Du bist hier: Home > Galerie > Autos > 1975 Renault R5 Cup Fictional #64 “Pioneer”

1975 Renault R5 Cup Fictional #64 “Pioneer”

von Thomas Lutz (1:24 Italeri)

1975 Renault R5 Cup Fictional #64 “Pioneer”

Nach vielen Jahren Plastikmodellbau in meinem Spezialgebiet NASCAR musste mal ein wenig Abwechlsung in den Hobbyraum. Vor den Stock Cars hatte ich lange Zeit US-Trucks gebaut und sporadisch wird ab und zu auch noch ein Truck fertig. Dem Maßstab 1:24 wollte ich treu blieben und so entstand die Idee Rennwagen aus anderen Rennserien zu bauen, allerdings immer nur ein Auto aus jeder der verschiedenen Motorsportserien.

16 Modelle sind bereits in Modellversium zu sehen:

  • IMSA 1983 Ford Mustang GTO #06
  • FIA WRC 1974 Lancia Stratos HF #1 “Alitalia”
  • DTM 1994 AMG Mercedes 190C #15 “ProMarkt”
  • IMCA Hobby Stock Monte Carlo #2 „Texas Longhorns”
  • JGTC 1996 Nissan Nismo GT-R #556 “Kure”
  • FIA Gruppe C 1988 Toyota 88C-V #37 “Taka-Q”
  • SCCA 1995 Porsche 911 GT2 “Tide”
  • ASA Camaro #84 “ProAm Leasing”
  • JSPC Gruppe 5 Toyota 2000GT #16
  • FIA GT Porsche 911 GT1 #25 “Mobil1”
  • ARCA Re/Max Chevrolet Lumina #85 „Thomas Chevrolet“ 
  • AUSCAR 1999 Chevrolet Monte Carlo#8 „Pennzoil“
  • DRM 1980 Gruppe 5 Ford Capri #53 “D&W”
  • ACI 1994 GT Supercar Ferrari F40 #1 „Totip“
  • Porsche Carrera Cup Japan Porsche 911 #1 ”Pioneer”
  • 1994 WTCC Schnitzer BMW 318i #2 “Fina”

1975 Renault R5 Cup Fictional #64 “Pioneer”

Fünferbande – die Rennsemmel R5 im Renault R5 Cup von 1974 bis 1990.

1975 Renault R5 Cup Fictional #64 “Pioneer”

„Aufhören, sofort aufhören! Rennen abwinken!“ rief der verantwortliche Rennsportleiter von Renault beim ersten Renault R5 Cup im Vorprogramm eines Formel 2 Rennens am 07. April 1974 auf dem Hockenheimring. Die Premiere des Renault R5 TL mit Schiebestockschaltung, 1-Liter Motor und 56 PS als Cupracer schien gründlich schief zu gehen. Von den 40 Startern überschlugen sich in den Kurven gut ein Dutzend zur Belustigung der Zuschauer und dem Hohn des Stadionsprechers mit den Worten „Ab jetzt werden auch die Unterseiten der Autos für Sponsorenwerbung angeboten“.

1975 Renault R5 Cup Fictional #64 “Pioneer”

Das anfängliche Desaster wurde mit einfachen technischen Änderungen aber bereits im nächsten Rennen verbessert. Anstatt Slicks wurde mit Profilreifen gefahren und gegen das Umkippen in Kurven baute man zusätzliche Stabilisatoren ein. Danach begann eine Erfolgsstory, die bis 1990 anhielt und als Vorbild aller folgender Cup-Rennen galt.

1975 Renault R5 Cup Fictional #64 “Pioneer”

Modelle des Renault R5 gibt es im Maßstab 1:24 von Revell (Renault R5 Alpine), baugleich die Modelle von Esci und Italeri, von Tamiya den R5 Turbo und Turbo Rally, den R5 Police von Esci und von Heller ebenfalls den Turbo und den Alpine Rally. Der Italeri R5 Alpine Rally wurde für das vorgestellte Modell verwendet, allerdings ohne Kotflügelverbreiterungen und Rally-Schweinwerfer als Rückbau zum einfachen R5 TL.

1975 Renault R5 Cup Fictional #64 “Pioneer”

Die dazu passende Bausatzbesprechung in Modellversium stammt von Lutz Jurrat.

1975 Renault R5 Cup Fictional #64 “Pioneer”

Die Decals aus dem Bausatz No. 3652 waren für einen von Calberson gesponsorten R5 Rally und wurden durch Decals „Pioneer“ aus der Grabbelkiste für einen Fictional Renault R5 Cup Racer ersetzt. Ohne Kotflügelverbreiterungen wird es eng die Räder in den Radkästen unterzubringen, damit sie nicht überstehen. Das gelbe Plastik der Rennsemmel wurde zunächst mit Holts Grey Grundierung lackiert nur um die Karosserie dann mit Dupli Color 3-0060 wieder in Gelb zu lackieren. Die Felgen und das untere Teil der vorderen Stoßstange wurden mit Revell 311034 Ferrari Rot farblich abgesetzt. Der Zusammenbau gestaltete sich relativ problemlos.

1975 Renault R5 Cup Fictional #64 “Pioneer”

Die Scheibenwischer, nach Bauanleitung montiert, würden gen Himmel ragen und die Windschutzscheibe nicht berühren. Sie werden in Wischerarm und Wischerblatt getrennt und einzeln verklebt. Laut Bauanleitung werden die hinteren Seitenscheiben von außen montiert, allerdings sind die Scheiben größer als die Scheibenrahmen. Entweder man montiert die Scheiben von innen oder man fräst solange die Scheiben ab, bis der Überstand entfernt ist.  

1975 Renault R5 Cup Fictional #64 “Pioneer”

Im direkten Vergleich der 1:24 Modelle fällt der Größenunterschied der Rennsemmel Renault R5 gegen den BMW 318i schon deutlich aus, der Ford Fusion NASCAR wirkt gegen die anderen dann schon wie ein Monster.     

1975 Renault R5 Cup Fictional #64 “Pioneer”

1975 Renault R5 Cup Fictional #64 “Pioneer”

Thomas Lutz,
stockcarmodels.weebly.com

Publiziert am 07. August 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > 1975 Renault R5 Cup Fictional #64 “Pioneer”

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog