMTTs gibt es ziemlich viele Aftermarket Sets.

M977A2

Der Bau:

Der Bau ging problemlos und schnell voran. An den komplett fehlenden Hydraulikleitungen des Krans und der Stempel konnte ich meinen neuen Dremel ausprobieren. Alle Leitungen wurden gemäß Vorbildfotos (Internet, Tankograd + Fahrzeug Profile) mit Kupferdraht nachgebildet. Das Cockpit wurde komplett nachdetailliert - leider sieht man nicht mehr allzu viel davon. Ich hätte die Türen mal lieber offen lassen sollen...

Als „Gepäck" kam mir vor einiger Zeit ein uralter Real Model Bausatz mit sechs Paletten 20mm MK Munition unter. Dazu einige echte (!) Holzpaletten aus Handarbeit in 1:35 - leider werden diese im großen Online Auktionshaus nicht mehr angeboten - hatte damals nur sechs Stück günstig ersteigert. Die Plane ist Papiertaschentuch und alle Gurte und Verzurrungen sind aus Zahnseide.

M977A2

Die Ladefläche wurde mit Rostfarbe behandelt und mit der Haarspraymethode gechippt - ebenso die Stützen der Kranstempel und der Auspuff. Dachte ich während des Baus noch, ich hätte es auf der Ladefläche etwas übertrieben, finde ich es im Nachhinein gar nicht so schlecht. Evtl. hätte ich sogar an den Bordwänden außen noch „nachlegen" sollen. Naja, man lernt nie aus!

M977A2

Lackierung:

Lackiert wurde mit der Airbrush in den Nato Farben von Tamiya. Das Braun habe ich diesmal sehr aufgehellt - im Endeffekt trifft es den Ton ziemlich gut wie ich finde. Die Detailbemalung erfolgte mit dem Pinsel. Die Decals stammen aus dem Bausatz, der Restekiste und wiederum von Perfect Scale (MVD Signs). Im Finish wurde trockengemalt, gewaschen und einige Verschmutzungen/Rost mit Pigmenten und echtem Dreck nachgearbeitet.

Ich freue mich über Fragen, Kritik, Anregungen: m punkt broenner at gmx punkt de

M977A2

M977A2M977A2M977A2M977A2M977A2M977A2

M977A2

 

Michael Brönner

Publiziert am 15. August 2014

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > M977A2

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog