Du bist hier: Home > Galerie > Autos > 1999 Chevrolet Monte Carlo

1999 Chevrolet Monte Carlo

#87 „Bell South”, Joe Nemechek

von Thomas Lutz (1:24 Revell)

1999 Chevrolet Monte Carlo

Nach so vielen NASCAR Stock Cars in Modellversium, Daten, Fakten und Informationen zu Fahrern und Autos wird es Zeit ein paar spezielle Fachbegriffe aus NASCAR bzw. Motorsport in USA vorzustellen. In loser Reihenfolge:

1999 Chevrolet Monte Carlo

„Lucky Dog“

Ein „Lucky Dog“ ist kein Hund auf der Rennstrecke, sondern eine Regel zu Beginn einer Yellow Flag oder Safety Car Session. Derjenige Fahrer, der in dieser Runde als zuletzt vom Führenden überrundet wurde, bekommt als Lucky Dog die Runde zurückgeschenkt.

1999 Chevrolet Monte Carlo

„Big One“

Auch der Begriff „Big One“ hat weder etwas mit Übergewicht noch mit Alleinsein zu tun. Es ist die Bezeichnung für einen Massencrash in den mindestens fünf oder mehr Autos verwickelt werden. Ein Beispiel dafür war in der Saison 2005 ein Big Wreck in Talladega, in den 31 von 43 Autos verwickelt wurden und am Ende nur 13 Fahrer in der Führungsrunde blieben. Die Rennunterbrechung dauerte 43 Minuten und der Schaden wurde auf 8 Millionen Dollar geschätzt.

1999 Chevrolet Monte Carlo

Bumpdrafting

"Bumpdrafting" wird seit Jahren genutzt als Windschattenfahren auf Superspeedways. Der nachfolgende Wagen fährt dem vor ihm fahrenden so dicht auf, dass nicht nur ein Windschatten entsteht, sondern sogar der Luftstrom unter beiden Autos fließt. Teilweise berühren sich die Autos und erzeugen eine Aerodynamik, die beide schneller werden läßt. Da dieses „Berühren“ öfter zu Beschädigungen an Front oder Heck führte, zerbrachen sich die Ingineure die Köpfe, wie man diese Schäden vermeiden könnte – wie immer fand man bei NASCAR eine schnelle Lösung. Auf die Frontschürzen wurde Vaseline oder Schmierfett aufgetragen.

1999 Chevrolet Monte Carlo

„Darlington Stripes“

Die „Darlington Stripes“ sind nicht auf einer Flagge zu sehen, sondern sind die typischen Kampfspuren, die beim Kontakt mit der Außenmauer auf der rechten Seite der Autos entstehen. Durch die Streckencharakteristik und die nahe an der Mauer verlaufende Ideallinie kommt das in Darlington häufiger vor als auf anderen Ovalen. 

1999 Chevrolet Monte Carlo

Champion Provisional

"Champion Provisional" ist eine Sonderregel für ehemalige NASCAR Champions, die es ihnen ermöglicht eine Rennteilnahme zu erhalten, obwohl sie im Qualifiying keinen der 40 Startplätze erreicht haben. Im Monster Energy Cup hat ein Champion sechsmal pro Jahr diese Chance. Sind zwei ehemalige Champions Konkurrenten um Startplatz 40, erhält derjenige den Platz, dessen Meisterschaft jüngeren Datums war.

1999 Chevrolet Monte Carlo

„Bushwhackers“

Die „Bushwhackers“ waren ein Wortspiel für diejenigen Fahrer, die zwischen 1986 bis 2011 sowohl im NASCAR Cup, als auch der Busch Serie mitfuhren. Die historischen Bushwhackers waren Räuberbanden, die im Bürgerkrieg Überfälle auf lohnende Beute bei den Truppen der Union und der Konföderation machten. Die Bushwhacker Driver konnten Preisgelder und Meisterschaftspunkte in beiden Serien machen. Seit 2011 ist das für Punkte nicht mehr möglich, da die Fahrer vor der Saison festlegen müssen, in welcher Serie sie um die Meisterschaft mitfahren.

1999 Chevrolet Monte Carlo

Der 1999 Chevrolet Monte Carlo #87 „Bell South Mobility“ wurde von Joe Nemechek für das Team Sabates Racing gefahren. Trotz eines Rennsieges, 3 Top10 Platzierungen und 3 Poles war die Saison 1999 nicht besonders erfolgreich für „Front Row Joe“. Diesen Nickname handelte sich Joe Nemechek ein, da es ihm oft gelang, beim Qualifiying gut abzuschneiden und in die erste Startreihe zu kommen.

1999 Chevrolet Monte Carlo

Bell South Mobility ist ein Tochterunternehmen von Bell South selbst und betreibt GSM und andere Netzwerke für drahtlose Kommunikation in den Südstaaten der USA.

1999 Chevrolet Monte Carlo

1999 Chevrolet Monte Carlo

Thomas Lutz,
stockcarmodels.weebly.com

Publiziert am 17. September 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > 1999 Chevrolet Monte Carlo

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog