Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > MH-6 Stealth

MH-6 Stealth

von Thomas Brückelt (1:48 Academy)

MH-6 Stealth

Wie schon im Bericht zu meinem AH-6F erwähnt, entstand der MH-6 als willkommenes Nebenerzeugnis.

MH-6 Stealth

Der Stealth-Hubschrauber kam 1987/1988 im Rahmen der Operation Earnest Will im Persischen Golf zum Einsatz. Die Maschinen trugen keinerlei Beschriftungen oder Kennungen.

MH-6 Stealth

Das Modell baute ich mit den bereits beim AH-6 durchgeführten Optimierungen (Rotorkopf, Heckrotor, verkürztes Landegestell) aus der Schachtel heraus. Dem Cockpit spendierte ich noch Kollektivhebel, diese sollten in einem Heli-Cockpit nun wirklich nicht fehlen. Die beiden langen HF-Antennen unter dem Heckausleger stellte ich aus gezogenen Gießästen her.

MH-6 Stealth

Für die Besatzung geht es recht eng her. Die Beine musste ich kürzen und im Bereich der Helme musste ich an den Innenseiten der Rumpfhälften etwas Material abtragen. Es bietet sich hier an die Sitze etwas zur Mitte hin zu verschieben, diese scheinen sowieso nicht ganz korrekt positioniert zu sein, da die Pedale auch etwas weiter innen angebracht sind.

MH-6 Stealth

Das Modell bemalte ich mit dem Pinsel (Email-Farben von Revell). Auf Alterung und Verschmutzung verzichtete ich. Da die Stealth-Funktion im hohen Maße von der RAM-Beschichtung (Radar Absorbing Material) abhängig ist, gehe ich davon aus, dass man hier Verunreinigungen nicht zuließ.

MH-6 Stealth

Academy gibt gelbe Blattspitzen an den Hauptrotorblättern, sowie rote an den Heckrotorblättern, an. Man beruft sich auf eine ausgestellte Maschine auf der Edwards Air Force Base im Jahr 1988. Bei meiner dargestellten Einsatzmaschine verzichtete ich – rein spekulativ – darauf. Bilder eines MH-6 aus der Zeit von Earnest Will suchte ich leider vergebens.

MH-6 Stealth

Zum Schluss versiegelte ich das Modell mit mattem Klarlack von Tamiya.

MH-6 Stealth

Thomas Brückelt,
acroairwolf.beepworld.de

Publiziert am 18. Juni 2019

Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > MH-6 Stealth

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog