Du bist hier: Home > Galerie > Autos > 2003 Dodge Intrepid

2003 Dodge Intrepid

#2 „Miller Lite Goo Goo Dolls”, Rusty Wallace

von Bernd Oehling (1:24 Revell)

2003 Dodge Intrepid

Rusty Wallace war die Beständigkeit in Person. Von 1984 bis 2005 verpasste er kein einziges Rennen im NASCAR Cup, gewann die Meisterschaft in der Saison 1989 und schaffte es, von 1993 bis 2002 in der Meisterschaft immer eine Top10 Platzierung einzufahren. Von 1990 bis 2005 fuhr er mit dem gleichen Sponsor „Miller Beer“ der Miller Brewing Company aus Milwaukee, Wisconsin, im ersten Jahr noch für Raymond Beadle Racing, ab 1991 bis zu seiner letzten Saison für Penske Racing.

2003 Dodge Intrepid

In der letzten Saison des Winston Cups im Jahr 2003 konnte Rusty Wallace zum zweiten Mal in Folge keinen Rennsieg mehr einfahren, wie sonst in den Vorjahren. In dieser Saison war Penske Racing von Ford zu Dodge gewechselt und eine der drei Special Paint Schemes war die Lackierung in Chicago für die Rockband „Goo Goo Dolls“. Das entsprechende Decal gab es von JWTBM.

2003 Dodge Intrepid

Nach 26 Jahren, 706 Rennen im NASCAR Cup, 55 Rennsiegen, 349 Top10 Platzierungen und einer Meisterschaft beendete Rusty Wallace seine NASCAR Karriere nach der Saison 2005. Im Jahr 1979 fuhr Rusty Wallace bereits Stock Cars in der USAC National Series und in der ASA AC/Delco Serie gewann er im Jahr 1983 die Meisterschaft.

2003 Dodge Intrepid2003 Dodge Intrepid2003 Dodge Intrepid2003 Dodge Intrepid2003 Dodge Intrepid2003 Dodge Intrepid

2003 Dodge Intrepid

 

Bernd Oehling

Publiziert am 13. März 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > 2003 Dodge Intrepid

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog