Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > S-125 Newa

S-125 Newa

SA-3 Goa

von Thomas Moll (1:72 Gran Ltd.)

S-125 Newa

Geschichtliches

Die russische S-125 wurde bereits Anfang der 60er Jahre eingeführt. Sie sollte die bekanntere S-75 (SA-2 Guideline) in tiefen und mittleren Höhenbereichen ergänzen. Obwohl schon fast 50 Jahre im Einsatz, wird sie immer noch von einigen Ländern, die sich keine moderneren Systeme leisten können, im Bestand gehalten (Ausführliches hierzu in Wikipedia). Bekannt wurde die SA-3 vor zehn Jahren durch den damals sensationellen Abschuß eines Stealth-Jagdbombers F-117 über Serbien.

S-125 Newa

Der Hersteller VOCA GRAN dürfte den meisten Modellbauern unbekannt sein. Angeboten werden Flug- und Fahrzeuge fast ausschließlich sowjetischer Herkunft in 1:72. Die erwähnte SA-2 hat er auch im Programm. Diese Bausätze sind schwer zu bekommen. Offensichtlich läuft die Produktion sehr unregelmäßig.

S-125 Newa

Die weißlichen, leicht transparenten Teile, sind in einer dünnen, zweiteiligen Schachtel verpackt und machen auf den ersten Blick keinen schlechten Eindruck. Auf den zweiten Blick bemerkt man dann doch Defizite, die sich aber durch etwas Mehrarbeit ausgleichen lassen. Raketen haben ja zum Glück eine relativ einfache Form. So geht der Bau zügig vonstatten, nicht zuletzt dank der gut bebilderten Anleitung. Die Abschussrampe lässt sich leider weder drehen noch in der Höhe richten. Es sind mehrere Optionen zur farblichen Gestaltung gegeben, mit Hinweis auf das Humbrol-Programm.

S-125 Newa

Thomas Moll

Publiziert am 12. Dezember 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > S-125 Newa

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog