Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Junkers Ju 188 A-2

Junkers Ju 188 A-2

von Lars Kolweyh (1:48 Dragon)

Junkers Ju 188 A-2

Von dieser Ju 188 A-2 existieren mehrere Originalphotos, die allerdings hoffnungslos überbelichtet sind. Ebenso ist dieses Flugzeug auf den Photos in einem schlechten Zustand und wird, wohl beim Rückzug in Frankreich zurückgelassen, von amerikanischen Soldaten begutachtet. Auf diesen Bildern ist nicht genau zu erkennen, ob die Kennung im Original nicht sogar von der hellblauen Tarnung verdeckt wird. Hier streiten sich die Geister, und sogar der Decalbogen von Owl schlägt beide Varianten als möglich vor. Sicher ist allerdings, dass keine Leitwerksmarkierung vorhanden war. Ich habe mich nach langem Grübeln entschieden, die Kennung komplett aufzubringen und die Maschine in flugfähigem Zustand darzustellen.

Junkers Ju 188 A-2

Beim Bau hat mich dieser Bausatz von Dragon etwas auf dem falschen Fuß erwischt, da ich den Bau zu Anfang etwas auf die leichte Schulter nahm. Jedoch musste ich in meiner Euphorie recht schnell zurückrudern und erkennen, dass die Aufgabe doch eher etwas für Fortgeschrittene war. Die Passgenauigkeit war nicht überall gut und erhebliche Nacharbeiten und Änderungen waren erforderlich. Hauptsächlich im Übergang Kanzel zu Rumpf, den Motorgondeln und den Tragflügelwurzeln wurde das Ganze recht nervig und zeitraubend.

Junkers Ju 188 A-2

Diverse Kleinteile, vor allem in der Kanzel, wurden mit Photoätzteilen von Eduard verbessert oder ersetzt. Der Drehturm, der dem Bausatz beilag, währe bei dieser Ausführung falsch gewesen und wurde bis auf das Klarsichtteil scratch gebaut. Da die vielen großen Fenster einen guten Einblick in das Innere bieten, lohnte sich das auch.

Junkers Ju 188 A-2

Lackiert wurde der Vogel mit Acrylfarben von Lifecolor und gealtert wurde mit Ölfarben, Kreide, Weathering-Sets von Tamiya sowie einem silbernen Buntstift von Prismacolor für kleine Lackschäden.

Junkers Ju 188 A-2

Die Decals sind von Owl und ließen sich sehr gut verarbeiten. Ein mattes Finish mit Klarlack ergab dann das gleichmäßige Gesamtbild.

Junkers Ju 188 A-2

Für das Drumherum benutzte ich einen Generatorwagen und ein Kettenkrad von Tamiya. Letzteres wurde mit Ätzteilen von Hauler „getunt“. Figuren von Verlinden, ICM und Gasoline habe ich zum Teil entsprechend der benötigten Positionen „umoperiert“ und modelliert.

Weitere Bilder

Junkers Ju 188 A-2Junkers Ju 188 A-2Junkers Ju 188 A-2Junkers Ju 188 A-2Junkers Ju 188 A-2Junkers Ju 188 A-2Junkers Ju 188 A-2
Junkers Ju 188 A-2Junkers Ju 188 A-2Junkers Ju 188 A-2

Junkers Ju 188 A-2

 

Lars Kolweyh

Publiziert am 19. September 2010

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Junkers Ju 188 A-2

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog