Du bist hier: Home > Galerie > LKWs > Mercedes-Benz Drehleiter 23/12

Mercedes-Benz Drehleiter 23/12

von Michael Tietke (1:24 Revell)

Mercedes-Benz Drehleiter 23/12

Ich möchte Ihnen meine Drehleiter 23/12 mit Beleuchtung vorstellen.

Als Basis diente mir die Revell-Drehleiter, die ich aber um einige Details verändert habe. Der Aufbau mit den geöffneten Geräteräumen entstand komplett aus Kunststoffprofilen sowie Polystyrolplatten. Das Riffelblech wurde am ganzen Modell gegen feineres ausgetauscht. Die Geräteräume sind offen dargestellt und mit Feuerwehrgerätschaften bestückt, wie es bei einem originalen Fahrzeug auch ist. Außerdem sind diese auch alle beleuchtet. Zusätzlich habe ich auch noch bewegliche Schäkel aus Messing angebracht, der Leiterstuhl wurde noch um einen Feuerlöscher, ein Stromaggregat und einen selbstgebauten Wasserwerfer ergänzt.

Mercedes-Benz Drehleiter 23/12

Den Leiterkorb habe ich komplett aus Messing gebaut und er besteht im Gegensatz zum Bausatz auch aus echtem Metallgitter. Die kleine Leiter am Korb, die gleichzeitig als Türe dient, kann herunter geklappt werden. Zur Leiter hin lassen sich zwei schwenkbare Türen bewegen. Außerdem habe ich noch diverse Griffe und das komplette Bedienpult einem Original nachgebaut, so dass am Bedienpult auch drei grüne LEDs und eine weiße LED vorhanden sind, die das Anzeigeinstrument beleuchten. Davon kann man sich auch einen kompletten Baubericht ansehen.

Mercedes-Benz Drehleiter 23/12

Die Leiter selber hat noch zwei beleuchtet Scheinwerfer, daher habe ich sie so gebaut, dass man sie nicht mehr ausziehen kann. Mir war es wichtiger die ganzen Hydraulikleitungen im Leiterkranz, einschließlich der Ventilsteuerung, nachzubauen. Dafür ist auch das Bedienpult am Drehkranz genauso wie die Belastungsanzeige beleuchtet.

Mercedes-Benz Drehleiter 23/12

Die Ausstattung der Geräteräume erfolgte teilweise aus Teilen aus dem Revell-Zubehörset und teils habe ich sie selber gebaut. Die Kettensäge ist aus dem RW 1 und wurde durch einen Kettenschutz erweitert. Der Feuerlöscher wurde selber gebaut und der Verteiler wurde aufgebohrt. Die Unterleghölzer bestehen aus Kiefernholz und die Griffe aus Silberdraht. Die Spiegel haben natürlich auch eine richtige Spiegelfolie bekommen. Die Stützen habe ich auch neu gebaut und neben den Hydraulikleitungen verfügen sie auch jeweils über eine blinkende LED, diese blinken wie beim Original auch schneller als der normale Blinker. Auch am Heck der Leiter sind noch zwei Blinker angebracht.

Mercedes-Benz Drehleiter 23/12

Beleuchtet habe ich die Drehleiter mit insgesamt 56 LEDs. Dazu kommen noch zwei Blinkerplatinen, eine für die Frontblitzer und eine Lauflichtplatine für die Blaulichter. Die Platinen habe ich alle selber gebaut und teilweise selber entwickelt.

Die Drehleiter verfügt über folgende Beleuchtung:

Drei Blaulichter bestehend aus jeweils vier LEDs, die einen echten Rundumlichteffekt haben. Abblendlicht, Blinker, Positionsleuchten am Dach sowie an jeder Seite vier Orange Seitenleuchten. Frontblitzer und drehbarer Suchscheinwerfer. Jeder Geräteraum verfügt über eine weiße Beleuchtung. Der Bedienstand verfügt über zwei LEDs 0605 und die Belastungsanzeige über ein LED 0605. Hinzu kommen noch zwei Rückleuchten, die hinteren und seitlichen Blinker sowie die Nummernschildbeleuchtung. Zur Spannungsversorgung wird das Modell lediglich an 12 Volt angeschlossen.

Mercedes-Benz Drehleiter 23/12

Den kompletten Baubericht kann man sich im Wettringer-Modellbauforum ansehen.

Damit man auch alle Lichteffekte sehen kann, habe ich davon ein Video hochgeladen.

Mercedes-Benz Drehleiter 23/12

Weitere Bilder

Mercedes-Benz Drehleiter 23/12Mercedes-Benz Drehleiter 23/12Mercedes-Benz Drehleiter 23/12Mercedes-Benz Drehleiter 23/12Mercedes-Benz Drehleiter 23/12Mercedes-Benz Drehleiter 23/12Mercedes-Benz Drehleiter 23/12
Mercedes-Benz Drehleiter 23/12Mercedes-Benz Drehleiter 23/12

Mercedes-Benz Drehleiter 23/12

 

Michael Tietke,
IG Wettringer Modellbauforum

Publiziert am 06. September 2011

Du bist hier: Home > Galerie > LKWs > Mercedes-Benz Drehleiter 23/12

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog