Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > DFS Habicht E

DFS Habicht E

Erster vollkunstflugtauglicher Segler der Welt

von Thomas Brückelt (1:72 Airmodel Products)

DFS Habicht E

Nachdem ich am 1. September 2017 zum ersten Mal die Gelegenheit hatte, den Habicht-Nachbau von Tilly und Dieter vom FSV Vaihingen zu fliegen, war schnell für mich klar, dass der Habicht als Modell als kleines Dankeschön für die Besitzer her musste. Die Wahl fiel auf den Bausatz von Airmodel Products.

DFS Habicht E

Auf der Webseite des Flugsportvereins Vaihingen ist der Bau des 1:1-Objekts schön dokumentiert.

Damit sich das Flugvergnügen mit dem tollen Spaßgerät auch zu Hause beliebig oft replizieren lässt, entstand in Zusammenarbeit mit Wolfgang Piper und Pascal Dumat die D-6868 als virtuelles Modell für den Vehicle Simulator (www.hangsim.com).

Den Bau des Modells habe ich in meinem Video dokumentiert, das auch mit Szenen vom Original und dem Simulatormodell vermischt ist.

DFS Habicht E

Die Oberflächen der Resinteile sind sehr sauber ausgeführt. Kleinteile und Windschutzscheibe müssen selbst hergestellt werden. Für die Herstellung der Kleinteile nutzte ich gezogene Gießäste. Tillys Modell sollte mit einer Pilotin ausgestattet werden (Preiser, 1:87), der Habicht für Dieter bekam einen Piloten mit Lederhaube, den ich aus einer abgeformten 1:72er-Figur baute.

DFS Habicht E

Das Leitwerk stellt die alte Ausführung dar, die späteren Versionen hatten eine kleine Flettner-Klappe am Seitenruder, die gleichsinnig ausschlägt, um den Ruderdruck etwas zu verstärken. Das sollte an den Modellen natürlich berücksichtigt werden. Auch die Nasenleiste des Seitenleitwerks wurde etwas steiler gestellt.

Den Übergang zu den Endleisten habe ich weicher gestaltet, indem ich rumpfseitig einen gezogenen und gebogenen Gießast anbrachte. Das Ganze wurde mit Sekundenkleber verstärkt und mit Hilfe von Spachtelmasse und der Feile in Form gebracht.

Die Decals drucke ich mir selbst.

Ich lackierte die Modelle mit dem Pinsel. Die Grundfarbe ist Elfenbein von Humbrol. Die Farbe für die Streifen mischte ich mir aus den Revellfarben Lufthansagelb und Orange (~3...5%) zusammen. Die Modelle versiegelte ich mit seidenmattem Klarlack.

DFS Habicht EDFS Habicht EDFS Habicht EDFS Habicht EDFS Habicht EDFS Habicht EDFS Habicht E

DFS Habicht E

 

Thomas Brückelt,
www.acrokit.com

Publiziert am 04. November 2017

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > DFS Habicht E

© 2001-2017 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog