Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Junkers Ju 86 B-0

Junkers Ju 86 B-0

VH-UYA, Lawrence Hargrave

von Rico Christmann (1:72 Italeri)

Junkers Ju 86 B-0

"Hübsch eng habt ihrs hier"...sagte der Schauspieler und Privatpilot Heinz Rühmann, als er eine Junkers Ju-86 besichtigte. Der Typ entstand 1934 auf Wunsch der Deutschen Lufthansa und des RLM, die ein schnelles Flugzeug forderten, welches sowohl zivil als auch militärisch nutzbar sein sollte. Obwohl die Militärvarianten eine größere Bedeutung erlangten, wurden immerhin mindestens 50 Zivilmaschinen gebaut. Diese flogen erfolgreich bei acht Fluggesellschaften im In- und Ausland.

Junkers Ju 86 B-0

Zufällig sind mir Informationen über die einzige Ju-86 der Airlines of Australia in die Hände gefallen. Die sollte das Vorbild für mein Modell werden. Die Maschine wurde zunächst als D-AGEY bei der Deutschen Lufthansa eingesetzt und 1937 nach Australien überführt. Dort flog sie als VH-UYA und mit dem Eigenname Lawrence Hargrave (austral. Flugpionier). Das Flugzeug erhielt einen Komplettanstrich in Light Khaki mit schwarzen Motoren, Zierstreifen und Beschriftungen. Später kehrte das Flugzeug nach Deutschland zurück und flog wieder als D-AGEY bei der Deutschen Lufthansa. Das Modell wurde aus dem Kasten gebaut, nur die Kabine wurde mit 10 Passagiersitzen aus der Ersatzteilkiste ergänzt. Die Decals für die Beschriftungen erstellte das Modellbaustudio Fritzsche nach einem Vorbildfoto.

Junkers Ju 86 B-0

Junkers Ju 86 B-0

Junkers Ju 86 B-0

Rico Christmann

Publiziert am 10. Oktober 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Junkers Ju 86 B-0

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog