Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Zivil > SS Edmund Fitzgerald

SS Edmund Fitzgerald

von Thomas Sperling (1:700 Iron Shipwright)

SS Edmund Fitzgerald

Geschichte

Die Edmund Fitzgerald war ein typischer nordamerikanischer großer Seen Massengutfrachter. Sie wurde im August 1957 auf Kiel gelegt, der Stapellauf war am 8 Juni 1958. Bis 1971 war die Edmund Fitzgerald mit ihrer Länge von 222m der größte Frachter auf den Großen Seen.

Am  9. November 1975 verließ die Edmund Fitzgerald den Hafen von Superior mit einer Ladung Erz für Detroit. Ein zweiter Frachter, die Arthur M Andersen, war auf der gleichen Strecke unterwegs. Wegen des schlechten Wetters kamen die Kapitäne überein, die Strecke gemeinsam zu fahren, mit der Fitzgerald als Führung und die Anderson in kurzem Abstand hinterher.

SS Edmund Fitzgerald

Am späten Nachmittag des 10. Novembers hatte sich das schlechte Wetter zu einem schweren Wintersturm mit starkem Schneefall entwickelt. Um 15:30 funkte die Edmund Fitzgerald die Andersen wegen schwerer Schäden an Deck und des Verlusts des Radars an. 

Um 19:10 meldete die Andersen, dass sie von einer Riesenwelle getroffen sei, die sich in Richtung der Fitzgerald bewegt. Kurz darauf verschwand die Fitzgerald vom Radar der Anderson. Als sie auch keinen Funkkontakt mehr herstellen konnten, benachrichtigte die Andersen die Küstenwache über das Verschwinden. Das schlechte Wetter verhinderte eine sofortige Suchaktion. Nur ein paar Trümmer und Rettungsboote, aber keine Überlebenden, wurden gefunden. Erst einige Tage später entdeckte ein US Flugzeug das Wrack in 160 m Tiefe. Es war in zwei Teile zerbrochen.

1995 wurde die Glocke des Schiffes geborgen. Sie ist im Great Lakes Shipwreck Museum ausgestellt. Heute ist das Gebiet um die Unglücksstelle ein offizielles Seegrab. Tauchgänge zum Wrack sind verboten.

SS Edmund Fitzgerald

Den Bausatz habe ich direkt bei Iron Shipwright in de USA gekauft. Die Modelle von Iron Shipwright sind alles Vollrumpfmodelle. So musste ich erst einmal das Unterwasserschiff abtrennen und den Rumpf planschleifen. Weiterhin enthält der Bausatz noch die wenigen Aufbauten und eine Ätzteilplatine für die Reling und Antennen. Der Bauplan ist wie so oft leider nur rudimentär. Aber zum Glück kann man im Internet sehr viel über die Edmund Fitzgerald finden. Besonders interessant finde ich die Seite www.glmi.org über den Bau der Edmund Fitzgerald mit sehr vielen Bildern einzelner Bauphasen.

SS Edmund Fitzgerald

Weitere Bilder

SS Edmund FitzgeraldSS Edmund FitzgeraldSS Edmund FitzgeraldSS Edmund Fitzgerald

SS Edmund Fitzgerald

 

Thomas Sperling

Publiziert am 01. Dezember 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Zivil > SS Edmund Fitzgerald

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog