Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Dragon > Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"

Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"

(Dragon - Nr. 6180)

Dragon - Wehrmacht Infantry

Produktinfo:

Hersteller:Dragon
Sparte:Figuren
Katalog Nummer:6180 - Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"
Maßstab:1:35
Kategorie:Figuren
Erschienen:2003
Preis:ca. 15 €
Inhalt:
  • 5 Gussrahmen in Grau
  • Anleitung

Besprechung:

Zum Original

Am 22. Juni 1941 überschritten drei Heeresgruppen der Wehrmacht und Waffen-SS die Grenze zur Sowjetunion. Noch konnte keiner ahnen, dass dies der Anfang vom Ende sein wird. Operation Barbarossa startet mit großem Erfolg, trotz starker Gegenwehr der Roten Armee gelang es der Wehrmacht, immer wieder starke Verbände einzuschließen und zu vernichten. Doch die Sowjets konnten immer wieder neue Truppen ins Feld werfen, auch schafften sie es, ihre Industrie zum Großteil zu demontieren und hinter den Ural zu verlegen. Die Größe des Landes tat ihr Übriges und der frühe Einbruch des Winters führte wenige Kilometer vor Moskau dazu, dass der Angriff stoppte.

Wenn wir an Wehrmacht denken, werden die wenigsten an lange Marschkolonnen oder gar an Pferdegespanne denken. Doch tatsächlich waren die meisten Verbände genau so unterwegs. Diese Szene ist hier auch schön dargestellt….

Dragon - Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"

Zum Bausatz

Wir haben hier einen schon älteren Figurensatz des Herstellers vorliegen. Als Erscheinungsdatum ist das Jahr 2003 angegeben. Wer die aktuellen Dargon-Figuren kennt, wird es auch sofort merken: Ätzteile sucht man vergebens und der Inhalt ist in einen Stülpkarton verpackt. Die Anleitung liegt als Blatt noch bei und ist nicht auf die Rückseite gedruckt. Doch kann dieser alte Figurensatz überhaupt noch mit aktuellen mithalten?

Teile für die Figuren
Teile für die Figuren

Auf den ersten Blick sind die Konturen sehr scharf, die Gesichter und Hände auch ordentlich detailliert, wobei natürlich die modernen Köpfe oder gar Resinköpfe deutlich besser sind. Ein weiterer Kritikpunkt, den ich hier habe, mit Ausnahme des Soldaten mit Schiffchen wirken die anderen drei recht alt, obwohl im Jahr 1941 das Durchschnittsalter bei Anfang 20 gelegen haben dürfte. Auch muss man einige Trennnähte entfernen, aber diese halten sich im Vergleich zu anderen Sets noch in Grenzen.

Spritzling mit einer ganzen Menge zusätzlicher Ausrüstung
Spritzling mit einer ganzen Menge zusätzlicher Ausrüstung

Die Uniformen sind die normalen Feldblusen der Wehrmacht, zwei haben auch noch ein Unterhemd angedeutet. Die Figuren weisen unterschiedliche Marschhaltungen und realistische Posen auf. So trägt der erste ein MG über der Schulter, der zweite trinkt einen Schluck. Der vierte trägt seinen Helm recht lässig, der vierte hat zwei Munitionskisten des MG 34 über der Schulter hängen.

Die Bauteile für das MG 34
Die Bauteile für das MG 34

Was ich etwas zu schwach dargestellt finde, sind die aufgenähten Adler auf der Brust und am Schiffchen, die Helme sind innen leider nicht detailliert, was bei der Figur mit dem Helm in der Hand schon Sinn hätte. Ansonsten tragen alle vier das übliche Gerödel, Munitionstaschen, Tornister, Trinkflasche (einer trinkt daraus, hier ist diese sogar offen dargestellt, was sehr gut rüber kommt), Brotbeutel usw. Auch die Frisuren sind meiner Meinung nach eine gute Grundlage.

Karabiner und MP
Karabiner und MP

An den anderen Spritzlingen finden wir zum Teil die Waffen. Einer enthält alle Teile für das MG, auf dem anderen kleineren Spritzling sind zwei Karabiner und eine MP 40, was perfekt für die Darstellung der frühen Wehrmachtssoldaten geeignet ist.

Der dritte kleine Spritzling enthält die Teile für die Munitionskisten, hier kann der Kit durch die Fertigung das Alter nicht verbergen. Die Kisten sind zu einem Diagonal geteilt, aber auch die Seitenteile, welche die Griffe darstellen, sind links und rechts einzeln, was zu unschönen Übergängen führt… das wäre heute undenkbar.

Dragon - Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"

Der letzte größere Spritzling enthält alles Mögliche an Zubehör, neben Waffen mit Schulterriemen finden wir auch noch mal jegliche Ausrüstung und sogar vier Erstatzköpfe und noch vier ausgehöhlte Helme.

Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"
Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"

Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"

 

Was klar fehlt, ist Material für die Riemen, welche an den Figuren unvollständig dargestellt sind oder gar fehlen und selbst gebaut werden müssen. Auch bin ich mittlerweile sehr von Decals für Figuren überzeugt, um Rangabzeichen oder Helmwappen darzustellen. Diese müssten nun selbst aufgemalt werden.

Dragon - Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"

Stärken:
  • realistische und gut gewählte Posen
  • Ersatzköpfe
  • gute Passung
  • schöne Oberflächen und realistischer Faltenwurf
Schwächen:
  • Riemen fehlen oder sind unvollständig und müssen selbst erstellt werden
  • Munitionskisten fürs MG
  • das ein oder andere Detail fehlt oder ist nicht ganz gut getroffen
Anwendung:

Figurenbemalung in diesem Maßstab ist immer kompliziert, aber die einfarbige Uniform macht es Anfängern in diesem Bereich etwas leichter

Fazit:

Dragon hatte schon immer einen guten Riecher für schöne, authentische Soldaten. Hier kann man einfach vier Infanteristen des Russlandfeldzugs im Sommer 1941 darstellen, welche eine Marschkolonne gut ergänzen können. Die Verfügbarkeit ist wie bei Dragonfigurensätzen immer etwas schwierig, aber dieser Bausatz findet man doch immer wieder mal.

Diese Besprechung stammt von Andy Hartung - 14. February 2022

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Dragon > Wehrmacht Infantry "Barbarossa 1941"

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Andy Hartung
Land: DE
Beiträge: 91
Dabei seit: 2018
Neuste Artikel:
Junkers Ju-87 B-1 „Stuka“
Tachikawa Ki-54 „Otsu“

Alle 91 Beiträge von Andy Hartung anschauen.