Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Junkers Ju 52/3m

Junkers Ju 52/3m

HB-HOP, Ju Air

von Rico Christmann (1:72 Italeri)

Junkers Ju 52/3m

Original

Von den acht flugfähigen Junkers Ju-52/3m, die heute noch weltweit existieren, sind vier Stück in der Schweiz zugelassen. Betreiber ist die 1983 gegründete Ju-Air mit Sitz in Zürich-Dübendorf. Die Oldtimer sind für Rund- und Charterflüge im Einsatz. Zudem dienen die Flugzeuge als Werbeträger einheimischer Unternehmen. So sind die „Tanten" immer mal in anderen Kostümen zu erleben. Allerdings schlagen Luftfahrthistoriker, angesichts dieser Dekorationen, die Hände über dem Kopf zusammen. Aber die Flugzeuge existieren nun mal so in der Realität, warum soll man diese also nicht mal als Modell nachbauen? Die HB-HOP (ex A-703 der Schweizer Luftwaffe) fliegt gegenwärtig Reklame für eine Brauerei, na dann Prost.

Junkers Ju 52/3m

Modell

Die HB-HOP entstand aus einem Italeri-Kit. Das Modell wurde ohne größere Veränderungen aus dem Kasten gebaut. Nur die Ölstandanzeigen auf den Motoren und die Antennen wurden ergänzt. Die in Qualität und Ausführung sehr guten Decals stammen von Peddinghausdecals aus Hemer. Dieser Hersteller hat noch weitere Sonderbemalungen für die Ju Air Maschinen im Angebot. Für alle 1:48 Fans: Die Bögen sind auch in diesem Großmaßstab erhältlich. Die grünen Flächen an den Rudern und am Leitwerk sind zwar auch Bestandteil des Decalbogens, wurden von mir aber aufgemalt.

Junkers Ju 52/3mJunkers Ju 52/3mJunkers Ju 52/3mJunkers Ju 52/3mJunkers Ju 52/3mJunkers Ju 52/3mJunkers Ju 52/3m
Junkers Ju 52/3mJunkers Ju 52/3mJunkers Ju 52/3mJunkers Ju 52/3mJunkers Ju 52/3m

Junkers Ju 52/3m

 

Rico Christmann

Publiziert am 28. November 2012

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Junkers Ju 52/3m

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog