Du bist hier: Home > Galerie > Bernhard Schrock > Martin JRM-3 Mars

Martin JRM-3 Mars

Firefighter von Martin

von Bernhard Schrock (1:144 Air Craft Models)

September 1995
September 1995

Vor vielen Jahren, als CMR noch nicht mal von einem Resinmodell dieses Typs geträumt, brachte der englische Kleinserienhersteller Aircraft Models einen guten Vaku-Bausatz auf den Markt. Mit erhabenen Gravuren versehen, Weißmetallteilen für die Motorgondeln und Propellern ausgestattet lag dem Bausatz sogar ein tiefgezogenes Klarsichtteil für die Kanzel sowie die Astrokuppel bei. Wenige dennoch gute Abziehbilder für die bis zu dem damaligen Zeitpunkt existierenden Maschinen Hawaii-Mars sowie Philippine-Mars vervollständigten den Bausatz.

Martin JRM-3 Mars

Der Bau ging relativ problemlos von der Hand, durch die Größe des Modells bedingt kamen für die Tragflächen sowie für das Höhenleitwerk stabile Holme zum Einsatz.

Martin JRM-3 Mars

Martin JRM-3 Mars

Martin JRM-3 Mars

Martin JRM-3 Mars

Die Verglasung der runden Fenster erfolgte mit Clearfix von Humbrol. Hierbei wurden allerdings die sichtbaren Fensterkanten (ca. 1 mm stark, entsprechend der Materialdicke des Rumpfes) nach dem Lackieren in Rot und vor dem „Verglasen“ mit schwarzer Farbe behandelt, um eine Tiefe zu erreichen. Diverse Kleinteile wie Antennen und Ösen entstanden aus Draht, Plastik und Pinselhaaren.

Martin JRM-3 Mars

Martin JRM-3 Mars

Martin JRM-3 Mars

Martin JRM-3 Mars

Die Lackierung erfolgte wie immer bei BSH mit seidenmatten Humbrolfarben. Der schwierigste Teil der Lackierung bestand aus der Nachbildung der Abgasspuren, die charakteristisch und durch die leistungsfähigen Motoren sehr ausgeprägt sind. Bei diesem Job half Klarlack, mit dem die grau-braune Farbe vermischt wurde.

Bernhard Schrock

Publiziert am 12. January 2005

Du bist hier: Home > Galerie > Bernhard Schrock > Martin JRM-3 Mars

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog