Du bist hier: Home > Galerie > Science-Fiction > TIE-Interceptor

TIE-Interceptor

von Peter Ohlenmacher (1:72 Fine Molds)

TIE-Interceptor

Eigentlich ist das überhaupt nicht mein Genre, aber man soll ja auch ab und wann einen Blick über den Tellerrand wagen.

Gebaut habe ich das kleine Wunderwerk vor gut 3 Jahren direkt aus der Schachtel, sozusagen unbefleckt von irgendwelchen Quellen und Informationen. Einfach Modellbauspaß pur, hat richtig Spaß gemacht. Dieser Bausatz hat es in sich, wunderbar detaillierte Bauteile, die sich ohne jegliche Nacharbeiten in- und aneinanderfügen lassen, dass es nur so eine Lust ist. Keinerlei Übertreibung, es passt einfach alles und sieht tadellos aus. Das Cockpit mit dem Piloten besteht aus lediglich ein paar Teilen. Dies ist aber völlig ausreichend, da später fast unsichtbar. Dafür bestehen die beiden Seitenteile aus je 16 Teilen und fallen praktisch ineinander.

Lackiert wurde außen mit selbst angemischter Humbrol-Farbe, ein Überzug mit Vallejo-Seidenmatt, Washing mit hochverdünntem Revell 78, trockenmalen mit aufgehellter Grundfarbe und abschließend habe ich noch einen Filter aus Weißer Ölfarbe aufgetragen. Die Schwarzen Paneele an den Seitenteilen habe ich mit Revell-Teerschwarz lackiert und mit mittelgrauer Ölfarbe trockengemalt.

TIE-Interceptor

TIE-Interceptor

Weitere Bilder

TIE-InterceptorTIE-InterceptorTIE-InterceptorTIE-InterceptorTIE-InterceptorTIE-Interceptor

TIE-Interceptor

 

Peter Ohlenmacher,
www.Modellbaufreunde-Siegen.de

Publiziert am 11. November 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Science-Fiction > TIE-Interceptor

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog