Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Lockheed L-1049G Super Constellation

Lockheed L-1049G Super Constellation

PH-LKG, The Flying Dutchman

von Rico Christmann (1:72 Heller)

Lockheed L-1049G Super Constellation

Original

In den fünfziger und sechziger Jahren gehörte die Lockheed Super Constellation zweifellos zu den markantesten Erscheinungen auf den Airports dieser Welt. Der Prototyp, eine Weiterentwicklung der L-049 Constellation, flog erstmals 1950. Insgesamt wurden bis zum Ende der Produktion im September 1959 285 zivile Maschinen in verschiedenen Varianten gebaut. Am erfolgreichsten wurde mit 105 gebauten Exemplaren die L-1049G, für maximal 95 Passagiere. Zur Verlängerung der Reichweite konnte diese mit abnehmbaren Tiptanks an den Tragflächenenden ausgerüstet werden.

Lockheed L-1049G Super Constellation

Die hochgezüchteten und sehr wartungsaufwändigen Sternmotoren sowie die hohen Betriebskosten führten dazu, daß dieser unverwechselbare Airliner, gegen Ende der sechziger Jahre recht schnell vom Himmel verschwand.

Lockheed L-1049G Super Constellation

Modell

Das Modell entstand aus der ersten Auflage des Heller-Bausatzes, dem Decals für die US-Fluggesellschft TWA beiliegen. Inzwischen ist eine Neuauflage mit Decals für zwei Lufthansa-Bemalungen erhältlich. Der Zusammenbau ist an einigen Stellen ziemlich knifflig. Dutch Decal brachte vor längerer Zeit Extradecals für eine Maschine der KLM heraus, die ich verwendete. Die niederländische Gesellschaft war der größte Betreiber der "Superconnie" in Europa. Zwischen 1953 und 1966 flogen bei dieser Airline 22 Stück. KLM rüstete gegen Ende der fünfziger Jahre die meisten Maschinen mit einem Wetterradar aus, was äußerlich an der langen, mehr spitz zulaufenden Rumpfnase zu erkennen war. Das Modell zeigt die PH - LKG "Griffioen" um 1958, nach Einbau des Radars.

Lockheed L-1049G Super Constellation

Lockheed L-1049G Super Constellation

Rico Christmann

Publiziert am 20. Februar 2007

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Lockheed L-1049G Super Constellation

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog