Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > GAZ-69

GAZ-69

von Steven Draht (1:72 Armo)

GAZ-69

Geschichte

Der Ursprung des GAZ-69 geht auf eine Entwicklung von Ford aus dem Jahr 1940 zurück. Von 1953 bis 1956 (?) wurde der GAZ im Werk in Gorki hergestellt, aber ab 1954 begann schon die Produktion in Uljanowsk, wodurch sich auch offiziell der Name in UAZ-69 änderte. Im allgemeinen Sprachgebrauch blieb es aber bei „GAZ“ und selbst die NVA führte den Geländewagen mit dieser Bezeichnung 1957 ein.

Das Kennzeichen stellt eine alte Version dar (2. Kennzeichen-Epoche)
Das Kennzeichen stellt eine alte Version dar (2. Kennzeichen-Epoche)

Bausatz

In der kleinen Faltschachtel von ARMO befinden sich die Grundbauteile aus Resin, eine Fotoätzplatine (für Kleinteile + Frontscheibenrahmen), eine dicke Klarsichtfolie und die Bauanleitung in Polnisch und Englisch. Der Bausatz bietet die Möglichkeit, die Motorhaube für einen Blick auf den vorhandenen Motor geöffnet darzustellen. Natürlich kann auch das Verdeck weggelassen und die Frontscheibe runtergeklappt werden.

Die Seitenscheibenausschnitte müssen im Modell vergrößert werden.
Die Seitenscheibenausschnitte müssen im Modell vergrößert werden.

Bau

ARMO hat für das Fahrercockpit Pedale und Armaturen als Ätzteile beigelegt. Die vorgesehenen Schalthebel aus Resin ersetzte ich durch dünne Drähte und Spritzenkanülen. Weiterhin deutete ich unter dem rechten Sitz noch einen Tankbehälter an. Die Heckklappe bekam von mir eine völlig andere Außenstruktur nach Vorbildfotos. Beifahrer- und Fahrertür wurden innen detailliert. Außerdem bohrte ich die Scheinwerfer auf und setzte dort Linsen ein, änderte die Blinker und fertigte das Auspuffrohr aus einer Spritzenkanüle. Beim Verdeck vergrößerte ich die Scheibenausschnitte; und etwas Struktur kam mittels Skalpell auch hinzu.

GAZ-69

Leider machte ARMO es sich mit dem Ersatzrad etwas einfach: Es wurde nur eine Halterung auf die Felgeninnenseite angegossen; original ist die Innenseite aber nach außen zeigend, da man sonst das Rad schlecht befestigen könnte. Somit musste ich auch hier „für Ordnung sorgen“.

GAZ-69

Der Soldat entstammt einem Bundeswehr-Set von Preiser (Art. Nr. 72535). Nachdem ich wenige Veränderungen an der Figur vornahm, hatte ich einen perfekten NVA-Soldaten der Anfangsjahre. Damals trug man noch Kapuze ;). Der Bedruck des Anzugs nennt sich „Flächentarnung“ und wurde von 1958 bis ca. 1970 offiziell getragen und durch „Ein-Strich-Kein-Strich“ abgelöst.

Unterfeldwebel mit altem Dienstgradabzeichen und  Flächentarnanzug
Unterfeldwebel mit altem Dienstgradabzeichen und Flächentarnanzug

GAZ-69GAZ-69GAZ-69GAZ-69GAZ-69GAZ-69

GAZ-69

 

Fazit

Ein nicht einfach zu bauendes Resinmodell, welches viel Nacharbeit erfordert. Aber nach meiner Kenntnis der einzige Bausatz in 1:72, deshalb für den Liebhaber von Fahrzeugtechnik des Ostblocks und dieses Maßstabs ein „must have“ ;).

Steven Draht

Publiziert am 29. November 2010

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > GAZ-69

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog