Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Special Hobby > Piaggio P.108B Quadrimotore

Piaggio P.108B Quadrimotore

(Special Hobby - Nr. SH 72406)

Special Hobby - Piaggio P.108B Quadrimotore

Produktinfo:

Hersteller:Special Hobby
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:SH 72406 - Piaggio P.108B Quadrimotore
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:June 2020
Preis:ca. 53 €
Inhalt:
  • 5 Spritzrahmen mit 110 Einzelteilen
  • 1 Spritzrahmen mit 13 Klarteilen
  • 46 Resinteile
  • 1 Markierungsbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Das Original

Die Piaggio P.108 war der einzige italienische strategische Bomber im 2. Weltkrieg. Jedoch wurde er, im Vergleich zu alliierten Maschinen, sogar im Vergleich zu deutschen schweren Bombern, nur in sehr kleiner Stückzahl gebaut und eingesetzt. Bis zum Waffenstillstand wurden etwa 40 Maschinen der unterschiedlichen Versionen gebaut. Alle fronttauglichen Maschinen wurden von einer Einheit geflogen, der 274a Squadriglia.

Der Entwurf stammte von einem italienischen Ingenieur der bis vor Kriegsbeginn Flugzeugbau in den USA studierte. Der Erstflug einer P.108 war im November 1939. Piaggio war die einzige Flugzeugfirma in Italien die Flugzeug- und Motorenbau unter einem Dach ermöglichte. Für italienische Verhältnisse war die Maschine ein sehr guter Entwurf. Im Vergleich mit alliierten Maschinen (z.B. B-17, B-24 oder Lancaster) schnitt die P.108 aber schlechter ab. Insbesondere war die Geschwindigkeit deutlich geringer. Und dementsprechend war die P.108 ein leichtes Ziel für feindliche Jäger.

Einsatzgebiete für den italienischen Bomber war Gibraltar, die Nordafrikanische Region und Mittelmeerinseln. Beim Waffenstillstand in Italien im September 1943 waren noch neun Maschinen im Einsatz. Acht davon wurden flugunfähig gemacht damit sie nicht in deutsche Hände geraten sollten. Die neunte P.108 wurde nach Süditalien geflogen und erlitt dort einen Landeunfall. Es ist keine Maschine erhalten geblieben.

Piaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B Quadrimotore

Piaggio P.108B Quadrimotore

 

Die Piaggio P.108 als Bausatz

Der erste Bausatz einer P.108 in 1:72 stammte von Airmodel aus der Zeit Ende 80er / Anfang 90er Jahre. Dies war ein Vakubausatz mit zusätzlichen Spritzgussteilen. 2004 brachte die kaum bekannte tschechische Firma Flying Machines einen eigenen Bausatz auf den Markt. Kurz darauf muß dann irgendwie Special Hobby an die Spritzformen gekommen sein oder hat ein größeres Kontingent von Spritzrahmen eingekauft. Denn 2005 und 2006 brachte SH zwei Versionen des Modells auf den Markt. Wobei die bereits vorhandenen, alternativen, Bauteile von Fliying Machines genutzt wurden. Wirklich neu war lediglich jeweils der Markierungsbogen und die Bauanleitung.

2020 brachte Special Hobby mit der P.108B eine weitere Version auf den Basteltisch. Diesmal jedoch mit einem neuen, zusätzlichen, Spritzrahmen (F), neuen Resinteilen und wieder neuen Markierungen. Womit wir bei der heutigen Bausatzvorstellung angekommen sind.

Die äußeren Gravuren sind versenkt und stimmig für ein Modell in diesem Maßstab. Am Rumpf sind wenige Details zu finden. An den Tragflächen sind einige mehr enthalten. Auch die Strukturen der stoffbespannten Flächen sind gut wiedergegeben. Leider sind alle Ruderflächen nicht beweglich dargestellt. Dank des neuen Spritzlings können im Cockpit sehr ansehnliche Sitze, Steuerhörner und ein Instrumentenbrett eingebaut werden. Weitere Details im Rumpf sind leider nicht enthalten. Nützlich sind die Versteifungen im zentralen Rumpf und die Stecklaschen für die Tragflächen. Passzapfen sind leider nicht vorhanden. Bei dieser Modellgröße wären diese wirklich hilfreich gewesen. Auch die Details am Fahrwerk und den Sternmotoren sind kaum vorhanden. Hier helfen die neuen Fahrwerksbeine ein wenig. Die Propellerblätter ankleben und korrekt ausrichten dürfte eine knifflige Arbeit werden. Je nach dem welche Version gebaut werden soll sind die richtigen Klarteile zu verwenden. Die Klarteile sind dünnwandig, doch leider so gut wie ohne ein Innenleben.

Die Abgasanlage besteht aus neu entwickelten Resinteilen die sehr detailreich sind. Leider haben im meinem Bausatz zwei dieser Rohre gefehlt. Aber Special Hobby hatte schnell Ersatz geliefert. Auch die zwei großen Haupträder sind auf dem neuen Spritzling enthalten und sind belastet dargestellt. Die Abwehrbewaffnung auf den Tragfächen und in der Rumpfspitze besteht auch aus neuen Resinteilen.

Piaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B Quadrimotore
Piaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B Quadrimotore
Piaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B Quadrimotore
Piaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B Quadrimotore
Piaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B Quadrimotore
Piaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B Quadrimotore

Piaggio P.108B Quadrimotore

 

Piaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B Quadrimotore
Piaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B QuadrimotorePiaggio P.108B Quadrimotore

Piaggio P.108B Quadrimotore

 

Die Bauanleitung und der Markierungsbogen

Die Bauanleitung ist im Format A4 und besteht aus 12 Seiten mit teilweisen farbigen Zeichnungen. 17 Bauschritte führen zum fertigen Modell. Einige Bauteile von den alten Spritzlingen werden nicht benötigt da moderner Ersatz auf dem neuen Spritzrahmen enthalten ist. Die Farbangaben sind nach Gunze angegeben. Die vier möglichen Darstellungsmöglichkeiten sind in Farbe und als Vierseitenansicht abgedruckt. Es können zwei italienische Einsatzmaschinen, eine Maschine mit amerikanischen Hoheitsabzeichen und eine Maschine dargestellt werden die in Spanien landete und nach Kriegsende wieder zurück nach Italien überführt werden sollte. Doch wegen des schlechten Zustandes der Maschine wurde sie dann verschrottet.

Der Markierungsbogen ist von Eduard gedruckt und von augenscheinlich sehr guter Qualität. Die Details sind sehr dünn, versatzfrei und glänzend gedruckt. Freunde von vielen Wartungshinweisen werden leider enttäuscht werden, denn davon sind keine vorhanden.

Darstellbare Maschinen:
  • Piaggio P.108B, MM22004, Rote 1, März 1941
  • Piaggio P.108B, MM22004, Rote 1, Juli 1942
  • Piaggio P.108B, MM24325, US-Markierung, September 1943
  • Piaggio P.108B, MM22005, Rote 8, Juli 1942
Stärken:
  • Teilweise neue Bauteile
  • Sehr guter Markierungsbogen
Schwächen:
  • Sehr wenige Details am bzw. im Rumpf
  • Knifflige Montage der Propellerblätter
  • Keine Passzapfen
  • Preis
Anwendung: Nicht für Modellbaueinsteiger geeignet

Fazit:

Special Hobby versucht einen ursprünglichen Kleinserienbausatz so aufzuwerten das er heute wieder mehr Abnehmer findet. Aber diese Aufwertung ist nur halbherzig ausgefallen. Man hat wohl den Aufwand und die damit verbundenen Kosten gescheut eine echte Neuheit der großen Piaggi P.108 auf den Markt zu bringen.

Ein Indiz das sich der Bomber in der Modellbaugemeinde (noch) nicht größerer Beliebtheit erfreut ist die Tatsache das die gängigen Zurüstanbieter noch keine Resin- oder Ätzteilsätze für den Bausatz anbieten.

Weitere Infos:

Referenzen:

Eine mögliche Bezugsquelle direkt beim Hersteller gibt es hier.

Die Bauanleitung kann hier als PDF geladen werden. 

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 10. August 2022

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Special Hobby > Piaggio P.108B Quadrimotore

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Bernd Heller
Land: DE
Beiträge: 34
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
Filmprojekt Ungetüm überrennt Ursleben, Teil 2
Filmprojekt Ungetüm überrennt Ursleben, Teil 1

Alle 34 Beiträge von Bernd Heller anschauen.

Mitglied bei:
Modellbauclub Koblenz
Deutscher Plastik-Modellbau-Verband