Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Bücker Bü 181 Bestmann

Bücker Bü 181 Bestmann

von Rico Christmann (1:72 Huma)

Bücker Bü 181 Bestmann

Original:

Die nebeneinander angeordneten Sitze der Bestmann erwiesen sich für die Schulung als sehr vorteilhaft. So löste das Muster ab 1940 nach und nach die älteren Typen mit hintereinander liegenden Sitzen ab. Es sollen bei Bücker in Rangsdorf um die 2.700 Bestmann gebaut worden sein. Die meisten übernahm die Luftwaffe für die Anfangsschulung. Etwa 1.000 weitere Bücker 181 entstanden als Lizenzbauten in der Tschechei, den Niederlanden und in Schweden. Nach dem Krieg wurden mehrere ausgemusterte Bü-181 von Privatpersonen oder Aeroclubs übernommen.

Bücker Bü 181 Bestmann

Modell:

Der einfache Bausatz von Huma ist problemlos zu bauen. Ich ergänzte nur ein paar Kleinigkeiten im Cockpit, die Antenne und das Staurohr. Die Beschriftung für die D-EBAM ist Bestandteil des Decalbogens. Laut Bemalanleitung war die Maschine gelb mit roten Zierstreifen. Farbaufnahmen, die 1976 auf dem Flugplatz Rottweil entstanden, zeigen das Flugzeug in diesem eigentümlichen rosaroten Farbton mit schwarzen Zierstreifen und Fensterrahmen.

Bücker Bü 181 BestmannBücker Bü 181 BestmannBücker Bü 181 BestmannBücker Bü 181 BestmannBücker Bü 181 BestmannBücker Bü 181 Bestmann

Bücker Bü 181 Bestmann

 

Rico Christmann

Publiziert am 13. Januar 2015

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Bücker Bü 181 Bestmann

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog