Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Tupolev Tu-154M

Tupolev Tu-154M

LZ-MIL, VIA

von Marco Coldewey (1:144 Zvezda)

Tupolev Tu-154M

Original Infos:

Die Tupolev Tu-154 wurde in den 1960ern entwickelt, sie sollte auf den russischen Inlandsstrecken die Antonov AN-10 und die Tupolev Tu-104 ersetzen. Mit dem stabilen dreiachsigen Hauptfahrwerk ist die Tu auch in der Lage, auf weniger befestigten Pisten zu landen. Mit einer maximalen Reisegeschwindigkeit von 950km/h ist die Tupolev schneller als die Airbus und Boeing Flugzeuge, daher gilt sie nach der Stilllegung der Concorde als schnellstes ziviles Flugzeug. Von der Tupolev wurden zwischen 1968 und 2010 1015 Modelle gebaut. Tupolev hat im Werk in Samara noch Ersatzteile für bis zu 15 Jahre Betriebszeit eingelagert.

Tupolev Tu-154M

Nach dem Mauerfall entstand in Bulgarien eine neue Fluglinie, die die Chance des neu aufkommenden Tourismus sah. Hierzu wurden fünf neue Tupolev Tu-154M besorgt. Mit der Version M hat man neuere, effizientere und leisere Triebwerke eingesetzt. Womit diese Version uneingeschränkt in Europa fliegen darf. 2005 wurden die Tupolevs dann durch neuere und effizientere Airbus A320 ersetzt. "Via est Vita" bedeutet übrigens  "Der Weg ist das Ziel", auch wenn man mit augenscheinlich veralteter russischer Technik flog, waren diese immer im Top-Zustand.

Tupolev Tu-154M

Das Original mit der Registrierung LZ-MIL wurde 1990 gebaut und fliegt nun bei der Russischen UT Air unter der neuen Kennung RA-85056.

Tupolev Tu-154M

Infos zum Bau:

Die Tupolev Tu-154 ist ein weiterer Topbausatz aus der Schmiede von Zvezda. Nur die Triebwerke haben einen gewissen Makel, der Markt bietet dafür jedoch bereits Abhilfe. Ich haben mich dabei für einen Ätzteilsatz der tschechischen Firma Extratech entschieden. Dieser bietet neben den Triebwerksschaufeln auch Teile für den kompletten Heckbereich, alternativ kann man auch die Schubumkehr darstellen, was ich bei diesem Modell gemacht habe.

Tupolev Tu-154M

Die Decals von ODecal (ebenfalls Tschechien) fand ich nach langer Suche. Air Via wollte ich unbedingt bauen, da ich noch einige Erinnerungen an die Zeit habe, als diese noch mit der Tu nach Bremen flogen. Die Decals sind nicht ganz einfach zu verarbeiten, weil sich der Heckbereich als recht komplex erweist. Ich habe noch Fenster-Decals von Draw Decal hinzugefügt. Grund war die hellgraue Farbe der Decal-Fenster, was gar nicht passte.

Tupolev Tu-154M

Marco Coldewey,
modellbau.mc84.de

Publiziert am 17. Dezember 2011

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Tupolev Tu-154M

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog