Modellbau Magazin Modellversium
Du bist hier: Home > Galerie > Ausstellungen > GO MODELLING Wien - Teil 3

GO MODELLING Wien - Teil 3

12. und 13. März 2016

GO MODELLING Wien - Teil 3

Zivilfahrzeuge, Schiffe, Figuren, Dioramen

Weiter geht's mit den Kategorien ZF, S, F, D

Mit dieser Dampflok geht die Besichtigung ja schon kolossal los!
Mit dieser Dampflok geht die Besichtigung ja schon kolossal los!

GO MODELLING Wien - Teil 3GO MODELLING Wien - Teil 3GO MODELLING Wien - Teil 3Interessante Einblicke - Top secret!Modelle außergewöhnlich in die Landschaft gesetztSchmutz ist der Feind der Hausfrau und zuweilen der Freund des Modellbauers.GO MODELLING Wien - Teil 3
GO MODELLING Wien - Teil 3GO MODELLING Wien - Teil 3Eine witzige Idee mit der Schwimmweste beim Gassigehen. Die Lady in der Mitte ist eine Eigenkonstruktion aus Karton!Wunderbar! Das Spantenmodell aus Ätzteilen von Wolfgang Meindl (Chefredakteur der IPMS-Zeitschrift Modell Panorama).GO MODELLING Wien - Teil 3Tolle Idee mit dem Wrack unter Wasser. Mein Favorit in dieser Kategorie.
Kaum zu glauben: Dieses filigrane Schiff wurde scratch aus Papier gebaut!Auf den Filigrankünstler, der dieses Schiff gebaut hat, kommen wir nochmal in Teil 4 zu sprechen.Sehr schöne Umbauten von Preiser Figuren in 1:72 - Das könnte auch ein Siegermodell sein.Das Meer ist eine Wucht im wahrsten Sinne des Wortes!GO MODELLING Wien - Teil 3Bild leicht unscharf wegen der schnellen Bewegung des Helden.GO MODELLING Wien - Teil 3
Einmal mit Photoshop und einmal ohneDer Kaiser war nicht nur als Figur, sondern sogar persönlich auf der Ausstellung, allerdings inkognito ohne Uniform. Sieht aber auch so gut aus!GO MODELLING Wien - Teil 3GO MODELLING Wien - Teil 3GO MODELLING Wien - Teil 3GO MODELLING Wien - Teil 3GO MODELLING Wien - Teil 3

GO MODELLING Wien - Teil 3

 

GO MODELLING Wien - Teil 3

GO MODELLING Wien - Teil 3

Sean Connery im Namen der Rose
Sean Connery im Namen der Rose

GO MODELLING Wien - Teil 3

GO MODELLING Wien - Teil 3

Durch die Ölsardinenbüchse wurde uns bewusst, dass wir um 14.3O Uhr noch kein Mittagessen intus hatten und in Kürze schon der Auftritt einer Band und danach die Preisverleihung erfolgen wird. Also schnell in die Cafeteria und anschließend hurtig zum Ort des Geschehens, zur Ruhmeshalle. Gibt es einen besseren Ort zur Preisverleihung?

Wir nehmen Platz neben unserem Freund Lubomir und seinem Sohn. Die Spannung steigt. Dr. Thomas Reichel, der Schirmherr des Museums, hält eine Laudatio auf die gute Zusammenarbeit zwischen Organisator und Museum und lässt keinen Zweifel daran, dass die GoMo auch 2017 wieder herzlich willkommen ist.

Danach kündigt Reinhardt Pohl die Band, seine Band, die "Pohl Position" an. (Wortspiel mit Pole Position). Wir sehen und genießen eine dreiköpfige Bluesband vom Feinsten: Reinhardt Pohl an der Hammondorgel, Martin Lunzer, Vocal und Gitarre, Pepsch Muska mit unvergleichlicher Mimik am Schlagzeug. Alle drei Virtuosen auf ihrem Gebiet! Und dann legen sie los mit "Sunny" über "little darling" von Count Basie, "bei mir bist Du schön" und "Mackie Messer" aus der Dreigroschenoper. Danach können wir sehen, wie wir unsere Gänsehaut wieder glattkriegen. Das war eine herrliche Einleitung zur Preisverleihung!

Die Siegerehrung wurde dann zweisprachig von der erfahrenen Andrea moderiert. Eine Ansage mit Wiener Charme. Unterstützt wurde sie von Rainer Zeliko, der Medaillen und Siegprämien verteilte. Anhand der eingangs vorgestellten Kategorien kann man sich vorstellen, wie viele Medaillen da verteilt wurden. Bei jedem Thema eine Gold-, Silber- und Bronzemedaille. Daneben noch Urkunden für die jugendlichen Teilnehmer sowie ein paar Sonderpreise. Es wurden Bausätze als Preise übergeben, was den äußerst positiven Effekt mit sich bringt, dass wir diese Modelle wahrscheinlich im nächsten Jahr wieder bewundern können. 

Als besonderes Highlight überreichte Pavel Rampir ein paar seiner Kunstwerke zu passenden Fliegermodellen der Sieger. Pavel wurde auch mit einem Sonderpreis für sein Artwork geehrt.

Gesponsert wurde die Veranstaltung von folgenden Firmen: Airfix, Chris Figurenshop, Italeri, Glow 2B, GK Modellbau Kirchert, ICM, PK Graphica, Trumpeter, Zvezda.

GO MODELLING Wien - Teil 3

GO MODELLING Wien - Teil 3

GO MODELLING Wien - Teil 3

GO MODELLING Wien - Teil 3

Eine stattliche Anzahl an Pokalen
Eine stattliche Anzahl an Pokalen

Kommando: Zurück!

Nachdem wir nun den Wettbewerb mit allem Drum und Dran abgeschlossen haben, drehen wir die Zeitschleife wieder etwas zurück und besuchen ein paar Aussteller an ihren Ständen.

Die Modell- und Figurenfreunde aus Neumarkt/Opf.

Die Modell- und Figurenfreunde warten mit was auf? Richtig: Mit schönen Modellen und Figuren. Die Modellfreunde hatten einen der schönsten Stände, aber am wenigsten Licht.

Die Beleuchtung im Museum war allgemein eine Herausforderung für die Kamera. Das ist aber verständlich wegen der wertvollen Gemälde, mit denen das Museum bestückt ist.

www.modellbaufreunde.eu

GO MODELLING Wien - Teil 3Ob der arme Poet diesem gefährlichen Lächeln widerstehen kann?GO MODELLING Wien - Teil 3GO MODELLING Wien - Teil 3GO MODELLING Wien - Teil 3GO MODELLING Wien - Teil 3GO MODELLING Wien - Teil 3

GO MODELLING Wien - Teil 3

 

GO MODELLING Wien - Teil 3

GO MODELLING Wien - Teil 3

Braver Hund!
Braver Hund!

Das Stoppschild sieht garantiert keiner!
Das Stoppschild sieht garantiert keiner!

Zur Abwechslung wieder Karton

Sehr schöne Kartonbaumodelle konnten wir auch am Stand von der Forumgemeinschaft Kartonbau besichtigen. Hier kommen ganz besonders die Winzlinge so in's Bild, dass man sich die Filigranarbeit besser vorstellen kann. Der Gabelstapler ist der Wahnsinn!

Meisterwerke in Karton
Meisterwerke in Karton

GO MODELLING Wien - Teil 3

Ein Modell schöner als das andere!
Ein Modell schöner als das andere!

Ein Schiff der Küstenwache mit schönem Innenleben
Ein Schiff der Küstenwache mit schönem Innenleben

Hier kommen die Größenverhältnisse so richtig zum Ausdruck! Immense Vorteile für Transport und Verwahrung!
Hier kommen die Größenverhältnisse so richtig zum Ausdruck! Immense Vorteile für Transport und Verwahrung!

GO MODELLING Wien - Teil 3

GO MODELLING Wien - Teil 3

Auch ein Kartoncockpit kann sehr diffizil sein.
Auch ein Kartoncockpit kann sehr diffizil sein.

Otto und die schrägen Typen

Otto Goros ist bekannt für skurile, witzige und realistische Figuren und Büsten. Und natürlich auch für seine sehr schönen Dioramen.

Irgendwie ist da schon eine gewisse Ähnlichkeit vorhanden!
Irgendwie ist da schon eine gewisse Ähnlichkeit vorhanden!

GO MODELLING Wien - Teil 3

GO MODELLING Wien - Teil 3

GO MODELLING Wien - Teil 3

GO MODELLING Wien - Teil 3

GO MODELLING Wien - Teil 3

GO MODELLING Wien - Teil 3

Das ist noch ein Originalspielzeug aus der Zeit WWII (aus Museumsbeständen)
Das ist noch ein Originalspielzeug aus der Zeit WWII (aus Museumsbeständen)

Fortsetzung folgt

Der Sightseeing-Bus am Eingang bringt uns hinüber zu Teil 4. Dort erwarten uns noch einige Besonderheiten.

GO MODELLING Wien - Teil 3

Wolfgang Hartung

Publiziert am 26. März 2016

Die Bilder stammen von Gertrud und Wolfgang Hartung.

Du bist hier: Home > Galerie > Ausstellungen > GO MODELLING Wien - Teil 3

© 2001-2015 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum