Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > VFW 614

VFW 614

Cimber Air

von Dierk Hemminghaus (1:72 Airmodel Products)

VFW 614

Der Rumpf und die Flügel des Modelles bestehen aus tiefgezogenen Hälften. Fahrwerk, Triebwerke und Cockpiteinrichtung sind aus Resin. Leider wartet der Bausatz mit einigen Schwierigkeiten auf. Als erstes habe ich die Rumpfhälften aus dem Polystyrolrahmen geschnitten und anschließend zum richtigen Rumpfdurchmesser geschliffen. Die Flügel wurden ebenfalls aus dem Rahmen getrennt und in ihre Form geschliffen. Der Rumpf mußte außerdem mit zusätzlichem Polystyrol verstärkt werden. Die Cockpiteinrichtung habe ich dem Durchmesser des Rumpfes angepasst. Auch Pilot und Copilot fanden im Cockpit ihren Platz. Triebwerke und Fahrwerk wurden nach Plan zusammen gebaut, allerdings habe ich das Fahrwerk um 4 mm gekürzt und mit zusätzlichen Streben und Klappen ausgerüstet. Auch die Triebwerke wurden optisch etwas aufgepeppt.

VFW 614

Die größte Herausforderung besteht allerdings im Spachteln und Schleifen des Rumpfes. Es wäre zu wünschen, dass sich der Hersteller dessen noch einmal annehmen würde. Verfeinert wurde das Modell mit Positionslichtern, Antennen und Wischblättern.

Nach der Lackierung erhielt das Modell die Decals der Cimber Air. Diese gehören zum Bausatz und sind hervorragend gemacht. Die seitlichen Fenster habe ich noch mit „bemannten“ Fensterdecals von Authentic Airliners bestückt. Sie waren eigentlich für eine Boeing 727 im selben Maßstab vorgesehen, doch sie machen sich auch sehr gut an der VFW 614.

Nach über 50 Stunden Bauzeit steht das Modell nun in meiner Vitrine. Es hat trotz manchem Fluchen sehr viel Spass gemacht. Es ist ein toller fliegender Exot, der seiner Zeit weit voraus war.

VFW 614

Dierk Hemminghaus

Publiziert am 05. Dezember 2018

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > VFW 614

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog