Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Tupolev Tu-134

Tupolev Tu-134

Air Koryo

von Marco Coldewey (1:144 Zvezda)

Tupolev Tu-134

Infos zum Original

Air Koryo besteht seit 1954, es ist die Nachfolgegesellschaft der SOKAO, welche noch mit sowjetischem Personal betrieben wurde. Der Betrieb startete mit Lisunow Li-2, Antonow An-2 und Iljuschin IL-12. Mitte der 1970er führte die Fluglinie mit der Tupolew Tu-154 dann auch Flüge nach Europa durch. Nachdem 1983 die erste Iljuschin IL-62 ausgeliefert wurde war auch eine Direktverbindung zwischen Pjöngjang und Moskau möglich.

Tupolev Tu-134

Bedingt durch die Abschottung des asiatischen Landes sind fast nur Inlandsflüge im Programm, es gibt dazu lediglich drei internationale Ziele: Peking, Shenyang und Wladiwostok. Air Koryo führt zusätzlich die Regierungsflüge sowie Charterflüge durch. Auch wegen der Sanktionen besteht für Air Koryo nur die Möglichkeit, sich Flugzeuge russischer Produktion anzueignen. So gehören die Tupolew Tu-204 und die Antonow An-148 zu den modernsten Mustern. Auch betriebt diese noch alte Muster vom Typ Il-18, welche sich aber, laut Berichten, im exzellenten Zustand befinden.

Tupolev Tu-134

Infos zum Bau

Seit fast fünf Jahren war dieses Modell im Bau, nicht wegen der Komplexität, sondern weil ich immer irgendwie davon abkam, dieses zu vollenden. Neben dem fast perfekten Zvezda Bausatz der Tupolew Tu-134 kamen hier noch einige Zusatzteile zum Einsatz, wie ein Set von Small Stuff Models mit einigen Resinteilen und ein Ätzteilset von Extra Tech. Die Decals stammen von F-Dcal.

Tupolev Tu-134

Tupolev Tu-134Tupolev Tu-134Tupolev Tu-134Tupolev Tu-134Tupolev Tu-134Tupolev Tu-134Tupolev Tu-134

Tupolev Tu-134

 

Marco Coldewey,
modellbau.mc84.de

Publiziert am 12. Januar 2018

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Tupolev Tu-134

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog