Du bist hier: Home > Galerie > Ausstellungen > GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

09.03.2019 - 10.03.2019

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

Weiter geht es mit dem Plastikhauf'n.

Das ist jetzt keine despektierliche Bezeichnung für den Rest der Ausstellung, sondern das witzige Logo einer Tiroler Gemeinschaft, die es in sich hat.

Tiroler Plastikhauf'n

Der Plastikhauf'n wußte neben Qualität auch mit nicht alltäglichen Besonderheiten zu überzeugen.

Das waren im Einzelnen:

-Ein toller Stand mit einem aussergewöhnlichen Logo

-Sehr schöne, themenbezogene Modellsammlungen

-Kuriositäten wie der Pink Skyvan und die Skyfighter-Cookies

-Ein Mitglied,bzw. Mitgliedin (??), die sämtliche Vorurteile über Modellbauer widerlegt (Panzerführerschein, Segelfliegerin, Ehefrau, die ihren Ehemann mit dem Modellbauvirus infizierte (hört, hört !) (oft kann man Frauen mit dem Hobby eher vergraulen / ich habe da schon von Scheidungen gehört). 

Kurzum: Die sagenhafte Mitgliedin (wenn schon Gender dann wenigstens extrem) ist Conny, die bessere Hälfte von Erich, ebenfalls modelbaubegeisterter Segelflieger und neuerdings Bausatzhersteller).

Beide sind wie der ganze Hauf'n mit viel Humor gesegnet.

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

Soviel zum Titel der IG - Das ist quasi das Markenzeichen
Soviel zum Titel der IG - Das ist quasi das Markenzeichen

Christian

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2Meistens sind die Unterseiten allein schon einen Blick wert - Hier sieht man Christians scratchgebaute Landeklappen

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

 

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

Die Originale der Skyvan
Die Originale der Skyvan

Die Pink Skyvan

Ja - Die gibt es wirklich ! Christian hat mir einiges über das eigenartige Flugzeug erzählt,darüber hinaus habe ich etwas nachgegoogelt (=Aftergoogling = Recherche).

Die Pink Skyvan ist ein großes Absetzflugzeug, das 20 Fallschirmspringer faßt und meist das ganze Jahr über in Europa unterwegs ist, mit dem einzigen Zweck, Fallschirmspringer abzusetzen. Diese werden  in eine Höhe von 4000 m oder sogar darüber befördert, um ihnen möglichst lange das unbeschreibliche Gefühl des freien Falls zu ermöglichen.

Das Flugzeug sieht zwar aus wie ein Kleiderschrank mit Flügeln, und so mancher kann sich nicht verkneifen zu fragen: " Fliegt denn das Ding überhaupt ??" 

In der Luft wird aus dem plumpen Walfisch jedoch sehr schnell ein wendiger Delphin.

Der Innenraum ist 2 x 2 m groß, so dass auch die Größten noch aufrecht darin stehen können und das scheunengroße Hecktor eignet sich sehr gut für Fallschirmspringer, um problemlos in die freie Welt des Falls hinauszutreten.

Das Flugzeug wurde in einer abenteuerlichen Reise 1986 aus Singapur nach Wien überstellt. Kein Problem mit dem Jumbo, könnte man sagen, einfach reinsetzen und warten, bis es auf der Landebahn rumpelt, dann ist man da.

Das geht aber nicht so einfach mit einem Flugzeug, das zwar 10.000 km zurücklegen soll, aber nur für rund 1.500 km Maximalstrecke geschaffen ist. Da muß logischer Weise zwischengelandet und nachgetankt werden. Und das in Ländern des nahen und fernen Ostens, wo für jede Kleinigkeit eine Genehmigung erforderlich ist sowie ein gefülltes Kuvert, wenn man wieder starten möchte. Fazit: Ein Abenteuer !

Warum trägt der Flieger den Namen Pink Skyvan?

Skyvan haben die Hersteller, die in Nordirland sitzen, ihr kombiniertes Fracht- und Passagierflugzeug getauft.

Zum Zusatz "Pink" wird Folgendes überliefert:

Die chinesischen Lackierer in Singapur, welche die Farbe bei dem speziellen Typ aufzutragen hatten, lachen sich heute noch krumm und bucklig, wenn sie an ihren damaligen Auftrag denken: Ein ganzes Flugzeug von oben bis unten, von hinten bis vorne mit schweinchenrosa Farbe zu bemalen. Leider oder Gott sei Dank hielt die chinesische Farbe nicht sehr lange!

Heute gibt es mehrere solche Flieger, die unter dem Namen "Pink Skyvan" betrieben werden. Von der Farbe Pink ist allerdings nicht mehr viel übrig. Geblieben ist der Mund mit dem großen "Schlecker".

Martin

Das war eine Super-Idee !rechts unten: Roman und Martin im GesprächGO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

Das war eine Super-Idee !

Das war eine Super-Idee ! 

Die Zutaten und Geschäftsidee der Platikhauf'n Fighter Cookies exclusiv für Modellversium-Leser

Das Rezept:

Aluminium (58%), Stahl (9%), Titan (0,5%), Kupfer (5%), Gummi (4%), Plexiglas (2,5%), Blei (3%) Kleber (18%). Die Zutaten in einem äußerst stabilen Gefäß ordentlich erhitzen und umrühren.

Hinweis zum Verbraucherschutz:

Das Produkt enthält ausschließlich künstliche, synthetische Farbstoffe sowie Erdölprodukte, Schwermetalle, Spuren von Kampfstoffen, Kerosin und Schmierölen.

Tipps für einen efogreichen Vertrieb: 

Zutaten und Verbraucherschutzhinweis müssen nicht unbedingt gut leserlich sein.

Überzeugungsargument (wichtig für die Werbung) gut sichtbar auf der Packung anbringen:

In der Regel hat man nur einmal im Leben die Möglichkeit ein Fighter-Cookie zu genießen!

Das Kleingedruckte (Sollte möglichst auf der Innenseite der Verpackung angebracht werden):

Über eventuelle Todesfälle nach Verzehr wurde Dank eines umsichtigen Umgangs mit der Presse in Form von Kuverts bisher nichts bekannt.

Zu Risiken und Nebenwirkungen vermeiden Sie bitte Fragen an Ihren Arzt oder Apotheker.

Also, liebe Freunde: Nichts wie ran an die Produktion dieser Leckerbissen. Die Erben eurer Modellbaukollegen und Standbesucher werden es euch danken ! 

Conny und Erich

Erichs erster Bausatz geht in Serie
Erichs erster Bausatz geht in Serie

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

Conny's Liebe sind Flugzeuge... und Erich
Conny's Liebe sind Flugzeuge... und Erich

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

Links der Panzerführerschein von Conny
Links der Panzerführerschein von Conny

Guardians of Modelling

Die "Wächter des Modellbaus" hatten einen schönen und vielseitigen Stand mit relativ hoher Frauen- und Jugendquote. Sie wurden Gewinner des für die GoMo in diesem Jahr erstmalig kreierten Preis für den besten Stand.

v.links nach rechts hintere Reihe: Wilfried, Mike, Josef, vordere Reihe: Lydia, Christian und Martina:
v.links nach rechts hintere Reihe: Wilfried, Mike, Josef, vordere Reihe: Lydia, Christian und Martina:

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

 

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

Lubomirs Dioramen

Wie schon gewöhnt bei Lubomir: Tolle Szenerie und perfekter Modellbau mit vielen Ideen, Details und Modellen.

Es ist schon erstaunlich was er immer innerhalb eines Jahres mit dieser Qualität auf die Beine stellt! 

 

Liba und Lubomir
Liba und Lubomir

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

 

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

Modelari Kelc

Bei den Modelari Kelc ist besonders die Sammlung aus Kartonfahrzeugen aufgefallen, mit deren Originalen verschiedene tschechische Teilnehmer an der "Rallye Dakar" teilgenommen haben.

Es waren auch interessante Hangar-Konstruktionen zu sehen.

Und traditionsgemäß wurden wir wieder zu einer Runde mit einem sehr guten und starken tschechischen Getränk eingeladen, das einem jeglichen Erschöpfungszustand schnell vergessen ließ.

Karton-Rallye

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

 

Die Rallye Dakar

 

Im Gegensatz zu den Läufen zur Rallye-Weltmeisterschaft (WRC), bei denen während eines Wochenendes eine Reihe von kurzen Prüfungen gefahren werden, ist die " Dakar“ ein Marathonrennen, bei dem einzelne Etappen von über 800 km Länge zurückgelegt werden, der Großteil davon auf Wüstenboden.

Erschwerend wirkt sich aus, dass die Teilnehmer mit Ausnahme eines Ruhetags in der Mitte des Rennens jeden Tag unterwegs sind.

Insbesondere für Privatiers ohne Werksunterstützung oder Mechanikerteam bedeutet dies eine enorme Belastung. Sind die Etappen innerhalb des festgesetzten Zeitlimits bewältigt, müssen die Privatiers ihr Fahrzeug selber reparieren oder Ersatzteile wechseln. Wenn diese Fahrer das Ziel erst in der Nacht erreichen, müssen Schlaf und Service also entsprechend reduziert oder der Start zur nächsten Etappe verschoben werden.

Insgesamt beträgt die Ausfallquote bei den Kfz jeweils weit über 50 Prozent!

Der Wettbewerb fand seinem ursprünglichen Namen „Rallye Paris-Dakar“ entsprechend zunächst zwischen Paris und Dakar, der Hauptstadt Senegals statt. Später variierte die Streckenführung sowie der Start- und Zielort von Jahr zu Jahr.

Die Rallye 2006 beispielsweise führte in 15 Etappen von Lissabon in Portugal über Spanien, Marokko, West-Sahara, Mauretanien, Mali, Guinea und Senegal zum Zielort Dakar.

1992 wurde die Rallye um eine Woche verlängert, um nach der Durchquerung ganz Afrikas das Ziel in Kapstadt zu erreichen. Aus motorsportlicher Sicht war diese Route jedoch für die meisten Teilnehmer unbefriedigend, denn auf den engen Pisten in Zentralafrika konnte nur selten überholt werden.

Im Jahr 2009 wurde die Rallye Dakar zum ersten Mal nicht in Europa und Afrika ausgetragen, sondern in den südamerikanischen Ländern Argentinien und Chile  .

Im Jahr 2019 fand die Rallye Dakar ausschließlich in Peru statt.

Die Streckenlänge insgesamt geht über 5000 Kilometer mit voraussichtlich 3000 Kilometer Sonderprüfung. Davon sind etwa 70 % Sandanteil.

Das ist nichts für Weicheier ! Und da fahren nicht nur harte Kerle, sondern auch taffe Mädels ! Entsprechend der Tortur dieses berühmten Rennens waren leider naturgemäß zahlreiche Todesfälle zu verzeichnen.

 

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

 

Aviatic CS

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

IPMS AUSTRIA

Der Stand der Organisatoren der GoMo war wie immer an zentraler Stelle unübersehbar mit einer bunten Auswahl an Modellen präsent.

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

 

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

Modell- und Figurenfreunde Neumarkt/Opf.

Figurenfreunde freuen sich auf Figurenfreunde - So kann man sich unser jeweiliges Treffen mit Klaus, Oswald und Uwe vorstellen. Humor und Augenweide sind da vorprogrammiert.

Leider waren die Lichtverhältnisse nicht optimal, so dass manche Bilder der Schönheit der Originale nicht ganz gerecht werden. Das ist natürlich gerade bei so fein ausgeführter Malerei etwas ärgerlich.

Die sparsame Beleuchtung ist aber wohl den empfindlichen Originalgemälden im Museum geschuldet.

Dafür ist das Ambiente wunderbar und... man kann halt - wie so oft im Leben - nicht immer alles haben.

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

 

Im Teil 3 besichtigen wir die Wettbewerbsmodelle. Und das sind nicht Wenige !

Wolfgang Hartung

Publiziert am 30. März 2019

Die Bilder stammen von Gertrud und Wolfgang Hartung.

Du bist hier: Home > Galerie > Ausstellungen > GO MODELLING WIEN 2019 Teil 2

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog