Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > SA 330 Puma

SA 330 Puma

von Hajo Lippke (1:72 Airfix)

SA 330 Puma

Hier möchte ich euch einen weiteren Modell-Klassiker zeigen: Den Puma von Airfix in 1:72. Von diesem Hubschrauber gibt es seit der Auflage aus Großbritannien seit 1973 keine neuere Version – das muss man nicht bedauern, denn trotz seiner fast 50 Jahre ist das Modell meiner Meinung nach absolut auf der Höhe der Zeit!

SA 330 Puma

Zugegeben, ich habe auch ein wenig nachgeholfen. Zum Einsatz kamen neben einigen selbst gescratchten Details das hervorragende Detaillierungsset von Whirlybird, das vor allem Antennen, Sensoren und Täuschkörper liefert.

SA 330 Puma

Das Cockpit wird durch Decals auf einem mit Vertiefungen geprägten Instrumentenbrett dargestellt, auch hier sehe ich kaum Verbesserungsmöglichkeiten.

SA 330 Puma

Wie bei mir üblich habe ich den Innenraum etwas lebendiger gestaltet. Die Figuren sind größtenteils aus dem Set mit britischen Grenadieren von Revell; für die Darstellung der Verkleidung der Innenwände bin ich auf eine neue Idee gekommen: Ich habe mit einem scharfen Messer parallel in zwei verschiedenen Ausrichtungen ganz viele Linien geschnitten – das sieht dann nach diesem klassischen Fischschuppenmuster aus, das bei der Geräuschschutzdämmung zum Einsatz kommt.

SA 330 Puma

Die im Bausatz enthaltenen massiven Schienen für die Schiebetüren habe ich durch dünne Papierstreifen ersetzt. So kann man die Türen zwar nicht mehr beweglich anbauen, aber es sieht doch bedeutend besser aus.

Bei der Gesamtmontage habe ich nur kurz Probleme bei der Montage der Frontscheibe gehabt, die mit dem Instrumentenbrett bzw. dem Vorbau, auf den dieses montiert ist, in Konflikt geriet. Nach der Wegnahme von etwas Material war das Problem aber flott gelöst.

SA 330 Puma

Wenn ich richtig viel Zeit und Mühe hätte investieren wollen, hätte ich noch dünnere Schiebetüren gemacht. Die stechen jetzt ein wenig „dick“ heraus.

SA 330 Puma

Die Luftfilter stammen aus einem Cougar-Bausatz von Heller und sehen dann doch ein wenig besser aus als die Originalteile aus dem Bausatz.

SA 330 Puma

Wie bei vielen Modellen von Airfix aus der Zeit ist auch der Puma ein absolutes „Nietenmonster“, was nicht jeder gerne mag. Ich aber schon, denn es gibt der Oberfläche ordentlich viel Leben.

SA 330 PumaSA 330 PumaSA 330 PumaSA 330 Puma

SA 330 Puma

 

Und noch ein „Vergleichsbild“ mit einem Puma, den ich – wenn ich mich recht erinnere – vor ziemlich genau 30 Jahren gebastelt habe, und der im Zuge des aktuellen Baus noch einmal eine neue Lackierung erhalten hat:

SA 330 Puma

Fazit

Hoffentlich wird das Modell von Airfix oder Heller bald ein weiteres Mal aufgelegt, es ist Bastelspaß pur!

Hajo Lippke

Publiziert am 19. Februar 2021

Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > SA 330 Puma

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog