Du bist hier: Home > Galerie > Autos > 1998 Chevrolet Monte Carlo

1998 Chevrolet Monte Carlo

#40 „First Union Bank”, Robby Gordon

von Thomas Lutz (1:24 Revell)

1998 Chevrolet Monte Carlo

Die NASCAR (National Association of Stock Car Auto Racing) ist die wohl bekannteste und größte Stock Car Rennserie und wird oft als Synonym für den Stock Car Motorsport insgesamt angesehen. Dabei ist die NASCAR nur eine von vielen Rennorganisationen, die es seit den 1940er Jahren gab bzw. gibt.

1998 Chevrolet Monte Carlo

Für die Interessierten hier einmal eine (denke ich) komplette Aufstellung dieser Full-size Stock Car Serien:

 American Automobile Association

AAA National Stock Car Series 1950-1955

 

Midwest Association for Race Cars (ARCA ab 1964)

MARC National Series 1953-1963

 

Automobile Racing Club of America (MARC bis 1963)

ARCA Permatex Series 1964-1992

ARCA Hooters Cup Car Series 1993/1994

ARCA Bondo Mar-Hyde Series 1995-2000

ARCA Re/Max Series 2001-2009

ARCA Menards Series ab 2010

 

American Speed Association

ASA AC Delco Series 1968-2004

 

Association of Stock Car Eruopa

ASCAR Mintex Series 2001-2003

 

Stock Car Speed Association Europa

SCSA Mintex Series 2004-2007

 

Australian Stock Car Auto Racing

AUSCAR Superspeedway Series 1986-1995

NASCAR Australia 1996-2001

 

Canada Association of Stock Car Auto Racing

CASCAR Castrol Super Car Series 1981-2005

CASCAR Canadian Tire Series 2006

NASCAR Canadian Pintys Series ab 2007

 

International Motor Contest Association

IMCA National Stock Cars 1947-1977

 

National Association of Stock Car Auto Racing

NASCAR Grand National Series 1949-1970

NASCAR Winston Cup 1971-2003

NASCAR Nextel Cup 2004-2007

NASCAR Sprint Cup 2008-2016

NASCAR Monster Energy Cup ab 2017

NASCAR Budweiser Sportsman Series 1982/1983

NASCAR Busch Grand National Series 1984-2003

NASCAR Busch Series 2004-2007

NASCAR Nationwide Series 2008-2014

NASCAR Xfinity Series ab 2015

NASCAR Pacific West Coast Series 1954-1969

NASCAR Grand National West Series 1970

NASCAR Winston West Series 1971-2003

NASCAR West Series 2004-2005 u. 2007

NASCAR Autozone West Series 2006

NASCAR Camping World Series 2008/2009

NASCAR K&N Pro West Series ab 2010

NASCAR Busch North Series 1987-2005

NASCAR Busch East Series 2006/2007

NASCAR Camping World East Series ab 2008/2009

NASCAR K&N Pro East Series ab 2010

NASCAR Mexico Corona Series 2004-2010

NASCAR Toyota Series Mexico 2011-2016

NASCAR Mexico Peak Series ab 2017

NASCAR Super Trucks Series 1995

NASCAR Craftsman Truck Series 1996-2008

NASCAR Camping World Series 2009-2018

NASCAR Gander Outdoor Truck Series ab 2019

NASCAR Whelen Europe Series seit 2009

 

United States Auto Club

USAC Grand National Series 1955-1984

 

United Speed Alliance Racing

USAR Hooters Pro Cup 1997-2008

USAR Cup 2009

1998 Chevrolet Monte Carlo

In USA gab es im Jahr 1955 also tatsächlich fünf Rennserien für Full-Size Stock Cars. Angefangen von der MARC National, der NASCAR Grand National, der IMCA National Stock und der USAC Grand National bis zur AAA National Stock Cars. Bei teilweise ähnlichen technischen Regeln und Vorschriften für die Autos gab es Teams und Fahrer, die auch in zwei oder mehreren Rennserien teilnahmen oder hin und her wechselten.

1998 Chevrolet Monte Carlo

Derzeit existieren noch die Rennorganisationen ARCA, IMCA und NASCAR. NASCAR veränderte die Struktur der Organisation und hat die drei großen National Serien des Monster Energy Cups, der Xfinity Serie und der Gander Outdoor Trucks laufen, sowie die Regional Serien der NASCAR K&N Pro East und der NASCAR K&N Pro West. Außerdem expandierte NASCAR ins Ausland mit der Übernahme der ehemaligen CASCAR jetzt als NASCAR Canadian Pintys Series in Kanada, seit 2004 mit der NASCAR Mexico und in Europa mit der NASCAR Whelen Europe Serie. Diese, außerhalb der USA laufenden, Rennserien unterscheiden sich von den Inlandsserien dadurch, dass der Anteil an Straßenkursen überwiegt, auf denen auch bei Regen gefahren wird und die Autos Einheitschassis und Motoren von Chevrolet (Europa) oder Toyota (Mexico) benutzen. Der australische Ableger wurde im Jahr 2001 eingestellt, da in Australien die Konkurrenz der neuen V8 Supercars zu groß war.

1998 Chevrolet Monte Carlo

Ähnlich scheiterte der Versuch Stock Car Racing in Japan populär zu machen. Nach drei Promotion Rennen in den Jahren 1996 und 1997 auf dem Suzuka International Circuit und 1998 einem Ovalrennen auf dem Twin Ring Motegi Speedway wurde das Vorhaben aufgegeben. Beim Rennen „Coca-Cola 500“ waren 31 Autos am Start aus dem Winston Cup, der Busch Serie, der Winston West und vier Privatfahrern aus Japan.

1998 Chevrolet Monte Carlo

Im Jahr 1999 war NASCAR mit dem Eurospeedway Lausitzring in Verhandlungen um dort ein erstes NASCAR Rennen zu veranstalten, wozu es allerdings nie gekommen ist.

1998 Chevrolet Monte Carlo

Die ARCA Mendards Serie besteht weiterhin neben der NASCAR und ist oft die Einstiegsplattform für Profifahrer in der NASCAR. Neben den ARCA Stock Cars, die denen aus dem NASCAR Cup vergleichbar sind, hat ARCA ebenfalls eine Truck Rennserie und andere Motorsportserien wie Midget Cars, Sprint Cars und Modifieds, genau wie bei NASCAR.

1998 Chevrolet Monte Carlo

In der IMCA Motorsportorganisation gibt es keine vergleichbare Rennserie für Stock Cars wie im NASCAR Cup oder von ARCA mehr, sondern Dirt Track Racer wie die Hobby Stocker (Einheitschassis mit 1984 Monte Carlo Karosserien), Late Models, Modifieds und Foreign Cars d.h. Kleinwagen mit niedlichen 4-Zylinder Motoren im Amateurbereich.

1998 Chevrolet Monte Carlo

Thomas Lutz,
stockcarmodels.weebly.com

Publiziert am 29. August 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > 1998 Chevrolet Monte Carlo

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog