Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Airfix > Russian T34

Russian T34

(Airfix - Nr. A01316V)

Airfix - Russian T34

Produktinfo:

Hersteller:Airfix
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:A01316V - Russian T34
Maßstab:1:76
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2018
Preis:ca. 8 €
Inhalt:
  • 2 Spritzlinge in grün
  • Ober- und Unterwanne
  • Gummiketten
  • Anleitung
  • Decals

Besprechung:

Airfix - Russian T34

Zum Orginal

Der T-34 war der meistproduzierte Panzer des Zweiten Weltkriegs. Zwei Hauptvarianten, nämlich der T-34/76 und der T-34/85 wurden zwischen 1940 bis 1958 gebaut. Aufgrund seiner einfachen Bauweise konnte der Panzer schnell in die Massenproduktion gehen, letztlich liefen über 80.000 Exemplare vom Band. Ich denke, genauere Angaben sind aber gar nicht notwendig, letztlich kann man sich im Internet und verschiedenen Büchern die ausführliche Geschichte des Typs finden.

Quelle: Wikipedia

Airfix - Russian T34

Zum Bausatz:

Airfix ist als einer der ersten und größten Modellbauhersteller bekannt. Entsprechend groß muss der Fundus an Formen sein, die der Hersteller sich über die Jahre angeeignet hat. Und gerade bis vor ungefähr zehn Jahren hatte der Hersteller ein eher schlechtes Image und würde nur uralte Bausätze auflegen, es kommt nichts Neues mehr… Dies hat sich unlängst geändert, doch was mit den alten Formen machen? Airfix entschied sich, diese in einer gesonderten Reihe, nämlich der „Vintage Classics“ aufzulegen. Warum auch nicht, letztlich wird der Käufer ja auf der Verpackung informiert, dass hier keine neue Bausatzform zu erwarten ist. So auch hier beim T-34, der ursprünglich 1968 auf den Markt kam. Über die Jahre hinweg wurde der Panzer dann ganze acht Mal aufgelegt, zuletzt 2018 in der Vintage Classics-Reihe. Wollen wir doch nun mal schauen, was uns ein 50 Jahre alter Bausatz bieten kann.

Airfix - Russian T34

Zunächst ist der Bausatz recht übersichtlich und besteht aus zwei Gussästen und der Ober- und Unterwanne sowie den Ketten. Für das Alter gibt es dennoch brauchbare Details, an einigen Stellen trifft aber auch das Gegenteil zu. Wirklich große Fischhäute sieht man nicht, allerdings ist der Bausatz nicht ganz sauber gegossen. Kleine Angusspunkte sorgen für einige lose Teile im Beutel, doch an der Ober- und Unterwanne sind die Angüsse recht stark ausgeprägt.

Airfix - Russian T34

Im Detail möchte ich am Laufwerk beginnen. Hier sind die Laufrollen an den Außenseiten gut gemacht, aber an den Innenseiten nicht detailliert. Auch die Radaufhängungen sind nur angegossen und rudimentär dargestellt.

Airfix - Russian T34

Setzt man Ober- und Unterwanne dann zusammen, findet man auch hier einige nette Strukturen, die aber nicht unbedingt dem Original entsprechen. Auf der Oberwanne werden dann Scheinwerfer, Maschinengewehr und Staukisten, Auspuff sowie Abschlepphaken angebracht, auch diese sind eher rudimentär und größenmäßig auch falsch dargestellt.

Airfix - Russian T34

Der absolute Horror sind eher die beiden viel zu großen Zusatztanks. Der echte T-34 hatte vier kleinere Zusatztanks und diese waren auch im Verhältnis zum Panzer nicht so riesig. Nun fehlen nur noch die Türme. Erfreulicherweise kann man sowohl den 76er als auch den 85er Turm verbauen, wobei die Strukturen des 76ers auch nicht dem Vorbild entsprechen. Am 85er muss viel gespachtelt werden, der in der Hälfte geteilte Turm ist dabei nicht gerade hilfreich. Allerdings lässt sich hier die Luke öffnen und das Geschütz bewegen, wobei auch die Mündungsbremse am 85er Turm falsch ist und keinen realen Bezug hat.

Airfix - Russian T34

Die Ketten müssen am besten mit einer Schere nachgeschnitten werden, denn deren Guss ist sehr unsauber und ausgefranst, aber zumindest das Kettenmuster ist gut getroffen. Alles in allem eben ein 50 Jahre alter Bausatz, von dem man nicht mehr erwarten sollte, aber immerhin in wenigen Minuten zusammengesetzt ist.

Russian T34Russian T34Russian T34Russian T34Russian T34Russian T34Russian T34
Russian T34Russian T34Russian T34

Russian T34

 

Die Bemalung und Abziehbilder:

Zur Bemalung werden je ein T-34/76 und ein T-34/85 vorgeschlagen. Beide erhalten lediglich einige generische Nummern auf dem Turm. Zwei Sowjetsterne liegen ebenfalls bei. Die Decals machen einen guten und sauberen Eindruck.

Airfix - Russian T34

Anleitung:

Die Anleitung ist sehr übersichtlich, alle wesentlichen Schritte sind auf einer Seite zu finden, außerdem gibt es in mehreren Sprachen eine kurze Einführung zum Modell.

Russian T34Russian T34Russian T34Russian T34

Russian T34

 

Darstellbare Fahrzeuge:
  • T-34/76, generisch
  • T-34/85, generisch
Stärken:
  • Sowohl T-34/76 als auch T-34/85 möglich
Schwächen:
  • aufgrund des Alters viele Schwächen
  • unsauber gegossene Ketten
  • historisch nicht ganz korrekt, so sind Mündungsbremse am 85er als auch die Panelines falsch
  • vereinfacht
Anwendung: für Sammler und Freunde der Nostalgie 

Fazit:

Der T-34 von Airfix ist schon ein echter Klassiker und gehört auf jedem Fall in die Vintage-Reihe. Aus heutiger Sicht jedoch hat der Kit ausgedient und ist wirklich nur für diejenigen, die solche Bausätze gerne sammeln oder unbedingt ein T-34/85 in 1:76 benötigen. (Bei einen T-34/76 würde ich eher den alten Matchboxbausatz empfehlen)

Diese Besprechung stammt von Andy Hartung - 06. July 2021

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Airfix > Russian T34

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Andy Hartung
Land: DE
Beiträge: 72
Dabei seit: 2018
Neuste Artikel:
41M Toldi IIa
Willys MB ¼ ton-4x4 Truck

Alle 72 Beiträge von Andy Hartung anschauen.