Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Deperdussin 1911

Deperdussin 1911

von Marcus Kolbenstetter (1:48 Pyro)

Deperdussin 1911

Gegründet wurde Deperdussin 1910 von Armand Deperdussin, einem ehemaligen Cabaret-Sänger, als Société pour les Appareils Deperdussin (SPAD). Die Firma baute bis Ausbruch des Krieges 1914 einige der spektakulärsten Rennflugzeuge der damaligen Zeit. So waren Deperdussin-Flugzeuge die ersten Maschinen, die die magische 100mph-Grenze durchbrachen.Bei Kriegsbeginn hatte sich Armand Deperdussin jedoch so überschuldet, dass die Firma von seinem Rivalen Louis Blériot übernommen wurde und während des Krieges so berühmte Flugzeuge wie die SPAD VII und XIII herstellte.

Der Bausatz dieser Deperdussin A mit einem 90PS LeRhone-Motor stammt von Pyro und war sehr problemlos zu bauen. Die Verarbeitung war sehr sauber und die eigentliche Herausforderung war die Verspannung, die ich mit unsichtbarem Nähgarn, das später mit einem Edding eingefärbt wurde, gemacht habe.

 

Deperdussin 1911

Es war außerdem mein erster Versuch eine Figur "naturgetreu" zu bemalen. Am Resultat kann man allerdings mit Sicherheit noch feilen...

Deperdussin 1911

Deperdussin 1911

Marcus Kolbenstetter

Publiziert am 03. Mai 2006

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Deperdussin 1911

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog