Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Boeing 737-300

Boeing 737-300

5B-DBY, Helios Airways

von Patrick Kirchesch (1:144 Eastern Express)

Boeing 737-300

Zum Vorbild

Die Boeing 737-300 von Helios Airways befand sich am 14. August 2005 auf dem Weg von Larnaka nach Prag, mit einem Stopover über Athen. Der Helios-Airways-Flug_522 zerschellte 33 km nordöstlich von Athen an einem Hügel. Dabei kamen alle 121 Personen an Bord ums Leben. Es handelt sich bis heute um das schwerste Flugzeugunglück Griechenlands. Die Maschine kam zuerst 1997 zur Deutschen BA. Im Jahr 2004 nahm das Flugzeug bei Helios den Dienst auf.

Boeing 737-300

Mein Modell

Dass ich mich dafür entschied, ein Flugzeug mit einem tragischen Schicksal zu bauen, ist der Tatsache geschuldet, dass mich dieses Unglück sehr beschäftigt. Ich wollte so den Opfern gedenken und ihnen mit diesem Modell eine Art Widmung geben. Der Bau des Modells war dadurch etwas beklemmend.

Boeing 737-300

Der Bausatz stammt von Eastern Express. Ich habe festgestellt, dass der Bausatz nur eine rudimentäre Kopie des Minicraft-Kits ist. Nun, wie dem auch sei, gepasst hat nichts, aber überhaupt nichts. Ohnehin schon schwierig ohne Bauanleitung, war die Passgenauigkeit mit Sicherheit die schlechteste, die ich erlebt habe. Es hatte den Anschein, als müsste man aus einem Haufen Schrott einen funktionstüchtigen Lambhorgini bauen.

Boeing 737-300

Die Formtreue war auch nur so lala, ich musste viele Fehler korrigieren und vieles abgleichen. Alles musste von Fischhäuten befreit werden.  Viele Teile waren grausig, es musste jede Klebestelle verspachtelt werden. Es taugte nicht ein einziger Passstift, denn diese mussten alle entfernt werden. Ich musste die Rumpfhälften sogar mit Gewalt zusammenkleistern, da diese um 10 mm (!) verzogen waren. Von einem durchsichtigen Cockpit konnte ich daher leider nur träumen. 

Boeing 737-300

Von den Spachtelarbeiten habe ich einige Bilder gemacht, beachte die grausige Passform! Damit wurden auch Nacharbeiten an den Tragflächen durchgeführt. Die Triebwerkspylone mussten stark nachbearbeitet werden. Die Bude roch dadurch zwei Tage lang nach Lösungsmittel...

Boeing 737-300Boeing 737-300Boeing 737-300Boeing 737-300Boeing 737-300Boeing 737-300Boeing 737-300

Boeing 737-300

 

Augen machte ich jedoch beim Fahrwerk, dort fällt die Bilanz überraschend positiv aus. Es passte zwar nichts, aber irgendwie verlief die Aktion wie durch ein Wunder mit Gelassenheit.

Boeing 737-300Boeing 737-300Boeing 737-300Boeing 737-300Boeing 737-300Boeing 737-300Boeing 737-300

Boeing 737-300

 

Das Lackieren und das Anbringen der Decals war getrost das Einzige, was an dem Bau Spaß gemacht hatte. Die Decals wurden von mir und von Brent-Air-Decals maßgeschneidert und haben sehr gut gepasst. Herzlichen Dank nochmal!

Boeing 737-300Boeing 737-300Boeing 737-300Boeing 737-300Boeing 737-300Boeing 737-300Boeing 737-300

Boeing 737-300

 

Mit diesem doch recht befriedigenden Ergebnis habe ich durchaus nicht gerechnet, da die Teile absolut schlimm ausgesehen haben. Theoretisch gesehen ist dieser Bausatz unbaubar - weder was für Anfänger noch was für schwache Nerven.  Ich habe es hiermit bewiesen, dass es doch möglich ist.

Boeing 737-300

Fazit

Ein Modell mit einer traurigen Geschichte ist entstanden. Es hat daher einen entsprechenden Beigeschmack, der nun wirklich nicht einfach zu beschreiben ist. Es fühlte sich auch ein wenig unheimlich an, als ich das Gesicht des Helios aufgetragen hatte. Nun ja, das Modell beweist auch, dass man Material ersetzen kann, aber keine Menschenleben. 

Boeing 737-300

- In Gedenken an die Opfer des Helios-Airways-Fluges-522 -

Patrick Kirchesch

Publiziert am 14. Januar 2021

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Boeing 737-300

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog