Du bist hier: Home > Galerie > Günter Kallenbach > Junkers G 24

Junkers G 24

K-SALC

von Günter Kallenbach (1:72 reifra)

Junkers G 24

Heute möchte ich das Modell des Verkehrsflugzeugs Junkers G 23/24 vorstellen.

Nach dem Erfolg der F-13 im Passagierverkehr wollte die Firma Junkers eine größere Maschine für den Personentransport bauen. Im Jahr 1925 wurde ein Antrag zum Bau eigereicht, der dann im Folgejahr genehmigt wurde .Als Auflagen im Rahmen des Versailler Vertrages, der besagte, dass nur Zivilflugzeuge gebaut werden durften ,wurden die Motorleistungen begrenzt. Zum Einbau kamen daher unterschiedliche Motoren mit geringerer Leistung.

Junkers G 24

Motoren: 3x Junkers L2 mit je230 PS, die dann in der Folgezeit in Schweden auf stärkere Motoren L 5 umgerüstet wurden. Diese Maschinen flogen mit schwedischer Zulassung in Deutschland. Auch ausländische Fluggesellschaften kauften die G-24, da sie zuverlässig ihren Dienst versah.

Junkers G 24

Der Bausatz in 1:72 ist schon ein alter Bekannter, denn schon Plasticart in der DDR war damit auf dem Markt. Später wurde er von Revell hergestellt und in den Nachwendejahren ist es die Firma Reifra in Annaberg /Sachsen. Reifra bietet drei Varianten der G-23/24 an. Mein Modell ist die Schwimmerversion mit finnischer Zulassung. Lackiert mit Revell Silber .Die Decals waren etwas brüchig und wurden durch neue ersetzt. Der Anbau der Schwimmer gestaltete sich etwas schwieriger, da es dafür keine Bohrungen gab, sondern kleine Aussparungen. Das machte das Ausrichten schwierig. Ansonsten ein geschichtsträchtiges Modell in der Vitrine.

Junkers G 24

Junkers G 24

Günter Kallenbach

Publiziert am 10. April 2017

Du bist hier: Home > Galerie > Günter Kallenbach > Junkers G 24

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog