Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > M1014 Truck mit Tomahawk

M1014 Truck mit Tomahawk

von Hajo Lippke (1:72 Modelcollect)

M1014 Truck mit Tomahawk

Die Modelle von Modelcollect baue ich derzeit recht gerne, denn sie zeichnen sich durch eine überdurchschnittliche Detaillierung sowie eine sehr hohe Passgenauigkeit aus. Kleinere Schwächen gibt es aber schon, meistens bei den Decals oder, wie bei dem MAN, mit dem fehlenden Logo auf dem Kühlergrill.

M1014 Truck mit Tomahawk

Wie schon bei meinem M1001 mit Pershing II hat mir das MERDC-Tarnschema, das die US Army bis in die 1980er Jahre hinein verwendete, sehr gut gefallen. Daher fiel mir die Entscheidung zum Kauf und Bau dieses Modells leicht.

M1014 Truck mit Tomahawk

Der Bau verlief auch recht unproblematisch, eine Ausnahme machte der Startbehälter der Tomahawk-Flugkörper. Hier passten am Ende insbesondere die äußeren Abdeckungen nicht mehr auf die innen liegenden Startrohre, so dass ich jedem, der das Modell mit geschlossenen Starteröffnungen bauen will, nur empfehlen kann, die Rohre wegzulassen.

M1014 Truck mit Tomahawk

Der Startbehälter soll laut Bauanleitung entweder in Start- oder in Transportposition montiert werden – mit ein wenig Geschick kann man das ganze flexibel gestalten. Dazu muss einfach nur der hydraulische Hebemechanismus beweglich gelassen werden und eine geeignete Befestigung an der Kippachse montieren.

M1014 Truck mit Tomahawk

Ich habe dazu einfach einen dünnen Stahldraht verwendet. Dieser stammt von einer kleinen Zahnlückenbürste und kann aufgrund seines Profils sogar wie eine Schraube in die entsprechend vorgebohrten Öffnungen „hineingeschraubt“ werden.

M1014 Truck mit Tomahawk

Und voilà, schon ist das ganze startbereit!

M1014 Truck mit Tomahawk

M1014 Truck mit Tomahawk

Hajo Lippke

Publiziert am 15. Mai 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > M1014 Truck mit Tomahawk

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog