Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Bölkow Bo 208 „Junior"

Bölkow Bo 208 „Junior"

von Rainer Kijak (1:72 Muntin Models)

Bölkow Bo 208 „Junior"

Das winzige Modell der Bo 208 erstand ich vor vielen Jahren auf der Modellbau in Dortmund und konnte es mit Hilfe von Fotos, die ich von einem Original 1989 auf dem Siegerlandflughafen machte, fertigstellen.

Bölkow Bo 208 „Junior"

Ursprünglich hieß das Flugzeug MFI-9 Junior und war ein zweisitziges Ganzmetallflugzeug, konstruiert von dem Schweden Björn Andreasson. Der erste Prototyp flog im Mai 1961 und wurde von einem 100 PS RR/Continental 0-200-A Motor angetrieben. Der MFI-9 folgte die verbesserte MFI-9B und ein Prototyp MFI-9C, bevor die Produktion 1974 heruntergefahren wurde.

Im Jahr 1961 erwarb Bölkow die Lizenzrechte, um die MFI-9 zu produzieren. Nun hieß das Flugzeug Bo 208 Junior. Die Bö-208C blieb bis 1970 in Produktion. Zivile MFI-9 und Bo 208 wurden in verschiedenen Versionen in mehreren europäischen Länder registriert und ebenso in den USA und Brasilien.

Bölkow Bo 208 „Junior"

Der Bausatz von Muntin Models, Schweden, ermöglicht auch den Bau einer Maschine der Biafrian Air Force und eines Trainers der schwedischen Luftwaffe. Ich hatte mich aber für die Maschine mit den englischen Kennzeichen entschieden, die vorher auch mit dem Kennzeichen D-EFHE flog.

Bölkow Bo 208 „Junior"

In meinem Fundus habe ich noch ein Werbefoto, das die Bo 208 vor einer Boeing 707 der Lufthansa zeigt, noch mit dem alten Anstrich. Das Modell habe ich, weil nicht so groß, mit einigen Preiser-Figuren auf einem Bierdeckel angerichtet. So steht es schon seit Jahren in der Vitrine und füllt die Ecke aus.

Bölkow Bo 208 „Junior"Bölkow Bo 208 „Junior"Bölkow Bo 208 „Junior"Bölkow Bo 208 „Junior"Bölkow Bo 208 „Junior"Bölkow Bo 208 „Junior"

Bölkow Bo 208 „Junior"

 

Rainer Kijak

Publiziert am 23. September 2019

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Bölkow Bo 208 „Junior"

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog