Du bist hier: Home > Galerie > Autos > 2004 Dodge Intrepid

2004 Dodge Intrepid

#23 „Whelen Engineering”, Dave Blaney

von Thomas Lutz (1:24 Revell)

2004 Dodge Intrepid

Im NASCAR Nextel Cup fuhr Dave Blaney in der Saison 2004 nur 16 von 36 Rennen. Sechs Rennen davon für das Team von Bill Davis Racing auf einem Dodge Intrepid mit der Startnummer 23. Davon wiederum nur die Rennen in Daytona und Charlotte mit dem Sponsor Whelen Engineering, einem Unternehmen, das im Bereich Automotive u.a. Light Bars, Sicherheitsleuchten, Zusatzscheinwerfer, LED´s und Funkgeräte für Einsatzfahrzeuge herstellt.

2004 Dodge Intrepid

Whelen Engineering ist seit 2013 der Hauptsponsor der NASCAR Whelen Europe Serie, die seit 2009 besteht und als Ableger der NASCAR gilt, aber weiterhin unter der Organisation der FIA ist. Bei Rennen in der Saison 2019 nahmen in der NASCAR Whelen Serie auch bekannte All Stars wie z.B. Bobby Labonte aus dem NASCAR Cup, Ellen Lohr als ehemalige DTM-Fahrerin und Jaques Villeneuve, der Formel 1-Weltmeister von 1997, teil.

2004 Dodge Intrepid

Der Revell Dodge Intrepid wurde out-of-box gebaut, die Decals stammen von Racescale No. RS05 in gewohnt guter Qualität, wenn auch ein wenig dicker als die sonst üblichen Aftermarket Decals.

2004 Dodge Intrepid2004 Dodge Intrepid2004 Dodge Intrepid2004 Dodge Intrepid2004 Dodge Intrepid2004 Dodge Intrepid2004 Dodge Intrepid
2004 Dodge Intrepid2004 Dodge Intrepid2004 Dodge Intrepid2004 Dodge Intrepid

2004 Dodge Intrepid

 

Thomas Lutz,
stockcarmodels.weebly.com

Publiziert am 18. Juli 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > 2004 Dodge Intrepid

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog